Jump to content

Empfohlene Beiträge

Elite10    2

Hallo Community.

 

Ich weiß gar nicht wo Ich Anfangen soll.........

Ich hatte Probleme mit meinem W-Lan habe dann den Deckel hinten geöffnet um die W-Lan Karte zu entnehmen.

So jetzt kommt es: Beim Herausnehmen der W-Lan Karte sind BEIDE Kabel abgebrochen (Weiß und Schwarz) :o.

Das heißt jetzt meine W-Lan Antennen  und die Killer Karte sind im A.............?

 

Ich bin verzweifelt weiß jemand von euch für mich einen Tipp bzw. was die Reparatur Kosten könnte bzw. wie man sowas behebt?

 

Das Notebook ist Baujahr 2016 und hat Garantie bis Oktober aber Garantie ist das eher nicht.:huh:.

Ich Bitte um eure Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elite10    2

Hallo

 

Danke  Sheldon Cooper für dein Angebot Ich melde mich bei Dir über Willhaben.

Die Karte ist eh nicht so das Problem aber die Kabel - kann man die Neu kaufen und Anlöten mit Schrumpfschlauch und so.....?

Hatte das Problem noch niemand / gibt's doch nicht !!!!!!

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elite10    2

Danke Sheldon......Licht am Ende des Tunnels. Coole Sache.

DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
koby    7

Die verlinkte Antenne bzw. die Anschlüsse passen nicht weil sie zu groß sind.

was genau ist dein Problem mit den alten Kabeln ? Steckt noch ein Teil der Karte in den Anschlüssen?

falls noch die kleinen Anschlüsse der WLAN Karte in den Steckkontakten fest klemmt Versuch die mit einer ganz dünnen Nadel und Geduld rauszunehmen.

Wenn draußen neue Karte rein und gut is. Ich kaufe jedenfalls keine Killer wifi mehr. So eine Minderwertige Karte was die Anschlüsse angeht hab ich noch nie gesehen.  Intel gut und günstig 😎

bearbeitet von koby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marduk2004    2

Mach mal ein Bild von der Karte, eventuell könnte ich dir das reparieren. Sofern du mir die zusenden willst...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elite10    2

Hallo..... Ich dachte Ich Spinne! Wollte ein Repaste  machen und dazu natürlich als erstes die W-Lan Karte entnehmen und siehe da beide Anschlüsse gebrochen..... Direkt weck von der Karte... Nichts mehr da. 

Stecken in den Anschlüssen und Ich habe schon mit einen Handypinzette probiert aber ohne Erfolg. 

Ich bin der Meinung das die Kontakte kaputt sind. 

Neue Anschlüsse einfach anlöten hat noch nie jemand gemacht???? 

Bin Mechaniker anlöten, Schrumpfschlauch und fertig.... Hab ich da einen Denkfehler? 

Wenn die Anschlüsse laut link nicht passen hat jemand anderer einen Link für mich? 

Fotos kommen am Abend. 

Danke für Eure Infos. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mordrag    9

Ich habe gerade die WLAN karte ausgebaut und siehe da, einer der Beiden Anschlüsse steckte dann im Stecker der Kabel. Habe ihn aber mit der Pinzete rausbekommen (Macht ein Foto von dem Stecker und vergrößert es. Man sieht dann erhöhungen, an dennen man mit der Pinzette ran kann, um den Feststeckenden Ring rauszuziehen.) Hatte 2 Pinzetten, eine zum Festhalten der Stecker und eine zum ziehen des Rings.

Die Karten sind echter Schund ....

Getauscht habe ich gegen eine Intel Wireless AC-8265. (war auch der Grund des Ausbaus!) Die Broadkom/Killer Karte wandert in den Schrott!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
einsteinchen    319

@Elite10 mir sind auch schon die Pins auf einer Killer WLAN Karte abgebrochen weil ich genau wie @Mordrag auf eine Intel Karte gewechselt bin. Die Pins solltest du wirklich mit etwas Fingerspitzengefühl aus den Steckern der Kabel herausbekommen, hat bei mir auch geklappt. Als neue Karte empfehle ich dir dann eine Intel Karte, die sollte man für ~25€ kaufen können und der Vorteil ist das die Treiber davon viel stabiler sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elite10    2

Hallo einsteinhechen und @Mordrag !

Ich habe jetzt mit einer NADEL den inneren Ring aus den Steckern gebracht und muss sagen bin froh das der TIPP mit der NADEL funktioniert hat.

Die Pinzette die Ich hatte von einem Handywerkzeug war zu groß und nachdem alles so klein ist schwer zu erkennen.

Aber DANKE an ALLE  die sich meinen Problem angenommen haben und fleißig mitgeschrieben haben.

Die Killer Karte ist Schrott werde mir eine Intel kaufen.

Problem behoben!!!!!!!!!!!!!

 

p.s.

Wer von euch hat den i7 6820hk verbaut? Habe zusätzlich  ein Problem zwecks unkontrollierten Lüfter aufheulen. Deshalb ging ja meine W-LAN Karte flöten weil Ich ein Repaste  durchführen wollte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
camellion    5

Die WLAN Karte gehört zu den Sachen die selbst getauscht werden dürfen. Dass die Anschlüsse manchmal reißen kann auch an schlechten Lötverbindungen der Conectoren liegen. Ich würde in jedem Fall den DeLL Support kontaktieren und den sachverhalt schildern, normalerweise sollten sich die Label wenn auch mit etwas Gefühl ohne die Connectoren abzureißen entfernen lassen, sonst lief da was bei der Produktion schief und Produktionsfehler fallen unter Gewährleistung. Bis 6 Monate nach Kauf muss der Händler das Verschulden des Käufers nachweisen. Nach 6 Monaten du. Aber wie gesagt die Karten sollen bomb Kunden Tauschbarkeit sein, daher ist eine Fehlerhafte Handhabe unwahrscheinlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elite10    2

Danke Camellion für die Info werde x an Dell herantreten und schreiben ob da was auf Garantie geht.

Zurzeit bin Ich mal froh das die Kontakte wieder funzen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JetLaw    13
Am 16.8.2017 um 17:09 schrieb camellion:

Die WLAN Karte gehört zu den Sachen die selbst getauscht werden dürfen. Dass die Anschlüsse manchmal reißen kann auch an schlechten Lötverbindungen der Conectoren liegen. Ich würde in jedem Fall den DeLL Support kontaktieren und den sachverhalt schildern, normalerweise sollten sich die Label wenn auch mit etwas Gefühl ohne die Connectoren abzureißen entfernen lassen, sonst lief da was bei der Produktion schief und Produktionsfehler fallen unter Gewährleistung. Bis 6 Monate nach Kauf muss der Händler das Verschulden des Käufers nachweisen. Nach 6 Monaten du. Aber wie gesagt die Karten sollen bomb Kunden Tauschbarkeit sein, daher ist eine Fehlerhafte Handhabe unwahrscheinlich. 

Wo steht bei Dell das man die tauschen darf? Der Support hat mir bisher immer gesagt die darf man nur tauschen wenn der Support es sagt.

Die Gewährleistung kannst in dem Fall vergessen, der Händler wird sagen du hast es beim Ausbau beschädigt und da greift sicher keine Gewährleistung, kannst natürlich gegen klagen und sagen es wäre ein Produktionsfehler. Das musst du aber beweisen und nicht der Händler, sonst könnte das ja jeder sagen. Und den Beweis würde Dell gleich mit liefern, weil die Vor Ort Techniker die ausbauen ohne sie zu beschädigen ist es ein ganz klarer Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mordrag    9

Naja also in den ersten 6 Monaten liegt die Beweißlasst mal definitiv bei Dell. Die müßten dir beweißen, das du sie unsachgemäß ausgebaut und dabei beschädigt hast. Nach 6 Monaten dreht sich der Spieß rum und du wirst es beweißen müssen, was du genauso wenig kannst wie Dell. Deswegen bringt einem auch die 2 jährige Gewährleistung in Deutschland recht wenig ...

Das einzige worüber sich streiten läßt wäre, ob man die WLAN Karte tauschen darf oder nicht. Sonst könnte Dell sich damit aus der Affäre ziehen, das sie es einfach verbieten...

Da die Karte aber sowieso rotz ist, wäre sie höchtens zum verkaufen geeignet :D Ich bleib bei meiner Intel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JetLaw    13

Wenn du eine Karte ausbaust und diese dabei beschädigst, dann ist es wohl unsachgemäß ausgebaut worden oder meinst du nicht? Zumal die Vor Ort Techniker das ja auch ohne Beschädigung der Karte hinbekommen. Bei der WLAN Karte ist der Fall aber wohl sehr klar, wenn die Kontakte abgebrochen sind dann wirst du die wohl versucht haben auszubauen. Gerade weil sie sonst ja noch funktionstüchtig im Gerät stecken würden ;)

Selbst wenn es von Dell erlaubt wäre, müssten sie es nicht reparieren lassen. Nur weil du etwas tauschen darfst, heißt es ja nicht das du es auch kaputt machen darfst. Wenn du von Dell aufgefordert wirst die Karte herauszunehmen, dann sieht die Sache wieder anders aus.

Den Händler will ich sehen wo du etwas selber machst, es dabei versehentlich kaputt machst und dieser dir dann im Rahmen der Gewährleistung die Reparaturkosten übernimmt. Natürlich wenn man lügt und sagt man hat nichts gemacht, dann muss sicherlich der Händler beweisen das der Fehler nicht schon vorher da war. Man muss dazu sagen, das man immer Klagen muss wenn man sein Recht erstreiten will. Das macht wohl keiner für 50Euro.

Die Gewährleistung bezieht sich darauf, dass am Anfang alles funktionieren soll, aber die Gewährleistung ist keine Funktionsgarantie über 2 Jahre. Das sollte man natürlich immer im Hinterkopf behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mordrag    9

Ja aber der Händler (Dell) muss eben beweisen, das der defekt nicht schon bei Auslieferung bestand (defekte oder schlecht verlötete Kontakte), was ich ja behaupte, was Dell nicht können wird . So ist eben das Gewährleistungsrecht. Und daran wird sich auch Dell halten müssen, sobald man behauptet, das die Kontakte Schrott sind müssen sie mir das gegenteil behaupten. Und sorry aber das blose abziehen der Stecker darf nicht zum Auflösen der Kontakte führen...

Erst nach 6 Montaten muss ICH beweißen, das der Fehler schon bei Auslieferung bestand, was ich natürlich genauso wenig kann wie Dell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JetLaw    13

Das wird jetzt etwas sehr offtopic, trotzdem sehe ich das anders als du. Das Gewährleistungsrecht verlangt das alle Teile funktionieren, also das die WLAN Karte im Notebook funktioniert. Du behauptest die wäre schlecht verarbeitet, also es gäbe da einen Produktionsfehler und den musst du beweisen. Dell wird immer sagen du wärst eben unsachgemäß vorgegangen, als du diese entfernt hast und dann musst du beweisen das du es eben nicht warst. Sonst könnte ja jeder Hans und Franz sagen die wäre einfach schlecht verarbeitet und der Händler müssten den Beweis erbringen der schwer zu erbringen wäre. Sobald du selber Hand angelegt hast, musst du beweisen das du das sachgemäß gemacht hast.

Allerdings sage ich nochmal, wenn Dell sagt die machen das nicht, müsste man immer vor einem Gericht klagen um Recht zu bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mordrag    9

Du verdrehst die Beweislast. Erst nach 6 Monaten muss ich beweisen, dass es ein Produktionsfehler ist. Im Moment muss mir Dell beweisen, dass es keiner ist (Beweislastumkehr als Schlagwort). Aber lassen wir das, wer eine defekte getauscht haben will, soll einfach anrufen und ich gehe auch davon aus, das Dell sie tauschen wird!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonique1988    3

Hey,

Also bei mir war der Techniker da und hat die defekte WLAN Karte getauscht. Ich hatte Glück, dass der den Rest des Connectors aus dem Kabel bekommen hat ohne die Verbindung zu beschädigen. Er hat mir gesagt, falls das Kabel/Anschluss defekt ist könnte man es zwar reparieren/einen neuen Anschluss anlöten, jedoch würde dies zu einer Leistungssenkung des Empfangs führen. Die Antennenkabel sind auf der Innenseite des Monitordeckels angebracht. Dem entsprechend müsste das komplette Monitorgehäuse getauscht werden. Ein bloßes entfernen der Antennen wäre nicht möglich.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
camellion    5

Also für die, die es nicht verstanden haben.  Es gibt diverse Gerichtsurteile, dass auch ein Laie leicht zugängliche Teile wie RAM, HDD und even Steckkarten tauschen darf ohne dass dadurch die Garantie erlischt. Werden Teile entfernt, greift die Garantie auf den Rest des Geräts. Macht man etwas unabsichtlich dabei kaputt, ist das selbstverständlich Eigenverschukden. Was ich aber deutlich geschrieben habe, ist dass die Connectoren verlötet sind, und wenn Mann sich nicht ganz dumm anstellt und diese mit einer Zang samt Kabel in die Zwinge nimmt und abreist, dann lässt sich da nichts kaputt machen. Es kommt aber oft vor, dass die Conectoren nicht korrekt verlötet sind. Das ist dann ein Verarbeitungsfehler. Ein versteckter Mängel der erst beim Tausch der Karte auffällt. Dann ist es egal wer oder wie er es macht, die connectorrn reißen ab. Passiert den Dell Technikern auch sehr oft. In solchen Fällen greift die Gewährleistung oder auch die Garantie. Das Problem mit der Beweislast besteht natürlich, aber besteht auch nur bei Zweifeln an den Umständen. Das die Teike vom Kunden getauscht werden dürfen, steht in service Manual. Wenn der Support dich bittet die Karte selbst zu tauschen, kannst du sie dabei auch versehentlich kaputt machen, die Verantwortung bleibt bei Dell. Das Dell dies auch manchmal macht zeigt, dass es eigentlich nicht falsch gemacht werden kann, sofern die Anleitung beachtet wird. Die connectoren sollen beim abziehen der Kabel nicht brechen können. Wenn das passiert ist mangelnde Verarbeitung die Regel. Darum empfehle ich den support zu kontaktieren und ehrlich zu sein. Dann klappt das auch mit der Gewährleistung. Wenn Dell verweigert kann auch der Hersteller angeschrieben werden, die zeigen sich durchaus auch Kulant und senden Erstatz, bevor in jedem Forum steht, die Karten gehen beim wechseln ständig kaputt. 

bearbeitet von camellion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JetLaw    13
vor 1 Stunde schrieb camellion:

Es kommt aber oft vor, dass die Conectoren nicht korrekt verlötet sind. Das ist dann ein Verarbeitungsfehler. Passiert den Dell Technikern auch sehr oft. 

Da würden mich mal Belege zu interessieren oder ist das deine subjektive Wahrnehmung? Also nachprüfbare Daten und nicht irgendwelche Foren.

Bei meinen Aliens wurden bisher 4 mal die WLAN Karte getauscht und von 4 verschiedenen Technikern, alle haben diese ohne Beschädigungen entfernt.

 

Apropo die Gerichtsurteile würden mich auch interessieren, hast du da zufällig Links? Wobei man da bedenken muss, ein Gericht muss nicht einem anderen folgen! Nur wenn der BGH etwas entscheidet folgen die darunter liegenden Gerichte meistens dem Urteil, weil beim BGH am Ende danach entschieden wird.

bearbeitet von JetLaw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
camellion    5

Bitte entschuldige. Sehr oft ist in der Tat keine objektive Angabe. Die Belege zu meiner Einschätzung, die ich dir dazu geben kann sind, dass bei meinen AW 15 R2 das Mainboard getauscht werden musste, dazu wurde die WLAN Karte abgeklemmt. Ohne viel Zug auszuüben, hatte der Techniker das Kabel samt conector in der Hand. Er versuchte den connector vorsichtig zu entfernen, musste aber aufgeben. Um den Defekt zu beheben wurde ein Ersatz Deckel mit Antennen bestellt. Beim nächsten Termin hatte der gelieferte Deckel ebenfalls einen conector am Kabel, der sich nicht entfernen ließ. Vermutlich wurde ein gebrauchtteil geschickt. Da der eigentliche Defekt (schaltete sporadisch nicht ab nach dem runterfahren) aber weiterhin vorhanden war wurde das Gerät gewandelt. Das nächste AW 15 R3 hatte die neue Killer 1535. WLAN ging, BT aber nicht.  Beim Karten Tausch durch einen Dell Techniker wurde der connector erneut mit samt Kabel abgezogen. Der connector ließ sich aber entfernen. Der Support sendete daraufhin eine neue WLAN Karte die ich selbst tauschen sollte. Am nächsten Tag war die Karte da Stecker ließen sich auch einwandfrei auf und abstecken. Leider ging BT wieder nicht.  Mittlerweile wird er wieder gewandelt. 2 defekte Karten ein vermutlich 3. Fall wegen der defekten Deckel Einheit. Diverse Forenberichte über abgerissene  connectoren, lassen mich subjektiv einschätzen das es häufig vorkommt. Ne Statistik wird Qualcomm wohl eher nicht dazu veröffentlichen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maek    6

Kennst du den Spruch "nur sprechenden Menschen kann geholfen werden"?

Das funktioniert bei Dell auch ;-)

Dell hat im Prinzip nichts dagegen, wenn Teile ausgetauscht werden. Auch haben Sie nichts dagegen, wenn du defekte Teile selber austauscht, nachdem Sie dir Ersatz geschickt haben. Der Witz ist, wenn Sie dir die Reparatur oder den Austausch zutrauen und erlauben, ist selbst bei Beschädigung alles versichert bzw über den Servicevertrag abgedeckt. Und das bekommst du sogar schriftlich. Ich persönlich hatte den Fall schonmal als beide Grakas ausgetauscht werden sollten, aber nur 1 Lieferbar war. Die 2te kam dann per Post, mit Anleitung zum Einbau, der Erlaubnis und den Angaben bezüglich Garantie usw.

 

Aber wie dem auch sei. Es kann sein, das es erlaubt ist.... Aber wenn du was schriftliches hast, bist du zu 100 Prozent auf der sicheren Seite, auch ohne Gericht...

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JetLaw    13

@camellion Das Problem mit bluetooth und der Killer Karte hatte ich im 17R3 auch. Deshalb wurden 2 Karten getauscht, Probleme hatte ich aber mit allen Karten. Wenn du immer Probleme damit hast sag dem Support die sollen dir eine Intel Karte einbauen. Mit diesen hatte ich gar keine Probleme und von der Geschwindigkeit hatte ich auch keine Einbußen im Vergleich zu der Killer Karte.

Wobei Foren natürlich nicht unbedingt das beste sind um etwas einschätzen zu können, weil Leute sich in den Foren melden wenn sie Probleme habe oder hast du schon mal einen Thread gesehen wo einer schreibt ich konnte die Kabel ohne Probleme abziehen?

Bei mir haben die Techniker, wie gesagt, die Karten immer ohne Beschädigungen entfernt. Bei einer Karte sollte ich mal die Kabel von den Antennen abziehen und das erste ging ohne Probleme ab, aber beim zweiten habe ich dann gleich den Anschluss mit abgerissen. Dieselbe Karte wurde ein paar Wochen vorher ohne Probleme von einem Techniker entfernt. Also daran sehe ich schon mal das man die Karten falsch entfernen kann. Ich hätte ohne den vorherigen Techniker auch gedacht die gehen zu schnell kaputt, aber er hat es ohne große Probleme geschafft.

@Maek Das ist natürlich korrekt, wenn einem gesagt wird man darf das machen. War bei mir auch so, ich sollte die Kabel abziehen und habe dann den Anschluss mit abgerissen. Der Dell Mitarbeiter fragte mich dann noch ob ich die Reste aus dem Kabel bekomme. Als ich das verneinte, haben sie gleich mit der Karte auch die Antennen im Rahmen getauscht. Da ist es immer von Vorteil sich das per E-Mail bestätigen zu lassen, das würde ich bsw. immer fordern wenn man die Erlaubnis per Telefon bekommt. So ist man definitiv auf der sicheren Seite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×