Zum Inhalt springen

Rangliste

Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 08.11.2022 in Beiträge

  1. Gern🙂, hier noch die verwendete nvdmi.inf für alle, von der HW-ID "PCI\VEN_10DE&DEV_1199&SUBSYS_04901028"; Win10; Version 425.31; GTX 870M; M17xR3: nvdmi.inf
    3 Punkte
  2. Hi, das könnte interessant werden Alienware plant einen riesigen 18 Zoll Gaming-Laptop, laut offiziellem Teaser-Video - Notebookcheck.com News
    2 Punkte
  3. Gibt es zur Zeit überhaupt einen Anbieter der im Notebook Desktop CPUs verbaut? Selbst Clevo hat da doch nur noch Restposten mit Intel 11th Gen CPUs. RTX30 GPUs gibt doch auch nicht mehr als MXM oder? Von daher sind doch die Chancen das ein AW18 mit gesockelter Hardware kommt ohnehin 0 . Wenn ich mir die Gerüchteküche so anschaue wird von 4070, 4080ti und 4090 gesprochen, wobei man sich uneins zu sein scheint ob 4090 und 4080ti die gleiche GPU meint, oder ob es über der 4080ti noch ein Top Modell geben wird... über 175w scheinen es aber nicht zu werden. Der Alienware 18 Zöller (sofern es denn einer wird, könnte ja auch ein 18 Zoll transportables Display werden - ) steht und fällt mit dem Konzept. Kommt es als X18, wird es die Slim and light Eigenschaften der anderen X Series Notebooks teilen und nichts weiter als ein etwas größeres X17 werden, mit all seinen wenigen Vorteilen und den reichlich Nachteilen. Im Worst Case dann sogar mit dem gleichen Board und der gleichen Heatsink vom X17, Nur im etwas größeren Gehäuse. m18 kann ich mir nicht vorstellen. Warum sollte die Midrange Klasse ein größeres Modell bekommen als die Highend X Serie. Allerdings sind 18 Zoll an sich schon nicht mehr portabel und passen damit auch in die X Serie nicht so richtig. Richtig platziert wäre ein 18 Zöller eigentlich nur als eigene DTR Klasse mit dickerem Case, besserer Kühlung, vielen Ports, vielleicht sogar wie XMG mit Portabler Wakü. Meinetwegen auch mit entsprechendem Preisschild damit man auch Gewinn mit so einer Niche macht. Mit einer entsprechenden Marktanalyse sollte Dell eigentlich die richtige Zielgruppe für so ein Notebook finden können... na mal sehen.
    2 Punkte
  4. Meinen A51mR2 behalte ich eigentlich nur aus dem Grund das er noch kompromisslos auf Performance getrimmt ist. Es ist das letzte echte DTR. Ich glaube nicht das Dell den kompromisslosen Weg gehen wird. Ich tippe: - 13900HX mit hohem Powerlimit - 4080Ti mit 175w - Unified Heatsink ohne echte Vapor Chamber und zu schwach ausgelegte Kühlung so das 150w GPU und 60w CPU unter Last gleichzeitig das Limit sein werden und damit die Hohen Powerlimits witzlos Gehäuse zu dünn für vernünftige Lüfter und damit wieder Hochfrequente Störgeräusche - schöne dünne Ränder das die 18 Zoll eher einen Footprint von früheren 17 Zoll haben. - wie immer schickes Design - frecher Preis (5k+ Liste) Ich freue mich über jeden Punkt wo ich falsch liege
    2 Punkte
  5. Mal sehen mit was Dell uns beglücken will. Bei 18 Zoll wären 2560x1440 dicke ausreichend. 144Hz ebenfalls. Selbst 120Hz wären für mich noch OK. Gsync ist Pflicht. Bei der Kühlung kann es eigentlich nur besser gehen aber Dell wird wie immer nur das nötigste machen. 99°C sind ja sicher wieder Zieltemperatur... Das die Heatsinks kombiniert sind ist ja leider eh schon Standard und werden uns auch hier bestimmt wieder vorgesetzt. GPU erwarte ich wenig. Das X17 R2 darf auf dem Papier auch 165w ziehen. Real macht sie das nur mit Lüfter auf turbo und bis die temps so hoch sind das die GPU auf unter 130w drosselt. Was ziemlich fix geht sobald die CPU ordentlich schuften muss. Es wäre schon ein Fortschritt wenn CPU und GPU unter Last zumindest Ihr Soll Powerlimit halten könnten... Aber nicht Mal das erwarte ich eigentlich wenn ich ehrlich bin Mal sehen was sie draus machen.
    2 Punkte
  6. 3090/Ti Desktop Leistung wird's wohl nicht ganz werden, wenn man den ersten (geschätzten) Zahlen Glauben schenken darf. Quelle: Stephen von OwnOrDisown Bin mal gespannt, wo die Leistung tatsächlich hingeht. Effizient kann Nvidia ja mittlerweile, aber ich vermute stark, dass sie sich das auch fürstlich bezahlen lassen werden.
    2 Punkte
  7. Richtig, ein Desktop ist nicht mit einem Laptop zu vergleichen, das wird auch nie so sein. Dafür ist ein Laptop eben transportabel bzw. er ist für Einsatzzwecke konzipiert, die ein Desktop eben nicht bieten kann. Ein Laptop ist in so Fällen also einfach alternativlos. Wer gar nicht flexibel sein muss/will (anderer Standort, Couch, Hotel usw.), und dennoch ein Laptop bevorzugt, ist "selbst schuld". Mal konkret in meinem Fall: Ich hatte lange Zeit wegen zwei Standorten (3 Tage die Woche da, 4 Tage im anderen) ein Laptop / DTR. Ich bin nun immer noch in zwei Standorten, habe aber mittlerweile zwei Desktops. Jedoch, und das ist mir wichtig, weiterhin nur eine Windows-Installation, wie mit einem Laptop eben. Ich habe nämlich keine Lust, Windows, Spiele-Clients sowie Spiele ständig pro Standort zu patchen. Außerdem modde ich gerne das ein oder andere Spiel, und muss das so eben nicht doppelt machen. Und ich könnte noch weiteres nennen... Mit diesem SSD Hot Swap Wechselrahmen habe ich das gelöst. Ich ziehe meine SSD also einfach raus, und steck sie im anderen Desktop im anderen Standort wieder ein = genial! Damit das reibungslos funktioniert, sollte die Hardware beider Desktops natürlich identisch oder sehr ähnlich sein. Das hat mir ermöglicht, von einem Laptop auf zwei (deutlich) leistungsstärkere sowie leisere Desktops zu gehen. Viel teurer ist die Geschichte auch nicht (und ja auch schneller und leiser), und aufrüstbar sowieso. Wen jetzt möglicherweise das Area 51m R2 in meiner Signatur verwundert: Dieses wird ausschließlich von meiner Frau im Couchmaster (Coop-Gaming) genutzt.
    2 Punkte
  8. Ich persönlich bin mal wieder richtig heiß auf die neue Generation, egal ob Alienware oder andere große Hersteller. Die neuen HX 13th Gen CPUs + RTX4000 Chips versprechen einen erheblichen Leistungsplus. Ich denke es ist auch an der Zeit im Notebook Sektor einen ordentlichen Leistungssprung hinzulegen. Selbst 30% sind mir fast zu wenig, da deutlich mehr mit der neuen Architektur möglich wäre. Die neuen NVIDIA GPUs sind super effizient, was eigentlich ein Plus für den mobilen Sektor ist. Leider werden die Chips aber wieder extrem beschnitten, wofür ich überhaupt kein Verständnis habe. Trotzdem ist es krass 3090 Leistung in einem Notebook zu haben. Auch wenn ich den Vergleich zum Desktop scheue. Ein Desktop ist ein Desktop und ein Notebook ein Notebook Schauen mir mal wo die Leistung am Ende wirklich raus kommt.
    2 Punkte
  9. Raumauslastung kostet per se keinen Akku. Nur wenn laufende Prozesse CPU Zeit anfordern steigt der Verbrauch. CPU ist in deinen Bildern aber bei 2-4% also völlig normal. Kontrolliere lieber im BIOS ob Optimus aktiviert ist und die Intel Grafikkarte im Windows Betrieb auch aktiviert wird. Das siehst du im Taskmanager unter dem Reiter Leistung. Wenn deine Grafikkarte die ganze Zeit aktiviert ist dann geht das auch auf die Laufzeit. Welche Helligkeit hast du das Display gestellt? Welches Energieprofil? Hwluxx kommt im Test auf knapp unter 5h mit maximalen Energiespareinstellungen. Im Zweifel kannst du mit dem selben Tool (Batterie Eater Modus ,,Reader,,) selber testen.
    2 Punkte
  10. BOE EV184QUM-N80 Overview - Panelook.com Panellook hat das Panel seit August 2022 in der Datenbank. 18.4"UHD, 10bit, steht zwar 60Hz aber bei dem Fragezeichen steht 120Hz, 1000nits Innolux N180JME-GAA Overview - Panelook.com seit Q4 2022 in Produktion, 18", 2560x1600, 480Hz, 300nits Innolux N180GME-GAA Overview - Panelook.com seit Q4 2022 in Produktion, 18", 2560x1600, 165Hz, 300nits sind so die einzigen die ich jetzt gefunden hab die vielleicht in Frage kommen. Bei den letzten beiden könnte ich es mir zumindest ziemlich gut vorstellen. Wäre aber leider 16:10. Innolux ist / gehört außerdem Chi-Mei, also der Lieferant wo die anderen Dell Panel meist auch her kommen
    1 Punkt
  11. @der allgäuer: Das kannst du selbstverständlich gerne tun, ich würde dir bei Unstimmigkeiten, Unsicherheiten und/oder Fragestellungen jedoch empfehlen, dich nicht erst dann zu melden, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, sondern nach Möglichkeit schon vorher😉. Da du das Gerät ja ohne Platte bekommst, wirst du sehr wahrscheinlich auch nicht wissen, welche Command Center-Version als letztes installiert war. Daher würde ich dir empfehlen, die von Dell bereitgestellte neueste Version zu installieren. Generell ist die Installation ein Thema für sich, vor allem was die Grafikhardware betrifft(CPU-Grafik, dedizierte Grafik). Da kann ich dir auf jeden Fall mit Rat und Tat zur Seite stehen, frage also besser, bevor du etwas im Alleingang versuchst und es ist nachher Scheiße. Zum Bios sage ich nicht viel, zunächst mal solltest du die Finger davon lassen und auch kein Update durchführen, da in den meisten Fällen unnötig. Einstellungen kannst du dir natürlich ansehen, aber nur dann ändern, wenn dies notwendig ist und du auch genau weißt, was diese Änderung bewirkt. Für das Alienware 18 würde ich dir Windows 10 empfehlen, da hier auch von Dell dafür Treiber/Software bereitgestellt werden. Windows 11 lässt sich ohne Getrickse bzw. ohne Umgehung der Hardware-Überprüfung nicht installieren, außerdem ist keine Treiberversorgung sichergestellt. Alles weitere dann evtl. später . Gruß Jörg
    1 Punkt
  12. @pitha1337: Nichts zu danken . Von daher gehe ich auch mal sehr stark davon aus, dass hier etwas nicht in Ordnung ist hardware-seitig. Stimmt, das kannst du dir eigentlich sparen. Vermutlich wird man dich dazu auffordern, ein Bios-Update zu machen. Dieser Tipp wäre natürlich absolut fürs Klo, da er zu 99,9% nichts bringt. Ja, das wäre nicht schlecht. Gruß Jörg
    1 Punkt
  13. Alienware 18- shut up and take my money! Bitte groß, bitte schwer, bitte kühl, bitte schnell, bitte ohne Kompromisse. Aber wie ich Dell kenne verkacken sie es an einer oder gleich mehreren Fronten... Wie immer. Und wie ich mich kenne bestelle ich das Ding trotzdem nur um ihn selber zu testen😂
    1 Punkt
  14. @pitha1337: Hattest du denn auch mal das probiert was ich dir bezüglich V-Sync(halbe Aktualisierungsrate) empfohlen hatte, rein nur zum testen? Falls ja, wie hast du das Spiel empfunden mit diesen Einstellungen und wie war es bezüglich der FPS während der Testphase? Wieviele FPS wurden dir angezeigt? Gab es Einbrüche? Vielleicht wirst du dir jetzt denken "Mensch, was will der Jörg denn von mir mit seinen sch... V-Sync, ich hab doch ein G-Sync Problem". Ja, das weiß ich, aber ich möchte durch dieses Maßnahmen herausfinden, ob bei deinem System evtl. grundlegend schon etwas falsch läuft. Ich frage und mache das wirklich nicht ohne Grund, das kannst du mir glauben . Das heißt also, wenn ich das jetzt richtig verstehe, treten die Probleme bei aktiviertem G-Sync in Verbindung mit dem externen Monitor nicht auf? Falls dem so sein sollte, müsste man natürlich ergründen, warum das so ist bzw. warum das Spiel über dein Notebook-Display nicht so gut läuft. Da wird ja denn etwas grundlegendes nicht stimmen !! Es kann ja nicht Sinn der Sache sein, dass du ein externes Display anschließen musst, um in den Genuss von G-Sync zu kommen, obwohl du ein G-Sync fähiges Notebook-Display geordert und auch bezahlt hast. Da würde ich an deiner Stelle nachhaken und das nicht auf sich beruhen lassen, evtl. ist tatsächlich Hardware defekt. @Silentfan: Das hätte durchaus sein können, da er aber laut seiner Aussage mit einem externen G-Sync Monitor keinerlei Probleme hat, gehe ich nicht mehr davon aus, dass es in irgend einer Form an Einstellungen, Software oder Windows allgemein liegt, denn wenn das der Fall wäre, müsste sein Problem auch mit dem externen Monitor auftreten, tut es aber nicht laut seiner Aussage. Sollte er zur Sicherheit machen, ja. Meines Wissens nach wird Windows das Display standardmäßig mit der nativen Auflösung und der vorgesehenen Bildwiederholfrequenz ansteuern, habe das bei den moderneren Windows noch nie anders erlebt. Andere Bildmodi, die natürlich vom Display und der Graka unterstützt werden müssen, werden in der Regel aktiv vom Nutzer oder auch von einer Anwendung/einem Spiel bewusst geändert bzw. eingestellt. Wie auch immer es ist, sich aus der Ferne nur aufgrund von Aussagen ein eigenes Bild zu machen ist immer sehr schwer, darum wünschte ich mir oft, ich hätte die Problemfälle hier bei mir vor Ort und könnte selber testen um mir ein objektives Urteil bilden zu können, um dann dementsprechende Schlüsse daraus zu ziehen und Maßnahmen zu ergreifen. Leider ist das jedoch nicht machbar. Gruß Jörg
    1 Punkt
  15. Der RAM läuft nur so schnell wie der Alienware auch kann. Zu schnell geht nicht. Hast du mit dem neuen RAM Bluescreens und mit dem alten keine ist der RAM mMn defekt. Schau doch Mal bei CPUZ nach wie schnell der RAM läuft. Ich würde auf 2400Mhz tippen Zurücknehmen wenn du im 2 Wochen Fenster bist muss er ihn eigentlich. Vielleicht steckt der RAM auch nicht richtig? Schmutz im Slot?
    1 Punkt
  16. Hier noch mal paar Ideen: Nvidia Settings zurücksetzen (3D-Einstellungen --> Wiederherstellen), egal ob du schon was verstellt hast oder nicht mindestens 3 fps unterhalb der maximalen Bildwiederholfrequenz cappen (bei 165 Hz also maximal 162), am besten mit RTSS Rivatuner Windows Spielemodus deaktivieren zum Test temporär den GPU-Energieverwaltungsmodus auf "Maximale Leistung bevorzugen" setzen (3D-Einstellungen --> Energieverwaltungsmodus) ingame mal von Vollbild auf Fenster (randlos) switchen oder andersrum sofern SAM / Resizeable Bar verfügbar / aktivierbar mal deaktivieren sofern vorhanden, externe USB-Geräte temporär abziehen mit nem frischen Windows per Stick / externer SSD testen Kurz noch allgemein zum Thema V-Sync: Sollte keine Lösung sein, sofern G-Sync vorhanden ist.
    1 Punkt
  17. Ich habe keine speziellen Settings. Es zieht sich auch durch alle Spiele, wenn G-Sync aktiv ist. Habe gerade nochmal getestet. In seltenen Fällen funktioniert es auch mit G-Sync und alle läuft flüssig, was hier den Ausschlag gibt kann ich nicht sagen. Verändert habe ich nichts an den Einstellungen. Von V-Sync bin ich nun erstmal wieder abgerückt, da bei erneutem Testen bei BF das Spiel sofort spürbar flüssiger lief, als G-Sync und V-Sync deaktiviert waren. Die FPS bleiben komischerweise exakt gleich, selbst in Szenen mit 120FPS fühlt ist es sich ruckelig an. Kaum habe ich G-Sync deaktiviert läuft das Spiel butterweich (natürlich ohne die Vorzüge von G-Sync). Zunächst hatte ich NVIDIA Reflex in Verdacht, aber auch hier kein Erfolg. Die NVIDIA G-Sync Pendelum Demo läuft normal würde ich sagen (sind aber auch nur maximal 60FPS). Hier die Eckdaten: - QHD 165Hz G-Sync IPS Display - Advanced Optimus deakitivert, ich bin im NVIDIA GPU Only Modus - NVIDIA RTX 3070 Ti mit 150W - MSI Afterburner und Rivatuner aktiv (minimaler OC und OnScreen Display) <-- habe ich auch schon alles ausgeschaltet, macht keinen Unterschied - NVIDIA Treiber Version 527.37 Ich werde jetzt mal den NVIDIA Treiber von der Dell Webseite installieren (ist aus August)
    1 Punkt
  18. @Silentfan: Vollkommen korrekt . Ich gebe offen zu, dass der Kauf meiner beiden 18-Zöller aus reiner Liebhaberei erfolgt ist und nicht etwa aus Mobilitätsgründen. Trotzdem bereue ich die Käufe nicht, es sind tolle Geräte und ich hoffe, dass sie mir noch lange erhalten bleiben und funktionieren. Vielleicht sind sie ja irgendwann mal etwas wert, wer weiß. Gruß Jörg
    1 Punkt
  19. Wenn du ingame V-Sync aktivierst, überschreibst du damit G-Sync (das merkt man auch am höheren Inputlag, zumindest mit einer Maus), zumindest wenn du in der Nvidia Systemsteuerung hier nichts verstellt hast. Grundsätzlich kann man V-Sync und G-Sync parallel nutzen (mit den Vorteilen von G-Sync), aber dann per Treiber-Ebene, kannst du hier nachlesen: https://blurbusters.com/gsync/gsync101-input-lag-tests-and-settings/15/. Hier einfach "Wait, why should I enable V-SYNC with G-SYNC again? And why am I still seeing tearing with G-SYNC enabled and V-SYNC disabled? Isn’t G-SYNC suppose to fix that?" aufklappen. Standardmäßig ist das von Nvidia aber nicht vorgesehen, und auch nicht nötig, sofern man einigermaßen unter der maximalen Frequenz des Displays bleibt. Sofern man trotz G-Sync im unteren Bereich Tearing sieht, reduziert man also entweder die fps (verringert den fps-cap), oder man aktiviert im Treiber auch noch V-Sync (siehe verlinkten Artikel von blurbusters). Ganz grundsätzlich hat man den saubersten frameverlauf (im besten Fall eine gerade Linie) und somit das beste Spiel-Erlebnis, wenn man einen sinnvollen fps-cap einsetzt. Ich empfehle immer so 75-80% Load, so dass man für brenzlige Szenen noch GPU-Reserven hat, um nicht oder nicht großartig in Form von fps zu droppen. Zu deinem Problem: Das habe ich so rum noch nie gehört. Normalerweise läuft ein Spiel - zumindest rein optisch - mit aktivierten Sync ja smoother, da so gut wie jegliches Tearing entfernt wird. Du testest das auf dem internen Display, richtig? Tritt das Problem auch mit einem externen Bildschirm auf? Und hast du mal die Nvidia Einstellungen zurückgesetzt? (auch wenn du nichts verstellt hast)
    1 Punkt
  20. @Nuestra: Nein, das siehst du schon ganz richtig. Im Verhältnis zur Leistung ist ein Notebook immer teurer als ein vergleichbarer Desktop. Gleichzeitig sind die Temperaturen immer Thema Nummer eins bei Notebooks, mit dem man immer mehr oder weniger zu kämpfen hat. Darum werde ich mir in Zukunft kein Hochleistungs-Notebook mehr zulegen, weil es zu teuer ist und in Sachen Leistung einem vergleichbaren Desktop immer hinten ansteht. Die ewigen Temperatur-Diskussionen nerven außerdem noch zusätzlich. Trotzdem kann ich das Interesse an diesen Geräten selbstverständlich absolut nachvollziehen, denn bei mir war es ja schließlich auch mal so . Gruß Jörg @MrUniverse: Daran glaube ich ganz ehrlich gesagt nicht wirklich. Auch bei diesem Gerät wird man sehr wahrscheinlich in erster Linie kostentechnisch bzw. wirtschaftlich orientiert denken. Eher wenig bis gar nicht wird irgendein Wunschdenken von einer Handvoll Enthusiasten befriedigt werden, kein Konzernchef würde so etwas in der heutigen Zeit auch nur im Entferntesten zustimmen. Gruß Jörg
    1 Punkt
  21. @Jörg Für mich persönlich wär das zum aktuellen Zeitpunkt auch nichts. Ich habe vor ein paar Wochen eine RTX 3080 günstig geschossen und in meinem Desktop unter Wasser gesetzt. Es ist also ein leistungsfähiges System vorhanden, was es mir schwer macht den Kauf von einem neuen 18 Zoller zu rechtfertigen. 😕 Dennoch hoffe ich, dass Alienware sich auf seine Wurzen besinnt und ein richtig schönes Enthusiastengerät raus bringt. Aber mir geht's ähnlich wie dir: Vor ein/zwei Jahren hätte mich ein solches Gerät stark in Versuchung gebracht.
    1 Punkt
  22. Mich freut es auch das aw wieder ein großes Notebook raus bringt. Leider werde ich mir dies aber aus Preis Leistungs Gründen wohl nicht gönnen. Die neuen gpus sind zwar sehr effizient siehe 4080 und 4090 aber wenn ich mir überlege ein 3080ti Notebook für 4000 Euro ist ca. 2-3x langsamer wie eine 4090 für 2000 Euro mehr als 175 -185 Watt im Notebook sind eben aktuell nicht erlaubt. Die Zeiten des area51m mit Desktop Leistung ist eben vorbei. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren
    1 Punkt
  23. Oh das wär cool! Ich hoffe ja auf ein richtig dickes Gerät (ähnlich den alten 18ern) um eine extrem potente Kühlung unter zu bringen und entsprechende Powerlimits zu ermöglichen. Sehe sonst den Unterschied zu den schlanken 17ern nicht... Hoffe auch auf Desktop Prozessoren, auch wenn die in deinem Artikel das anders erwarten.
    1 Punkt
  24. @pitha1337: Ich habe hier mal eine Beschreibung aus der Computerbild für dich verlinkt. Vielleicht liest du dir das mal durch und schaust nach, ob du bei dir alles so eingestellt hast, wie es dort beschrieben steht. Der Bericht ist vom August diesen Jahres, also relativ aktuell. Von V-Sync steht da nichts, also gehe ich eher mal davon aus, dass die gleichzeitige Aktivierung von G-Sync und V-Sync nicht sinnvoll ist. Hier der Link : G-Sync aktivieren: So geht´s - COMPUTER BILD Gruß Jörg
    1 Punkt
  25. Mhhh....schade. War bis jetzt mit meinem R4 sehr zufrieden, vllt. bissl lauter als andere aber keine Abstürze oder sonstige Zicken. Daher mein Gedanke zum R14 😕 Ich schau mir mal die im Link an aber dann kann ich wahrscheinlich auch selbst bauen. Dankeschön
    1 Punkt
  26. Nicht kaufen Gehäuse zu klein für rtx 4000, schlechte Qualität+ Kühlung, dadurch keine gute Leistung und dann noch zu teuer Alternativ ein PC mit 6900x für ca 1700 aktuell https://www.mydealz.de/share-deal-from-app/2087109
    1 Punkt
  27. Danke, kann wieder geschlossen werden. Ich warte auf RTX4000 Und vielleicht gibt es ja mal ein Re-Design vom Alienware X17, vielleicht auch ein X18 ? Razer bringt angeblich ein 18" Notebook.
    1 Punkt
  28. Falls es jemanden interessiert, das QHD Display ist sehr gut und sollte die erste Wahl bei dem Alienware X17 R2 sein. Helligkeit, Kontrast, Farben etc. stehen dem UHD Display in nichts nach. G-Sync und advanced Optimus ist ebenfalls dabei.
    1 Punkt
  29. Ich fürchte @dude08/15 hat recht. Mein Beileid. 😕 Das die GPU im abgesicherten Modus noch läuft liegt daran, dass sie da nur zu einen Bruchteil verwendet wird. Dieser "Notbetrieb" geht meistens. Ich denke eine neue Karte muss für dich her. Für einige Wochen kann es evtl. helfen, deine Grafikkarte zu backen. Bei 170°C für 30min. Das sorgt dafür, dass das Lot weich wird und sich defekte Verbindungen wieder schließen. Das bringt jedenfalls bei Fragmenten im Bild manchmal Abhilfe. Aber selbst wenn es funktioniert, dann hält es nicht lange vor. Alle Angaben selbstverständlich ohne Gewähr.
    1 Punkt
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest Du über unsere neuesten Aktivitäten und Informationen auf dem Laufenden bleiben?

    Anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.