Jump to content

Reliktus

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    99
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

Reliktus hat zuletzt am 4. Juli 2016 gewonnen

Reliktus hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

32 Neutral

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  1. Das "letzter Lösung" ist ja nicht "abwertend" gegenüber der LM Paste gemeint. Das diese eine deutliche bessere wärmeleitfähigkeit als normale WLP dürfte ja jedem von uns bekannt sein. Die meisten "alten Hasen" hier im Forum werden wohl auch im stande seine LM Paste ordnungsgemäß zu benutzen. Jemandem ohne Erfahrung würde ich aber nie LM Paste empfehlen wenn er sie selbst auftragen soll/muss. Habe selbst schon erlebt, dass jemand sein neues sehr teures Notebook direkt mit LM Paste versehen hat und dachte man könnte die LM Paste wie normale behandeln. Ergebnis war dann, das zu viel verwendet wurde und ein Tropfen neben die CPU die lief. Wäre der 1mm weiter links gelandet wäre das Gerät wohl hinüber gewesen. Wie schon erwähnt haben sich bei mir Rückstände auf dem CPU die gebildet. Die Paste selbst ließ sich relativ leicht entfernen. Leider blieb aber ein ganz dünner Belag am die selbst hängen. Auch mit Reinigungs und Lösungsmitteln konnte ich den nicht komplett entfernen, nur mit dem Metallschwamm war das möglich. So entstehen aber natürlich Kratzer im die und auf dem Kühler die dann wiederum die Wärmeübertragung verschlechtern können. Das mag anfangs noch nicht so dramatisch sein, wenn man seine Kühler aber regelmäßig reinigen möchte, wird die relativ weiche Kupferoberfläche des Kühlers mit der Zeit doch ziemlich aufgeraut werden. Daher benutze ich LM auch immer nur wenn die Temps mit normaler WLP nicht stabil gehalten werden können bzw. so hoch werden das CPU/GPU die Turbostufen nicht mehr halten können. Wenn jemand das letzte aus seinem System herausholen möchte führt natürlich kein Weg an LM Paste vorbei.
  2. Ich hatte jetzt über 1 Jahr die Liquid Ultra auf der CPU in meinem AW 17R1. Das Auftragen der Paste war echt nicht besonders schwer, jeder mit etwas Bastler Erfahrung sollte das schon hinbekommen. Als ich mir dann vor kurzem einen neuen CPU Kühler gekauft habe musste die Paste natürlich runter. "Eingetrocknet" ware die Paste jetzt allerdings nicht. Die meisten Reste konnte ich mit einem Tuch vorsitig entfernen, auf CPU und Kühler waren allerdings dunkle Rückstände zu sehen. Diese waren zwar nur sehr minimal, um eine optimale Wärmeabfuhr zu gewährleisten, musste ich aber den beigelegten Schleifschwamm benutzen um alles komplett sauber zu bekommen. Dadurch entstehen natürlich Kratzer auf dem Kühler und der CPU Oberfläche. Aus diesem Grund habe ich dann beim Einbau des neuen Kühlers wieder normale WLP verwendet. Generell würde ich aufgrund des höheren Risikos Metall WLP auch nur als letzte Lösung verwenden wenn normale WLP nicht mehr ausreicht.
  3. All Powerful M17X R4 GTX 1060 MXM

    Das Problem ist das die Karten ab der Pascal Generation wohl nur noch eGP Displays unterstützen sollen. Mein AW 17 R1 hat z.B. Anschlüsse für eGP (120hz Display) und den LVDS (60hz Display) Anschluss. Um auf Pascal aufzurüsten und das interne Display weiterhin verwenden zu können, müsste man also noch ein entsprechendes Display kaufen.
  4. Hab ich ja bei meinem AW 17 genau so gemacht. Für 800€ bekommt man bald alleine schon ein neues Gerät, ich möchte mein AW aber solange am "leben" halten wie möglich. Denn das Notebook ist noch "Modular" aufgebaut, die neueren ja bekanntlich nicht mehr. Hab also absolutes Verständnis für solche Aktionen, auch wenn sie wirtschaftlich betrachtet nicht immer sinnvoll sein mögen.
  5. iPhone 7 und 7 Plus - Meinungen

    Gekauft werden die Geräte ja trotzdem. Wie man beim Note 7 von Samsung gut sehen kann, bleibt da wohl selbst bei hochpreisigen Geräten die Qualitätskontrolle schonmal auf der Strecke. Bei Apple kaufen sehr viele Leute "blind", zudem gibt es ja bekanntlich noch die ganzen Applejünger die eh alles kaufen nur weil nen Apfel drauf ist.
  6. iPhone 7 und 7 Plus - Meinungen

    Das stimmt soweit auch. Der DAC (Konverter von Digital zu Analog) bfindet sich nämlich auch im Adapter selbst. Hier kann der Zubehärmarkt natürlich ansetzen und Adaper mit besseren DAC´s + Verstärkern liefern. Dennoch finde ich die Aussage von Heise völlig ligitim, da hier ja mit dem beiligendem original Adapter getestet wurde. Hier scheint Apple halt Geld gesparrt zu haben. Ob man das jetzt heraushört hängt natürlich von den Kopfhörern und einem selbst ab. Da ich ein Audio interessierter Mensch bin, ist mir die Audioqualität auch bei einem Smartphone sehr wichtig. Die Adapterlösung macht das Gerät für mich daher alleine schon völlig uninteressant. Ich möchte die Kopfhörer verwenden dich ich möchte und mich nicht auch den Zuberhörmarkt verlassen müssen, wobei ich KH´s mit dem Apple Anschluss dann auch nicht mehr für andere Geräte verwenden kann. Der Klinke Anschluss wird auf lange Sicht wohl kaum verschwinden. Denn genau wie der z.B. beim Chinch Anschluss gibt es hier keine technische Notwendigkeit für einen Wecksel. Einzig die Marketingabteilungen der Hersteller könnten hier anderer Meinung sein, da dann ja wieder neue Geräte/Komponenten gekauft werden müssen. Mal nebenbei: Wer gute Kopfhörer haben möchte geht bitte hin und lässt sich erstmal beraten. Beats mag zwar über ein "gutes" Marketing verfügen, aber nur weil ein "Star" damit herummläuft sind deren Kopfhörer noch lange nicht gut.
  7. CLEVO PD870DM3-G 1080SLI Notebook

    Bisher hat man allerdings auch noch keine genaueren Tests zu den neuen AW´s gesehen. Man darf also gespannt sein ob es AW schafft die "Destop" GPU´s gut zu kühlen, die 150W+ dürften momentan fast jedem schwerfallen. Die Kühlkonstruktionen der Hersteller haben sich ja über die Jahre weiter ewntwickelt. Dank der nun höheren TDP wird es wohl wieder etwas dauern bis neue/bessere Lösungen gefunden werden.
  8. Kann ich nicht genau sagen, da ich noch nie ne Destop 980 hier hatte. Aufgrund der besseren Kühlung sollte ein Undervolting aber eigendlich auch nicht zwingend nötig sein. Übertakten und die Spannung erhöhen kannst du ja mit Maxwell ja immer noch.
  9. @SERGEANT Es ist seit Maxwell (gtx 9XXM Generation) nicht mehr möglich die Karten per "Software" zu undervolten. Nvidiainspector lässt also nur eine Erhöhung der Spannung zu, eine Verringerung kann nur im Vbios selbst vorgenommen werden. Aufgrund dessen, musste ich wieder das Original Vbios draufziehen. Hätte ich die Spannung selbst regulieren können, hätte ich die für meine GPU optimale ermittelt und mit dem Nvidiainspector eingestellt. @Topic Was mir tatsächlich etwas sauer aufstößt ist die Tatsache, dass man in dem von SteffRoe zitierten Beitrag mehr bzw. anderes herausgelesen wurde als da eigendlich steht. Ja ich weiss, da hat sich wohl ein Tippfehler eingeschlichen, trotzdem kann man den Sinn der Zeilen doch klar herauslesen oder? Denn ich habe nirgendwo geschrieben das der Furmark eine Karte zerstören wird. Er KÖNNTE aber Schaden anrichten. In der Vergangenheit hat es nämlich tatsächlich Fälle gegeben in denen Karten bschädigt wurden. Ich habe auch extra nicht geschrieben welche GPU Generationen betroffen sein könnten, sondern nur eine allgemeine Warnung ausgesprochen. Man sollte übrigens immer Vorsicht walten lassen wenn man Komponenten bis an ihre absolute Leistungsgrenze belastet und das nicht nur im PC Bereich. Prema schreibt bei der 980M z.B. als sein Vbios feature " Protection against Furmark and Kombustor GPU burnout (AVOID those software even with stock vBIOS)!" aber das nur am Rande. Ich hoffe ich konnte nun für dich etwas "Licht" in die erste von dir zitierte Aussage bringen, denn ich habe ja auch nie behauptet "dass Furemark "Chips abrauchen lässt"". Falls in Zukunft Fragen bezüglich meiner Posts enstehen darf übrigens auch nachgefragt werden. Möglicherweise ergibt dann eine Aussage die "Schwachsinn hoch 10" ist doch wieder etwas Sinn.
  10. CLEVO PD870DM3-G 1080SLI Notebook

    Mit einem Original Vbios sollte es einen Schutz geben ja, aber das verfälscht dann natürlich die Temperaturwerte und macht des Test somit doch etwas sinnlos.
  11. CLEVO PD870DM3-G 1080SLI Notebook

    Den Furemark würde ich jedenfalls auf meinem Rechner nicht laufen lassen. Der simuliert ja bekanntlich eine worst case Situation bei der Auslastung. Abgesehen von der Kühlung solle es aber ab und zu durchaus mal vorkommen, dass ein Chip durch den Furemark "abgeraucht" ist. Daher sollte man hiermit immer sehr vorsichtig agieren. Reine Benchmarks sind für mich auch kein starkes Kriterium. Die Szenen vom Firestrike Benchmark sind z.B. zu kurz um die Kühlung "warmlaufen" zu lassen. Bei den Bios versuchen zu meiner 980M habe ich z.B. mit dem Vbios von Prema super Werte erhalten. Bei der anschließenden Runde Asseto Corsa maschierte die GPU aber schnell auf über 90°C, die ca. 1,060v Standardspannung waren einfach zu hoch. So habe ich im Heaven Benchmark in der ersten Runde ca. 48 fps erreicht, in der vierten Runde jedoch nurnoch 41 fps. Wird die Karte also eine längere Zeit belastet, ist sie mit dem original Vbios sogar deutlich schneller als mit dem Prema Vbios. Im Grunde ist das Problem, dass Maxwell nicht per Software Undervolted werden kann und somit bei der von Prema eingestellten Spannung unnötig viel Strom verheizt. Dies führt dann wiederum zum Heruntertakten der Karte und weniger Leistung. Das Original Vbios kennt zudem mehere Spannugsstufen beim Powerlimit bedingtem Heruntertakten und kann somit höhere Taktraten halten als das mod. Vbios von Prema. Also sollte man immer "länger" Testen um sicherzugehen, dass das System auch nach längerer Belastung noch stabil läuft. Denn im Alltag ist ein stabiles System den meisten wohl wichtiger als ein "Benchmark" System.
  12. Da du ja eine 780M drin und somit den größeren Kühler + 240w Netzteil hast, bieten sich dir sogar mehrere Möglichkeiten. 1. Du kaufst dir wieder eine 780m 2. Du kaufst dir die 870m oder gleich eine 880m (die 870m ist übrigens langsamer als die 780m) 3. Du kaufst dir eine Karte der 9XXm Generation hast dann aber kein 3D mehr (wenn vorhanden) und musst modded Treiber benutzen
  13. Wie gut das neue Kühlsystem arbeitet werden wir dann ja sehen. Interessant finde ich den Ansatz die Luft nicht nur einfach von unten anzusaugen, sondern nun auch seitlich durch jeweils einen kleinen extra Wärmetauscher zu führen. Das erhöht die Kühlfläche und mach das Gerät hoffentlich schön leise. Die Nachteile dürften die selben wie beim Asus sein, der Öffnungswinkel des Displays wird beschränkt und die 17ner Notebooktaschen passen nicht mehr. Die Leistungsaufnahme der neuen Karten soll ja dynamisch sein. 180w waren glaub ich das Maximum unter optimalen Bedingungen, kann natürlich sein das AW den Wert sicherheitshalber im bios direkt auf 150w begrenzt hat.
  14. Ich würde hier allerdings drigend zur 4gb Version der 680M raten. Das neue Deus Ex belegt bei meiner 980m nämlich schon sagenhafte 6,6gb vram und das nur unter FullHD. Gut die 680M hat nicht genug Leistung für die Ultra settings zukünftiger Spiele, aber der vram Hunger neuerer Spiele wird wohl leider eher noch weiter zu als abnehmen. Mit nur 2gb wirst du heute bzw. in Zukunft nicht mehr viel freude haben da hier immer der Flaschenhals liegen wird und die gpu selbst eigendlich mehr könnte. Eine 680m mit 4gb sollte eigendlich nicht bedeutend wärmer werden als eine mit 2gb. Möglicherweise hatte die 4gb Version bei dir eine "schlechtere" gpu, wobei die eigendlich alle innerhalb ihrer Spezifikationen ab Werk getestet werden. Kann natürlich sein, dass die 2gb Version sehr stark durch den vram limitiert wird und die gpu somit nicht auf 100% Auslastung läuft.
  15. Die "Gebühr" habe ich ja bereits gezahlt. Bei TI steht das svl7 ein Retired Staff oder so ähnlich ist und für mich damit nicht mehr dabei ist, somal sein Profil auch schon länger nicht mehr online war. Ich habe auch dem Support geschrieben, da ich anfangs vergeblich versucht habe das Elite Abo zu kaufen und Paypal jedensmal Probleme mit deren Shop gemacht hat. Nach über zwei Tagen wurde der Fall dann einfach kommentarlos geschlossen. Und ja, ich bin ziemlich entäuscht von der TI Seite. Ich selbst bin auch schon länger in Foren unterwegs und habe nie etwas für meine Tipps, Beträge etc. verlangt bzw. verlangen wollen. Und so sollte es auch in einer Community sein, man gibt Tipps und Hilfestellungen wo man kann, bekommt bei eignen Problemen aber auch Erfahrungen anderer mitgeteilt. Den Weg von TI (den neuen und scheinbar unerwünschten) "Neuling" in Vorleistung treten zu lassen finde ich so nicht in Ordnung. Zumal TI jemanden erst nach "Quality" Postings freischaltet. Diese Qualität wird aber subjektiv von einem Moderator festgelegt, dieser muss jeden der Posts dann auch manuell als solchen kennzeichnen. Hätte man mich das Bios wenigstens nach meiner Spende laden lassen hätte ich mich möglicherweise mal dort genauer umgesehen und beteiligt aber so nicht. Du darfst diesbezüglich gerne deien Meinung haben, aber ich habe halt meine eigenen Erfahrungen gemacht. Das Prema Bios habe ich nach zwei Tagen wieder durch das originale ersetzt. Die Benchmarkwerte sind zwar gut, fordert man die Karte aber länger, muss sie die Taktraten deutlich senken. Beim Heaven Benchmark hatte ich z.B. beim 1. Durchgang 47,5 fps, im 4. Durchlauf waren es dann nur noch 41 fps. Die gewählte Spannung von ca. 1,060V ist wohl einfach zu hoch und undervolten kann man bei Maxwell leider nicht so einfach.
×