Jump to content
einsteinchen

Alienware Graphics Amplifier Wieviel Rechenleistung verliert eine Grafikkarte im Alienware Graphics Amplifier?

Empfohlene Beiträge

Wobei ich bei der CPU anmerken würde das diese im normalen Betrieb nicht weit überlegen sein sollte. Ich habe einen 2700k nicht übertaktet und dieser kommt bei Cinebench im Multi auf 40 Punkte weniger und im Single ist er etwa auf dem selben Level wie mein 6700hq, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Der 4710hq sollte im Multi etwas schneller als der 2700k sein und im Single ist er ja auch etwa auf dem Level vom 6700hq. Der 3770k ist ja nur ein wenig schneller, oder siehst du das anders?

Zumal bei den meisten Spielen die CPU ja eher eine untergeordnete Rolle spielt.

bearbeitet von JetLaw
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte meine 970 im Desktop und im Aga getestet und einen ähnlichen Score beim Firestrike gehabt, ich denke der Verlust hält sich sehr in grenzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb JetLaw:

Der 3770k ist ja nur ein wenig schneller, oder siehst du das anders?

Deshalb hab ich doch einen Link zu den Benchmarks der CPUs gegeben ;) dort sieht man schön wie die sich zueinander verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, den Hyperlink habe ich nicht beachtet :)

Ich denke aber dass der CPU Unterscheid von 10% kaum (<2%) bis gar keinen Einfluss hat. Wenn natürlich die CPU im Spiel viel gefordert wird sieht die Sache anders ist, ist aber in den meisten Spielen nicht der Fall. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Problem ;)

Wie gesagt bin ich mir da nicht sicher, ich suche auch noch nach Antworten.

Es gibt von techpoerup noch einen neuen Test zur Skalierung von PCIe, diesmal mit der AMD Radeon Fury X. Das Ergebnis ist sehr ähnlich zur GTX 980.

https://www.techpowerup.com/reviews/AMD/R9_Fury_X_PCI-Express_Scaling/

Das bestärkt meinen Punkt, dass nur eine Limitierung auf x4 PCIe 3.0 die Leistung einer Grafikkarte nicht um 10% senken dürfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ein Update hierzu:

Die Webseite techpowerup hat einen Test mit der GTX 1080 gemacht. Bei x4 PCIe 3.0 im Vergleich zu x16 verliert die 1080 mehr Leistung als die 980, soweit nicht überraschend.

 

perfrel_1920_1080.png

perfrel_3840_2160.png

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5%-8% Verlust geht ja noch. Hätte schlimmeres Erwartet :) 

16 Lanes für den Aga wären geiler..dazu einen amplifier der SLI ermöglicht... dafür würde ich auch den Desktop auflösen *träum*

 

bearbeitet von captn.ko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb captn.ko:

... 16 Lanes für den Aga wären geiler. ...

 

Der Stecker dafür ist aber auch so breit wie das PCIe Interface einer Desktop Grafikkarte, zumindest momentan noch. Vielleicht in ein paar Jahren wenn TB sich weiter entwickelt. Alleine schon x8 PCIe 3.0 würde vollkommen ausreichen um eine Karte ohne Verluste anzusprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst du, das gilt dann auch noch für die Rechenleistung der Karten in ein paar Jahren?

Sinnvoller ist dann wohl eher 8x PCIe 4.0

Und meinst du den Stecker der vom AGA ins Alienware kommt, oder meinst du den Slot im AGA?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Lepus87:

Meinst du, das gilt dann auch noch für die Rechenleistung der Karten in ein paar Jahren?

Wenn du dir die Werte für 1080 und 980 vergleichst sind das schon ein Paar Prozent unterschied. Vermutlich setzt sich das mit schnelleren Grafikkarten fort. Aber halt nur theoretisch, die Grafikkarte im AGA ist durch die CPU der Aliens (wenn nicht übertaktet) mehr limitiert ist als durch den x4 PCIe 3.0 Anschluss. Wichtig ist aber: in deinem 17 R4 wird eine 1080 oder 1180 (?) mehr Leistung bringen als die eingebaut 1070. Durch den Verlust vom AGA Anschluss und der Notebook CPU bringen die Karten aber nicht die gleiche Leistung wie in einem Desktop mit starker CPU und x16 PCIe 3.0

vor 3 Stunden schrieb Lepus87:

Und meinst du den Stecker der vom AGA ins Alienware kommt, oder meinst du den Slot im AGA?

Der Stecker um den AGA an einem Alien anzuschließen. Wenn man x8 PCIe 3.0 machen möchte müsste heute der Anschluss doppelt so breit sein, einfach dadurch bedingt das man für mehr Bandbreite mehr Leitungen braucht.

MSI hat mit dem GS30 ein Notebook gebaut mit externe Grafikbox und x16 PCIe Anschluss. Der Port dafür ist sehr breit, sieht man hier schön

 

bearbeitet von einsteinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre mit Zahlen vorsichtig. Stephen (Von Own or Disown) hat die Desktop-Karten sowohl im Tower-PC als auch im AW R3/ R4 mit dem AGA getestet. Je nach Spiel und eingesetzter Engine bringt es richtig was oder fast gar nicht. Das Video ist schon bisschen älter, zeigt aber gut was ich meine. Gibt noch ein paar mehr Videos davon. Ich bin dem Thema etwas zwiegespalten. Einerseits finde ich es wirklich gut das AW Notebooks das mit einem extra Anschluss unterstützen, andererseits gibt man für so ne GraKa auf dem Gebrauchtmarkt 400-500+ €uro aus und hat je nach Spiel eine recht geringe Mehrleistung.
 

 

 

bearbeitet von Sk0b0ld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich auch ausschließlich auf die Skalierung der Grafikkartenleistung bei Reduzierung der PCIe Lanes bezogen. Wie sich einzelne Grafikkarten in einem AGA mit den entsprechenden Spielen verhalten kommt halt immer drauf an. CPUs in einem Notebook mit denen in Desktop zu vergleichen kommt halt noch erschwerend hinzu (auch wenn hier der Unterschied immer geringer wird). Dass die Aorus Box schlechte abschließt als der AGA wundert mich nicht, schließlich bringt das Thunderbolt Protokoll zusätzlich Overhead auf die PCIe Lanes.

Persönlich finde ich den AGA trotzdem noch interessant. Man kann ihn zusätzlich als Dock nutzen und dadurch das die Grafikkarte im Notebook deaktiviert wird laufen die Lüfter deutlich leiser. Dazu kommt dann noch der Leistungsgewinn, auch wenn der nicht so ausfällt wie im Desktop (und ein Sanger/Clevo Notebooks mit Desktop CPU zähle ich als Desktoip). Was einem das Wert ist muss jeder für sich entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.