Jump to content
Sign in to follow this  
einsteinchen

Eigenbau Gaming PC

Recommended Posts

vor 53 Minuten schrieb Sk0b0ld:

Zwar ist der Zeitpunkt für einen Build ziemlich ungünstig gerade, aber Nachbars Sohn ist einfach zu ungeduldig und möchte nicht warten.

Wenn er nicht technisch versiert ist fällt ihm bei Fortnite vermutlich auch nicht auf, dass es nur mit 150 anstatt 200 FPS läuft :D

Abgesehen davon eine gute Zusammenstellung für den Preis!

Zu dem Gehäuse hab ich ein paar Fragen (auch wenn du dazu schon mal kurz was geschrieben hattest)

  1. Hast du die Software zum Steuern der Gehäusebeleuchtung getestet und wenn ja, taugt die was?
  2. Geht der LED Streifen im Gehäuse über den ganzen Deckel?
  3. Gibt es ein extra Gerät zum Steuern der LED Steifen und kann das auch Lüfter Steuern?
Edited by einsteinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb einsteinchen:

Wenn er nicht technisch versiert ist fällt ihm bei Fortnite vermutlich auch nicht auf, dass es nur mit 150 anstatt 200 FPS läuft

Wahrscheinlich hast du Recht. Der spielt LoL, CSGO und so'n Anime-Spiel (keine Ahnung wie das heißt). Der ist schon überglücklich, dass der PC nicht 5 Minuten braucht zum hochfahren.

 

vor einer Stunde schrieb einsteinchen:

Hast du die Software zum Steuern der Gehäusebeleuchtung getestet und wenn ja, taugt die was?

Ja, weil die Gehäusebeleuchtung über's Mainboard gesteuert werden kann. Mach ich ja bei meinen Aorus Master auch nicht anders. Ab Aorus-Lineup wird die Software RGB Fusion 2.0 verwendet. Ich finde die Software ok. Bei mir läuft die ohne Probleme. Bei Gigabyte Gaming (ohne Aorus) wird ne abgespeckte Version davon verwendet. Falls das Thema in Zukunft mal interessant sein wird.

 

vor einer Stunde schrieb einsteinchen:

Geht der LED Streifen im Gehäuse über den ganzen Deckel?

Ich meine schon. Ein Stripe oben im Deckel über die volle Länge.

 

vor einer Stunde schrieb einsteinchen:

Gibt es ein extra Gerät zum Steuern der LED Steifen und kann das auch Lüfter Steuern?

Also, beim 500DX ist das folgendermaßen mit der Beleuchtung gelöst. Es ist ein onBoard Gehäuse-Controller verbaut, der nur SATA-Power braucht, um zu funktionieren. Jedoch verfügt der Controller über einen weiteren 3-Pin (5V aRGB) Stecker. Dadurch kann man die Beleuchtung (oben im Deckel und vorne die beiden Streifen) sowohl über den Gehäuse-Controller via Knopf am Gehäuse steuern oder dank 3-Pin Stecker über die Mainboard-Software. Umschalten kann man den Modus indem man 3-5 Sek. den Knopf gedrückt hält. Ist wie ich finde ein guter Kompromiss. So kann man die Gehäuse-Beleuchtung auch nutzen, wenn man den besagten 3-Pin Stecker gar nicht hat. Der Controller bietet viele voreingestellte Profile, die die meisten Wünsche abdecken sollte.

Bezüglich Lüftersteuerung am Gehäuse. Nein, das 500DX hat dafür keinen Controller. Alle vorinstallierten Lüfter sind 3-Pin und müssen am Mainboard angeschlossen werden. Ist halt ein Einsteiger-Case. Mein Dark Base Pro 900 kann das, aber ich habe den Controller gleich von Anfang an rausgeschmissen. Wozu umständlich am Gehäuse rumfummeln, wenn man doch alles schnell und einfach per BIOS oder auch im Windows einstellen kann. So ein Gehäuse-Controller ist auch aus heutiger Sicht nicht mehr zeitgemäß. Selbst Mainboards der unteren Preisklasse haben min. 4 Lüfteranschlüsse und ob PWM oder DC, ist den Mainboards auch schon seit etlichen Jahren egal.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Sk0b0ld:

So ein Gehäuse-Controller ist auch aus heutiger Sicht nicht mehr zeitgemäß. Selbst Mainboards der unteren Preisklasse haben min. 4 Lüfteranschlüsse und ob PWM oder DC, ist den Mainboards auch schon seit etlichen Jahren egal.

Einerseits stimme ich dir zu, andererseits finde ich den RGB und Lüfter Controller in meinem NZXT Gehäuse schon praktisch. Der hat drei 4-Pin Anschlüsse für Lüfter und zwei 4-Pin Anschlüsse für RGB LEDs. Strom kommt via SATA und per USB kann der Controller unter Windows gesteuert werden. Ohne die Software kann man den Controller allerdings nicht steuern, was den Einsatz unter Linux schwierig macht. Das Ding ist an sich zu teuer und dass er die Einstellungen vergisst nachdem der PC vom Strom getrennt wurde nervt. Insgesamt für mich aber besser als die Mainboard Software :D vielleicht macht Gigabyte das ja besser als Asus (oder ich kann die Software von Asus nicht bedienen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde mir nun auch einen Desktop zusammenstellen. Aber wohl erst im Dezember. Ich möchte erstens noch die AMD GPU abwarten, und zweitens 16-20 GB VRAM für die 3080 haben. Ich bevorzuge 3-4k@80-120 fps anstatt viele fps und geringere Auflösungen. Meine Displays können auch "nur" 120/144 Hz. Für so hohe Auflösungen sind die neuen GPUs klasse, aber 10 GB VRAM könnte hier und da (teilweise jetzt schon) knapp werden.

Als CPU werde ich sicher eine von AMD nehmen. Welche genau - noch keine Ahnung. Hab zum Recherchieren und Zusammenstellen aber ja auch noch ein paar Wochen Zeit...

Gehäuse wird ein kleines ITX werden, soviel ist bereits sicher. Sehr wahrscheinlich luftgekühlt. Hab noch mehrere Noctua A12, die ich (wieder) für die GPU nutzen möchte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Silentfan:

Werde mir nun auch einen Desktop zusammenstellen. Aber wohl erst im Dezember. Ich möchte erstens noch die AMD GPU abwarten, und zweitens 16-20 GB VRAM für die 3080 haben. Ich bevorzuge 3-4k@80-120 fps anstatt viele fps und geringere Auflösungen. Meine Displays können auch "nur" 120/144 Hz. Für so hohe Auflösungen sind die neuen GPUs klasse, aber 10 GB VRAM könnte hier und da (teilweise jetzt schon) knapp werden.

Als CPU werde ich sicher eine von AMD nehmen. Welche genau - noch keine Ahnung. Hab zum Recherchieren und Zusammenstellen aber ja auch noch ein paar Wochen Zeit...

Gehäuse wird ein kleines ITX werden, soviel ist bereits sicher. Sehr wahrscheinlich luftgekühlt. Hab noch mehrere Noctua A12, die ich (wieder) für die GPU nutzen möchte.

Ja freu dich mit der 3080 auf deinem  OLED Tv 4k deutlich über 60 fps:) hab abunzu zurzeit ein 10m hdmi kabel gezogen für 4k 60 hz um im Wohnzimmer mit  dem Controller am TV zu zocken. Leider unterstützt mein 55 oled kein hdmi 2.1 für 4k 120hz fps.

 

Und hey die Gpu ist komplett still im idle und sehr leise unter last :)

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, dann wird der TV mal endlich richtig ausgenutzt. Ich werde ein 20m HDMI 2.1 Kabel verlegen, damit ich diesen Desktop mit dem TV im Wohnzimmer, aber auch mit dem Monitor am Schreibtisch nutzen kann. Ich habe mir den neuen LG 27GN950-B gekauft, 27 Zoll mit 4k und 144 Hz. Auch ein sehr gutes Bild für ein IPS-Panel. 
Am Schreibtisch/Monitor zock ich nämlich lieber die Maus-/Tastatur-Spiele, auch wenn ich ein Couchmaster habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gestern Abend eine MSI GeForce RTX 3090 Ventus 3X 24G OC für "nur" 1600 Euro bei Ebay-Kleinanzeigen gekauft und abgeholt. Es war die günstige auf ganz Ebay-Kleinanzeigen (Inserat bereits deaktiviert) und bei mir um die Ecke... Glück gehabt… wenn man mal (auch genau von dieser Karte) die Preise überall anschaut, so war das eigentlich ein „Schnäppchen“. Es ist noch eine einzige drinnen, für 1900 Euro, also 18,8% mehr. Mehr kriegt man wohl nicht für. Daher werde ich sie wohl behalten... 😁

Falls eine 3080 mit 20 GB Vram kommt, natürlich irgendwie Irsinn. Aber man weiß es eben halt auch nicht. Und was man hat, hat man. Zumal ich jetzt sofort - und es ist immerhin Herbst / Winter - spielen kann.

Ich montiere auf der GPU zwei Noctua A12 (leiser und kühler zugleich).

Gehäuse wird ein Cooler Master NR200 (derzeit neu nicht zu bekommen).

CPU wird wohl ein AMD Zen3 8 oder 12 Kerner. Aber mal schauen. Er muss halt genauso gut performen (auch frame times usw.) wie ein 10900k.

Als SSD hab ich ne Samsung 2 TB NVME geordert, derzeit bei Cyberport ziemlich günstig (und lieferbar).

Edited by Silentfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal ein Vergleichstest zwischen zwei Games, die extrem gut aufzeigen, wie stark sich der Verbrauch (und somit auch Takt) unterscheiden kann. Die meisten Games liegen dazwischen.

A Plagues Tale: 0,775-0,831v
Assassins Creed Odyssey: 0,969 - 1,044v (stock um die 1900-2000 MHz)

Beide erreichen so die 350W Limit meiner MSI GeForce RTX 3090 Ventus 3X 24G OC. Natürlich (nur) bei 2160p. Bei 1440p und ähnlich sind die Verbrauchswerte um einiges geringer (und somit der Takt höher).

Mein Afterburner-Profil cappt aber bei 0,9v, wo mein Chip glücklicherweise stabile 1950 MHz schafft. Mehr als 0,9v gilt es aufgrund des Spulenfiepens zu vermeiden (ich kenne keine Karte die über 0,9v leise genug für mich ist - ich habe aber auch stets kleine sowie luftige, also nicht geräuschdämmende, ITX-Gehäuse).

So verschenke ich keine Leistung in wenig fordernden Games wie Odyssey. Und bei fordernden Games ändert sich ja nichts. So komme ich einfach fast in jedem Game ins TDP-Limit, egal wie fordernd es ist. Odyssey verbraucht bei fixen 0,9v „nur“ ca. 320W bei 7X Grad). Je nach Game schwanke ich also mit meinem AB-Profil zwischen 0,775 - 0,9v bzw. 1740-1950 MHz bzw. 320-350W. Da die meistens Games wohl dazwischen liegen, liegen meist mehr als 1800 MHz an.

Und die mehr als 0,9v würden eh nur bei wenig fordernden Games was bringen. Ich könnte dann statt 1950 MHz um die 2000 MHz fahren, das wäre der einzige Vorteil. Bei den heftigsten Games würde sich eh nichts ändern, da die 350W TDP Limit ja bereits bei rund 0,8v erreicht werden.

Das TDP Limit von 350W zu erhöhen, macht natürlich bei einem ITX Gehäuse und ohne Wasserkühlung keinen Sinn. Ich bin so sehr zufrieden. 1740 - 1950 MHz je nach Game finde ich für ITX und Luft echt super. Wer in allen Games konstant 1950 MHz und mehr mit einer 3080/3090 haben möchte, muss dann eben für entsprechende Kühlung sorgen (und das Limit per evtl. verfügbaren vBIOS erhöhen oder eine Karte kaufen, die eben 450-500W zulässt).

Edited by Silentfan
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://www.mydealz.de/deals/gaming-pc-ryzen-3600-rtx-3070-8gb-16gb-ddr4-3200-500gb-nvme-ssd-b450-650w-gold-nt-1677945

 

Der Deal ist leider schon abgelaufen aber zeigt deutlich das wir sogar jetzt schon die Leistung eines 2000 Euro PCs  für 1000 Euro bekommen... Danke amd nvidia 

 

Mit 3080 für 1500

 

https://www.mydealz.de/deals/csl-sprint-5706-gaming-pc-ryzen-7-3700x-rtx-3080-tuf-16-gb-ram-500-gb-ssd-alim-700-w-80-gold-b450-tuf-gaming-ohne-betriebssystem-1678251

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pc zu legen ist auch ganz witzig mal schauen ob der airflow arg schlechter wird. Ja die rgb muss ich nochmal neu anordnen da Sie nun abunzu sichtbar ist. Hab Ihn bissle hoch gebockt das die Radiator luft rauskann. Blöd ist das die warme Luft nicht nach oben entweichen kann...

20201030_125606.jpg

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

20201031_220321.jpg

 

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gamer_since_1989:

Ist das Gehäuse ein Eigenbau?

P.S.: Dich selbst zu zitieren ist hier etwas überflüssig.

Mindfactory hat den zusammen gebaut. Details hierzu auf Seite 1 :). Gpu, ssd und Lüfter wurden aufgerüstet. Das mit dem Zitat kann ich korrigieren. Temps sind gelegt bis zu 70 Grad gpu und Cpu bei 2 Stunden Control spielen in 4k.

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.10.2020 um 17:25 schrieb Sk0b0ld:

Puuh, weiß nicht. Vielleicht Skalierung oder so. Wie sieht's mit'm anderen Browser aus?

 

Ich baue ja häufiger PCs zusammen und kenne daher das ganze Namens-Chaos von USB. Orientiere dich nicht so stark dran, was die Hersteller für Bezeichnungen ihrer I/O Panels geben, die sind nämlich auch nicht immer richtig. Ist aber eigentlich egal, weil sind eh alles die gleichen Kabel, die ins Mainboard münden. Wichtiger ist welche Anschlüsse dein Mainboard bietet. Ich vermute mal, dass du USB 3.1 Typ C Gen. 2 meinst. (...was für'n Name). Ist halt der schnellste Anschluss für USB am Front-Panel und bei heutigen Gehäuse Standard.

1978167943_usbtyp3.thumb.jpg.cbd36bd5aa28f99220a91486d48ce3d0.jpg

 

Ja gut, zum einen kann der Fuma2 nicht wirklich laut^^ und zum anderen hast du ein relativ geschlossenes Case. Das fängt schon ein wenig Schall ab, wobei deine eingesetzten Lüfter und das alles bis zu einem gewissen Grad auch leise bleibt. Sind halt keine Blower-Fans oder so ein Blödsinn drin. Kleiner Tipp: Falls du mal ein Repaste machst, dreh den Fuma besser um. Er ist mit seinen gegenläufigen Lüftern und den Heatsink-Lamellen für die andere Strömungsrichtung konzipiert. Gut möglich, dass er dann effektiver kühlt.

 

Das stimmt.

Viel zu teuer von Corsair die Dinger. Wenn du Premium möchtest, bestellst du eh bei Cable-Mod passend in deinen Farben, Längen und für dein Netzteil oder du nimmst die Alternativen von Amazon und Co. (Alternative1, Alternative2). Hab ich auch schon öfter gemacht und sind von der Qualität voll in Ordnung. Musst halt gucken welches Sleeve-Material (PET oder Paracord) du möchtest.

 

Da kann ich dir 4 Sachen hierfür wärmsten empfehlen. Hat sich bei mir bislang wunderbar bewährt.

So sieht das ganze dann bei mir aus:

Kabelm1.thumb.jpg.d0962aef8dd9b6189ffc16dbdd23faef.jpg

Kabelm2.thumb.jpg.5ae8a01a5a1528fbf47442381bcb86a7.jpg

Kabelm3.thumb.jpg.c0816916e39dde7cbd9b037cfd13c631.jpg

Kabelm4.thumb.jpg.db8789254650665d5754a317a6c96242.jpg

 

 

Dann fang ich mal mit meiner Bude an, auch wenn die Fotos nicht mehr ganz so aktuell sind.

Su1.thumb.jpg.1115b281d71dede5d607240c1cb0de3d.jpg

Su2.thumb.jpg.f00874c4431a2ce055cb6c33a3907f98.jpg

38530586_NocHell(1).thumb.jpg.fe991d5dabc8d0e83ba8b28de0565fac.jpg

 

Komponentenliste:

  • Case: BeQuiet Dark Base Pro 900 Rev.2
  • Mainboard: Gigabyte Z390 Aorus Master
  • CPU: Intel Core i9-9900KS
  • CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 4 (inkl. 2 NF-A12)*
  • GPU: MSI RTX 2080 Super Gaming X Trio
  • GPU Mount: CableMod Vertical GPU Bracket
  • RAM: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V (Samsung B-Die)
  • PCIe m.2 SSD: 3x Samsung 970 Evo+ 500GB
  • SATA SSD: 2x Samsung 860 Evo 500GB
  • PSU: Seasonic Focus Gold 80+ 750w
  • Air-Intake: 3x BeQuiet Silent Wings3 140mm PWM*
  • Air-Exhaust: 1x BeQuiet Silent Wings3 140mm Highspeed PWM
  • Extra: Gesleevte Kabelverlängerungen*
  • Extra: Cooler Master 24-Pin ATX 90° Grad Adapter
  • Monitor1: Gigabyte Aorus AD27QD (2560 x 1440p) 144Hz
  • Monitor2: Dell P2720D (2560 x 1440p)
  • Monitorständer: Dell MDS19
  • Tastatur: Alienware AW768 + Palmrest AW168
  • Maus: Logitech M720
  • Sound: Bose Companion 50
  • Headset: Logitech G935 (Wireless)
  • Stuhl: Noblechairs EPIC & ICON
  • * Teile wurden mittlerweile geändert

Wahl der Komponenten:

Mit dem Setup bin ich vollstens zufrieden, auch wenn ich mittlerweile einiges geändert habe und auch noch einiges in Planung ist, dazu aber gleich mehr. Das Aorus Master bot zu dem damaligen Zeitpunkt in der Preisklasse (280 - 320€) die beste Option für mich. 3x m.2 PCIe SSD, stärkstes VRM-Layout, beste VRM Kühlung, Dual Bios, Cmos-Button, 8x Fan/ Pumpe Anschlüsse, verstärkte Stromschlüsse und und und. Da Z390 Chipsatz, kam dementsprechend nur Intel in Frage. Logischerweise konnte ich in ein High-End Board keine Mittelklasse-CPU reinstecken. Also kam vorerst ein 9900K rein. Da man mit so einem Mainboard gefühlt unendlich Möglichkeiten hat, die Spannung seiner CPU einzustellen, kam schnell der Wunsch auf, eine selektierte CPU haben zu möchten damit ich vom Strom her deutlich weiter runter gehen kann. Also kaufte ich mir den KS, der natürlich auch für OC besser eignet.

 

1853286816_kvsks.thumb.jpg.4158d8e8e8f88b6acb159fe83f83ebe8.jpg

 

Strom- und damit temperaturtechnisch ging hier dann noch mal deutlich was. Ich betreibe meine CPU mit dem Minimum an Strom, den ich zum Zocken brauche. Prime95 überlebt er mit der Einstellung nicht, aber bei Prime ist die Last ist so oder so unrealistisch hoch (Gaming). Ich weiß, viele testen mit Prime95 und wollen ein absolut stabiles System und betreiben ihr System dauerhaft mit der Spannung, die den Worst-Case überlegt. Ich habe hierfür einfach ein zweites Setting, was ich während des laufenden Betrieb einstellen kann. Wenn's mal ein Bluescreen gibt, drehe ich 0,05mV auf und spiel weiter. Bislang hält aber der Sweetspot noch ganz gut durch. Ich glaub, dieses Jahr noch kein Mal abgestürzt. Für's Video rendern reicht's jedoch nicht ganz.

Hintergrund der Geschichte ist: weniger Strom --> weniger Abwärme --> leiseres System. So sehen die Temperaturen nach 2h Spielzeit (AC Odyssey) mit dem Setting und dem Dark Rock aus:

 

1243184311_ACOMOC1250vNo2(SAIOw).thumb.jpg.1f7e0a36686d875b32b353dfe36261ab.jpg

 

Als GPU hatte ich zunächst die Gigabyte RTX 2080 Aorus, da ich bereits mit dem Mainboard und dem Monitor gute Erfahrungen mit Gigabyte gemacht hatte.

145059613_Licht41.thumb.jpg.45ca3368950a09ae5ccb3a752c3aa009.jpg

Jedoch habe ich diese Karte relativ schnell zurückgeschickt. Aufgrund der, im Vergleich zu den anderen, kleinen Größe war die Passiv-Kühlleistung nicht so dolle und die Kühlleistung allgemein nicht so. Also gab ich sie zurück und bestellte mir im Austausch die MSI Gaming X Trio, die so ziemlich die größte 2080 ist. Mit der bin ich "super" zufrieden, weil sie auch im Gaming-Betrieb sehr leise ist. Außerdem gefällt sie mir optisch sehr gut. Einziger Nachteil, bei so einer großen Karte kann die vertikale Ausrichtung mit einem großen Luftkühler schnell kollidieren. Also mit'm Noctua NH-D15 passt es so nicht.

Updates:

Seit letzter Woche ist nach langem hin und her nun auch eine AIO in mein Case eingezogen. Zum Einsatz kommt die NZXT Kraken Z63. Ich betreibe den Radiator in einer Pull-Push Konfiguration mit zwei Actic P14 Lüfter als Push und zwei Silent Wings 3 als Pull. Den Stecker der AIO habe ich etwas umgemodelt, weil mir dort zu viel Kabel dran waren. Außerdem waren sie nicht gesleevt. Zusätzlich habe ich mir auch Stecker für die GPU gebastelt damit man keine Kabel mehr sieht. Die gesleevten Kabel habe auch ausgetauscht. Hier mal einige Bilder:

 

210196671_Z63Steck1.thumb.jpg.f564a47a5229ced6da0e5303fddc40f5.jpg

8pin-4.thumb.jpg.0a3f3d655d248ef272987397fd3b49df.jpg

8pin-3.thumb.jpg.3b7f4e374e5b81d2ebc2d085c0ffd5c6.jpg

8pin-5.thumb.jpg.b97f56487385b13f4aed3ec1ed44a0e3.jpg

8Pin-6.thumb.jpg.0f71039f8bd31ae75a2a39405acc48e8.jpg

 

Die Kühlleistung ist mit der AIO ziemlich beachtlich und dabei flüsterleise. Also die neue Asetek Pumpe ist wirklich ein Traum, hätte ich nicht gedacht. Als Temperaturvergleich habe ich momentan nur Werte von Ghost Recon Breakpoint. Da ich bei dem Spiel im GPU-Limit hocke, pendelt sich die CPU in meinem Setup bei rund 60w im Durchschnitt ein. Mit meinem gemoddeten Dark Rock Pro 4 hatte ich hier im Durchschnitt 50-52°C. Jetzt mit der Z63 sind es 40-42°C.

Temperaturen 1h Ghost Recon Breakpoint Luftkühler:

94236039_GRBP1h.thumb.jpg.4c27d0312ca5f09e05ac268da6066af5.jpg

 

Temperaturen 1h Ghost Recon Breakpoint AIO:

1251929826_aio2grbp.thumb.jpg.a9a4ce429848ba91e33c251c8e36f92a.jpg

 

Die NZXT Z63 AIO kann ich daher absolut empfehlen und mit 6 Jahren Garantie braucht man sich auch keine Gedanken zu machen. Einziger Wermutstropfen, sie ist mit dem Display fast 100€ teurer als das Vorgängermodell, die X63. Jedoch muss ich zugeben, wenn man einmal das Display live gesehen hat und die ganzen Animationen und was damit alles geht, kommt schnell der "will haben" Wunsch auf. Ich bereue den Kauf nicht, eher im Gegenteil.

Geplante Updates:

Da mein System auf Augenhöhe steht, ist die Optik bei mir ein wichtiger Punkt und wenn irgendwas nicht passt, juckt es mir direkt in den Fingern. Daher werden demnächst die beiden 8-Pin CPU Stecker noch gegen schwarz geschleevtes Kabel getauscht und in die Decke kommt eine Carbonplatte rein.

Puuh, ziemlich langer Beitrag sorry, aber so habe ich alles in einem Beitrag.

Heiligsblechle! Ja langer Thread, aber es hat sich gelohnt den zu lesen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich poste meine Frage einfach mir hier in den Thread, da es auch mit einem PC Eigenbau zu tun hat. In meinem Gehäuse steckt die Gigabyte RTX 3090 Gaming OC Grafikkarte. Die Grafikkarte hat zwei VBIOS "OC" und "Silent". Bei mir ist der Schalter auf "OC" gelegt. Laut Spezifikationen hat die Graka im einen Boost Clock von 1755Mhz. Bei z.B. Hunt Showdown in 4K stelle ich aber fest, dass der Clock eher bei 1600-1680Mhz läuft. Wenn ich aber das Powerlimit aufs Maximum erhöhe und 50Mhz auf den Core packe, dann habe ich ca. 1720 - 1800Mhz clock. Im normalen Betrieb ohne OC liegen ca. 69°C an. Mit Powerlimit increase und OC liegen ca. 74°C an. Ich verstehe das verhalten des Cores nicht so ganz. Sollte im "Default" die Karte nicht deutlich höher boosten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.10.2020 um 09:14 schrieb einsteinchen:

 

Ich verwende dafür Macrium Reflect, was eigentlich eine Software für Backups ist. Da die Software die komplette HDD/SSD mit Bottsektoren usw. sichert, kann man sie auch zum klonen von HDD auf SSD oder von kleiner SSD auf größere SSD nutzen. Ich habe damit die HDD/SSD von drei PCs ohne Probleme umgezogen. Die Software kann kostenlos genutzt werden, man muss lediglich eine email Adresse angeben, an die der Downloadlink geschickt wird.

Generell muss die neue SSD/HDD nicht initialisiert oder formatiert werden, einfach einbauen reicht, sie wird von Macrium Reflect erkannt. Der Umzug von einer z.B. 500 GB HDD auf eine gleichgroße SSD ist einfach. Will man eine z.B. 250 GB SSD auf eine 1TB SSD umziehen muss man etwas aufpassen. Wenn auf dem Datenträger hinter der C Partition noch eine weiter Partition ist (Windows legt dort oft eine an), muss die C Partition manuell vergrößert werden. Dafür gibt es hier eine Anleitung, die bis auf den Teil wie man an die Software kommt noch aktuell ist. Aus der Anleitung habe ich ein paar Screenshot geklaut und die wesentlichen Schritte zusammengefasst.

 Fall kleiner auf größere SSD/HDD:

  1. Quelle mit Häkchen auswählen
  2. Auf "Clone this Disc" klicken
  3. In dem nächsten Dialog das Ziel auswählen
  4. Hier nicht alle Partitionen auf einmal auswählen, sondern nur bis zu der Partition, die man vergrößern will.
  5. Die gewünschte Partition vergrößern und genug Platz für die restlichen Partitionen lassen
  6. Restliche Partitionen auswählen und fortfahren
  7. Nachdem alles geklont wurde den PC herunterfahren, die alte HDD/SSD ausbauen, die neue im BIOS in die richtige Bootreihenfolge bringen (falls notwendig) und den PC wieder starten

Mir gefällt Macrium Reflect gut und es kostet zum klonen nichts. Praktisch ist auch, dass für die neue SSD/HDD trimm aktiviert werden kann. Auch als Backup Software verwende ich Macrium Reflect, hier ist die kostenlose Variante aber eingeschränkt da man z.B. das Backup nicht verschlüsseln kann.

 

macrium_01.PNG

macrium_02.thumb.PNG.8eaab7a61fec0704b96ff83ef0fa937c.PNG

macrium_03.thumb.PNG.1b58a5fe49afdb5250bb20317e514233.PNG

Hat leider nicht geklappt mit übertragen jetzt hab ich das Windows neu installiert.

Das Ergebnis super mit den neuen pcie 4.0 Mainboards. WD SN850 SSD

20201104_130201.jpg

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb pitha1337:

Bei z.B. Hunt Showdown in 4K stelle ich aber fest, dass der Clock eher bei 1600-1680Mhz läuft. Wenn ich aber das Powerlimit aufs Maximum erhöhe und 50Mhz auf den Core packe, dann habe ich ca. 1720 - 1800Mhz clock.

Das kenne ich auch von meiner GTX 1080. Bei Spielen die nicht so leistungshungrig sind (z.B. Dota2) läuft meine ab und zu zwischen 1600 und 1700 MHz, obwohl 1800 bis 1900 drin sind. Sobald ich einen leichten OC mit MSI Afterburner anlege, wird der Takt auch gehalten. Manchmal hilft es im Nvidia Treiber den "Energieverwaltungsmodus" umzustellen. Ob das immer hilft hab ich nicht getestet.

vor 1 Stunde schrieb Nuestra:

Hat leider nicht geklappt mit übertragen jetzt hab ich das Windows neu installiert.

Was hat denn nicht geklappt? Wurde der Datenträger nicht erkannt oder ist Windows nicht davon gebootet? Mit NVME SDDs habe ich es tatsächlich nicht nicht getestet.

Screenshot 2020-11-04 145842.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb einsteinchen:

 

Was hat denn nicht geklappt? Wurde der Datenträger nicht erkannt oder ist Windows nicht davon gebootet? Mit NVME SDDs habe ich es tatsächlich nicht nicht getestet.

Screenshot 2020-11-04 145842.png

Oh ja zuerst ist bei Erstellung der copy ein Fehler aufgetreten. Beim 2ten mal ging es dann. Bei Booten mit der neuen ssd wollte er dann Windows neu installieren oder reparieren. Irgendwie ging des dann auch nicht. Danach hab ich mit einem Stick erstellt und es hat geklappt. Trotzdem danke für die Anleitung.

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb pitha1337:

Ich poste meine Frage einfach mir hier in den Thread, da es auch mit einem PC Eigenbau zu tun hat. In meinem Gehäuse steckt die Gigabyte RTX 3090 Gaming OC Grafikkarte. Die Grafikkarte hat zwei VBIOS "OC" und "Silent". Bei mir ist der Schalter auf "OC" gelegt. Laut Spezifikationen hat die Graka im einen Boost Clock von 1755Mhz. Bei z.B. Hunt Showdown in 4K stelle ich aber fest, dass der Clock eher bei 1600-1680Mhz läuft. Wenn ich aber das Powerlimit aufs Maximum erhöhe und 50Mhz auf den Core packe, dann habe ich ca. 1720 - 1800Mhz clock. Im normalen Betrieb ohne OC liegen ca. 69°C an. Mit Powerlimit increase und OC liegen ca. 74°C an. Ich verstehe das verhalten des Cores nicht so ganz. Sollte im "Default" die Karte nicht deutlich höher boosten?

Nein, nicht bei der 3080/3090. Hintergrund ist, dass diese Karten relativ schnell das Powerlimit erreichen. Wie du gemerkt hast, bekommst du ja auch mehr Takt, sobald du das Powerlimit erhöhst. 

Konkretes Beispiel: bei der 2080 Ti konnte ich in JEDEM Spiel in 4k mindestens 0,9v erreichen, bevor das PL erreicht wurde. Mit der 3090 ist das PL schon bereits bei 0,75-0,88v (je nach Modell) in manchen Spielen erreicht. Da hilft nur das Anheben des (eh schon hohen) PLs oder einer deutlich besseren Kühlung (weniger Temperatur = weniger Watt = mehr Boost). Wobei: lassen wir das "oder" weg, denn beides zusammen macht schon Sinn. ;)

Edited by Silentfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen

Gestern war es endlich soweit und mein neuer Rechner war fertig. 

Bin mega happy und konnte noch nicht wirklich dran zocken, da noch alles runtergeladen werden muss. Werde gleich noch ein Paar Bilder anfügen.

Hier die definitiven Specs:

Gehäuse von Phanteks Eclipse P400 (weiss)

i9 10850k (10Kerne/20 Threads)

ASUS ROG Mainboard STRIX B460-F Gaming

ASUS ROG STRIX LC 360 RGB White Edition WaKü

ASUS Geforce RTX 3070 ROG STRIX Gaming

4 x 8 GB Corsair Vengeance RGB Pro 3200 mhz (weiss)

Netztei: Seasonic Fucus GX (850 Watt)

Crucial P1 500 GB M.2 SSD

Crucial BX500 SSD 1TB

Eine Vertikalhalterung für die GraKA wird nächste Woche verbaut damit man die RGB beleuchteten Lüfter schön erkennen kann. 

Schön ist auch das sich die komplette RGB Beleuchtung komplett über ein Programm steuern lässt. 

Hab gestern mal Fire Strike laufen lassen ohne irgendwelche Änderungen am Prozessor oder GraKa vorgenommen zu haben. Der Score lag bei 27522 Punkten.

Hab mich gefreut wie ein kleiner Junge. :) 

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag

Gruss

DerGerät

20201108_071128.jpg

20201108_071055.jpg

IMG_20201107_224610_935.jpg

20201108_071102.jpg

20201108_071112.jpg

Edited by DerGerät1983
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb DerGerät1983:

Eine Vertikalhalterung wird für die GraKA wird nächste Woche verbaut damit man die RGB beleuchteten Lüfter schön erkennen kann.

 

Wie genau willst du machen? Mit welchen Teilen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hello

Weiss noch nicht. Mein Kollege der den für mich gebaut hat, sendet mir nächste Woche die Halterung. Er wird mir dann per Video Call erklären was ich genau zu machen habe. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb DerGerät1983:

Weiss noch nicht. Mein Kollege der den für mich gebaut hat, sendet mir nächste Woche die Halterung. Er wird mir dann per Video Call erklären was ich genau zu machen habe.

Da bin ich mal auf die Halterung gespannt. Anhand deines Setups ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Karte mit dem Radi kollidiert. Kommt natürlich auf die Halterung an und wie man es montiert, aber warten wir erstmal ab. Übrigens, schönes Setup, weiße Kabel würden das ganze noch abrunden. -weiße Kabel-

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal. 

Das Bracket für den vertikalen Einbau meiner 3070 ist zwar noch nicht da, aber es handelt sich um folgendes Model:

Phanteks vertical GPU Bracket.

Hab mir mal bei Youtube angeschaut wie das verbaut wird und einfacher gehts nun wirklich nicht mehr. Es wird auch nicht mit meinem Radiator kollidieren. Dazu habe ich noch einen magnetischen ASUS Addressable LED Strip bestellt in der länge von 60 cm. Wegen den weissen Kabeln, werd ich wohl noch ein paar Wochen warten. So ein Kit ist recht teuer, ca. 150 chf. Wird in Zukunft aber definitiv angeschafft und verbaut. 

Grüsse

Edited by DerGerät1983

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rgb Power:) macht echt Spaß daran rum zu schrauben... bei den lian li strimer gpu powerkabel empfehle ich die plus zu nehmen. Bei den anderen werden die Kabel ungleichmäßig wenn nicht aufgepasst wird.

20201111_142146.jpg

Edited by Nuestra
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.