Zum Inhalt springen

Aurora R11 Lüfter zu laut


Empfohlene Beiträge

Der Support von Dell meinte, eine Alienware CPU darf bis 100°C hoch gehen. Die sind darauf ausgelegt.

( glaube ich nicht )

Ich hatte gefragt, denn beim FS2020 habe ich innerhalb von wenigen min schon 91 °C an der CPU anliegen.
Die Sache mit dem Kühlkörper für den VRM Bereich habe ich noch gar nicht berücksichtigt 😳.
Vielen Dank für die guten Beiträge / Vorschläge.

Wenn hier schon einmal Leute mit Erfahrung anwesend sind, ich habe noch ein Problem.
Ich habe 3 x 55“ Curved Samsung TV‘s dran. Laufen auch gut. Aber für den FS2020 wollte ich
NVIDIA Surround aktivieren. Das bekomme ich irgendwie nicht hin. Läuft dann nur noch ein TV.
Die Auflösung ist dann total daneben.

Ich habe schon im Netz gesucht aber keine Lösung gefunden, die bei mir funktioniert.

Allen einen schönen Tag,

Uwe

vor 13 Stunden schrieb einsteinchen:

@Sk0b0ld guter Punkt mit der Kühlung der VRMs! Hatte ich vergessen zu erwähnen. Dell verbaut VRM Heatsinks, wenn eine AIO Wasserkühlung verbaut wird. Diese hier sollte passen.

 

Screenshot_20200905-123222_Chrome.jpg

Ist dieses Bild von deinem Rechner? Dürfte ich evtl mal ein Bild, direkt gerade von Ober, haben? Und evtl. die
Maße der Kühlkörper links und  oberhalb der CPU, wäre echt super.

Dankeschön

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 66
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Es sagen aber schon viele, dass die Dinger laut sind und wie @VanHinten1 es bereits gesagt hat, hört sich das Teil wie ein Staubsauger an.   Das ist so nicht richtig. Viele Shops bieten au

Der Kühler soll wohl optional Auswählbar sein. Hier ist mal so ein Bild von einem Review:

Die OEM-Dinger überraschen mich immer wieder. Naja, letztendlich muss jeder selbst wissen, was man in der Preisklasse akzeptieren will. Normalerweise holt man sich ja sowas, um eben nicht zu basteln,

Veröffentlichte Bilder

@Uwe S Das ist nicht mein Rechner, habe das Bild im Internet gefunden und nur zur Veranschaulichung gepostet. In diesem Post hier werden die Teilenummern genannt, darüber findet man die Dell Teile recht gut (außer die WaKü für die CPU, die gibt es irgendwie nicht frei zu kaufen).

Intel CPUs sind tatsächlich dazu ausgelegt, bis 100 Grad C heiß zu werden. Hier ist das Datenblatt von Intel, zu finden unter dem Punkt T Junction. Das ist ein schönes Feigenblatt für Dell, denn so lange die CPUs darunter liegen, gibt es für Dell keinen Grund zu reparieren. Das Spiel sehe wir immer wieder. Fakt ist aber, dass niedrigere Temperaturen eine bessere Performance ermöglich (Ausnutzung Boost) und die Chips dann auch in der Regel länger halten. 

Wenn es aktuell nicht so große Probleme mit Verfügbarkeit von PC Hardware gäbe, würde ich dir empfehlen den Alien zurückzugeben. Es ist eine Frechheit, ein System in der Preisklasse mit den offensichtlichen Mängeln überhaupt anzubieten. Egal ob Cyberport jetzt verpeilt hat, die richtigen Komponenten zu bestellen, oder Dell diese Konfiguration überhaupt ermöglicht. Andererseits müsstest du dann sehr lange warten, bis du ein ähnliches System bekommst, das eine bessere Kühlung hat.

Wenn du Lust und Zeit hast, und dich mit PC Schrauben auskennst, ist es das Upgrade auf den von mir verlinkten CPU Kühler und VRM Kühler auf jeden Fall wert. Auch wenn, wie von @Sk0b0ld schon richtig gesagt, ein kleiner Wasserkühler diese CPU eigentlich nicht ausreicht, ist es doch viel besser als das was du jetzt hast. Ich habe in meine Aurora R4 eine Intel i7 4930k verbaut und die läuft mit der Alienware 120mm Wasserkühlung ohne Probleme auf 4,0 GHz all core (stock war 3,4 GHz all core) bei um die 70 Grad C und doch beachtlichen 200 Watt under Last.

Zu deinem Problem Nvidia Surround kann ich leider nicht helfen. Dafür machst du besser einen eigenen Thread auf. Wobei dein Problem eher nicht Alienware spezifisch ist, sondern bestimmt an einer komischen Kombination von Treibern, Displaykabeln und Kompatibilitätsproblemen hängt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Uwe S:

Der Support von Dell meinte, eine Alienware CPU darf bis 100°C hoch gehen. Die sind darauf ausgelegt.

( glaube ich nicht )

Theoretisch schon. Ob das empfehlenswert ist, ist natürlich ne andere Sache. Nur zum Vergleich, mein 9900KS läuft mit ner 280er AIO auf der niedrigsten Kühlstufe beim zocken unter 50°C. Ich kann die CPU durch Benchmarks prügeln usw. ohne das sie ansatzweise an die 80°C kommt und der PC bleibt dabei flüsterleise.

 

vor 1 Stunde schrieb Uwe S:

Wenn hier schon einmal Leute mit Erfahrung anwesend sind, ich habe noch ein Problem.
Ich habe 3 x 55“ Curved Samsung TV‘s dran. Laufen auch gut. Aber für den FS2020 wollte ich
NVIDIA Surround aktivieren. Das bekomme ich irgendwie nicht hin. Läuft dann nur noch ein TV.
Die Auflösung ist dann total daneben.

Ich habe schon im Netz gesucht aber keine Lösung gefunden, die bei mir funktioniert.

Eigentlich will nicht schon wieder auf dem OEM Gerät rumbashen, aber vielleicht könnte es mit dem tollen VBIOS von Dell zu tun haben. Dell hat scheinbar auch bei den GPUs die Leistung speziell für den Aurora beschnitten und ein eigenes VBIOS reingehauen. Siehe Beitrag auf Reddit.

dsf.png.b26d4afe7a3d1c893ad7e6caf19a75b0.png

 

Zitat

Egal ob Cyberport jetzt verpeilt hat, die richtigen Komponenten zu bestellen

Ich weiß nicht, ob man Cyberport hier eine Schuld geben kann. Die wissen doch selbst nicht, was Dell so alles treibt. Auf die Idee mit den eingesparten VRM-Kühlkörpern muss man erstmal kommen. Außerdem hätte ich nicht gedacht, dass bei einem Gerät mit dieser Ausstattung (10900K) und dieser Preisklasse solche Komponenten zum Einsatz kommen. Das weiß auch sicherlich Cyberport nicht.

 

Zitat

Wenn es aktuell nicht so große Probleme mit Verfügbarkeit von PC Hardware gäbe, würde ich dir empfehlen den Alien zurückzugeben.

Machen wir uns nichts vor. Die Geräte sind ihren Preis absolut nicht wert. Am besten gar nicht erst kaufen. Beim Notebook-Markt mag das alles anders sein, aber beim Desktop-Markt gibt es so viel bessere Alternativen.

 

Zitat

Andererseits müsstest du dann sehr lange warten, bis du ein ähnliches System bekommst, das eine bessere Kühlung hat.

Ich weiß nicht, ob das so stimmt. Fertige Systeme gab es bei den üblichen Shops noch häufig zu kaufen. Kommt nur drauf an, welche Preisklasse. Alternativ sonst ebay Kleinanzeigen. Komplette Systeme bekommst du auch da her, die in jeder Hinsicht besser sind als das OEM-Teil von Dell.

 

Zitat

Wenn du Lust und Zeit hast, und dich mit PC Schrauben auskennst, ist es das Upgrade auf den von mir verlinkten CPU Kühler und VRM Kühler auf jeden Fall wert.

@einsteinchen ich weiß, dass du nur versuchst zu helfen, aber von "auf jeden Fall wert" kann man wohl nicht sprechen, wenn man einen 0,20 Cent Kühlkörper im Ausland für knapp $30 kaufen muss. Dell hat's einfach verkackt und am besten ändert man nachträglich gar nichts, weil dann hätte man sich auch einen "normalen" PC holen können, wo das alles problemlos geht bzw. bereits vorhanden ist.

Wenn man unbedingt Kühlkörper auf'n VRM haben möchte, würde ich mir die selber zurechtschneiden und mit Wärmeleitkleber fixieren oder die passenden Verschraubpunkte selbst bohren. Jedoch kommen wir hier in einen DIY-Bereich, der für viele User schon zu viel des guten ist. @Uwe S ich habe einen Haufen an Kühlkörpern (siehe Bild), mit den das wahrscheinlich gehen würde. Die Frage ist, ob du es auch selber hinbekommen würdest. Damit wärst du alle mal schneller und günstiger bei deiner Lösung. Der große schwarze Kühlkörper sieht vielversprechend dafür aus. Ansonsten wären die großen SSD-Kühlkörper (nicht auf dem Bild) dafür geeignet.

 

kk.thumb.JPG.74063abe83f755ff1596799a87df2d37.JPG

 

Zitat

und doch beachtlichen 200 Watt under Last.

In welchem Szenario und wie lange liegen die 200w an? Auf wie viel rpm läuft die Pumpe dabei, auf wie viel rpm läuft der AIO Lüfter dabei? 200w wirst du kurzzeitig vielleicht kühlen können, aber es ist für ne 120er AIO einfach zu viel. Selbst ein großer Luftkühler wie ein NH-D15 oder DRP4, weist kühlungstechnisch ne kleine 120er AIO in die Schranken. Das haben GN und unzählige andere bereits mehrfach bewiesen.

Das Problem ist, dass man aufgrund des bekloppten Gehäuseaufbaus, keinen leistungsstarken Luftkühler montiert bekommt, zumindest keinen hohen. Wahrscheinlich würde ich Richtung LP-Kühler gehen. Damit wäre das VRM-Problem auch gleich beseitigt. Der Big Shuriken 3 von Scythe kann ich da echt empfehlen. Trotz seiner Bauhöhe kühlt er echt einiges weg und ist sehr leise.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sk0b0ld ich versuche, aus der Situation das Beste für @Uwe S zu machen, nicht die perfekte Lösung zu bieten. Dass du die Alienware Desktops nicht magst, wissen wir. Das hilft jetzt hier aber nicht. Unser Forum hat den Untertitel "Support Forum"! Es ist egal, wie viel Aufpreis auf den VRM Heatsinks ist, oder ob die 120mm AIO nicht ideal ist. Es ist aber die Lösung, die jetzt aktuell die Situation am ehesten verbessern kann, ohne das Gerät zurück zu schicken und was neues, idealerweise besseres, zu kaufen. Und ja, in dieser Situation ist es das "auf jeden Fall wert".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die ganzen, tollen Ratschläge hier. Ich werde sie mir alle in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Und nein, ich möchte ihn nicht zurück geben und lange warten müssen. Und ich habe mich bewusst für das Design und genau diesen Rechner entschieden. Früher habe ich auch immer selber zusammen gebaut. Hab in dieser Richtung aber die letzten 10 Jahre nichts mehr gemacht ( die Kids waren erst mal wichtiger) und ich wollte jetzt nicht mehr so viel basteln. Aber ne Wasserkühlung und ein paar Kühlkörper traue ich mir noch zu. 
Ich habe eben aber nochmals eine längere eMail an Cyberport geschrieben und warte nochmal auf deren Antwort. Vielleicht ist ja doch etwas an dem guten Service des Unternehmens dran. 
Sollte da nichts gehen, dann werde ich wohl einige eurer Ideen umsetzen.

Evt. passt ja doch ein größerer Kühler oben in das Gehäuse rein, muss es mal auf machen.

Nochmal vielen Dank, alle eure Verlinkungen für Teile Vorschläge sind gespeichert.

 

Grüße aus der Gegend Düren

 

Uwe

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@einsteinchen Das versuche ich auch. Auch wenn ich meine Gründe für Alienware habe, bin kein Fanboy und wenn die Geräte angesichts des Preises unverhältnismäßige Nachteile haben, spreche ich diese an. Support/ Hilfe definiert sich eben auch in Ehrlichkeit, auch wenn ich weiß, dass diese nicht bei jedem gut ankommt. Wenn ich hier Blödsinn erzähle oder Fakten behaupte, die nicht stimmen, lass ich mich jederzeit eines Besseren belehren. Schließlich denke ich mir die ganzen Sachen nicht einfach aus, weil ich irgendein Problem mit den Desktop-Systemen habe. Ich denke nur, die AW-Kundschaft verdient was Besseres, wobei das jetzt mehr meine persönliche Meinung ist.

Bezüglich Problemlösung habe ich auf die fehlende VRM-Kühlung hingewiesen und wie man es günstiger und schneller hinbekommt (jedoch nicht einfacher), wie auch den LP-Kühler (Big Shuriken 3) vorgeschlagen, der aus meiner Sicht noch die beste Lösung in diesem Fall wäre. Ich selber habe diesen Kühler und weiß, wie er performt. Bei so einem Formfaktor und der Einschränkung (Max-Höhe Kühler) durch das seitliche Netzteil, hat immer das Problem mit der Kompatibilität. Der Vorteil des Kühlers wäre, dass die VRM-Kühlung dann erstmal kein Problem wäre.

Wenn's auf ne AIO hinaus laufen soll, würde ich wahrscheinlich eine 120er NZXT M22 in Erwägung ziehen (+ SSD 6mm Kühlkörper für's VRM). Soweit ich gesehen habe, passt ne 240er nicht mehr ohne große Umbauten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ein großer Lüfter oben nicht rein passt höre ich natürlich nicht gerne. Dann geht also nur ein 120er Radiator.

Nun gut.

Bis jetzt hab ich noch nichts vom Händler gehört, außer die automatisch gesendete Stanardrückantwort.
‚Ich halte das Forum aber auf dem Laufenden.

( die kleinen Kühlkörper hatte ich dort natürlich auch angesprochen )

Gruß

 

Uwe

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Mich hat es auch erwischt. Habe mir einen Aurora 11 bei Notebooksbilliger.de bestellt und wollte gerade die CPU austauschen...keiner Wasserkühlung vorhanden, sondern der popelige CPU Lüfter. Der ist jawohl ein schlechter Scherz. Werde wohl retournieren müssen, bin echt bedient gerade...

C20B94E8-F6E6-42AD-8747-EDA8C4D7E7C4.jpeg

881DA73C-8447-473D-9A0D-EB445AA87DB8.jpeg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte du hast direkt bei alienware bestellt ? Aber das ja schon frech diesen billigen Kühler da rein zu packen.  Aber geil sieht er ja aus ,mist bekomme gerade Lust... ne ne meine freundin killt mich,dass r4 dafür wurde ich schon gesteinigt 🙈

Bearbeitet von hysterix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War mal wieder zu ungeduldig, dachte mir ich hole mir einen sofort verfügbaren... das habe ich nun davon. Der Lüfter ist eine absolute Frechheit und ein i7 10700F throttelt bei 100C...geht gar nicht. Selten so enttäuscht gewesen.

Die GPU macht im TimeSpy 15600 Punkte. Das erscheint mir viel zu wenig. 

GeForce RTX 3080 Founder review - DX12: 3DMark Time Spy (2016) (guru3d.com) 

Die RTX 3080 FE macht 17800 Punkte im TimeSpy...da ist doch was faul. So heftig kann Dell die GPU gar nicht beschnitten haben. Sie nimmt sich ja 300-320W

Kann so etwas an dem langsamen RAM liegen? 2933Mhz ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay habe nun auf Höchslestung um AWCC gestellt. Nun passen die Punkte: 17802. Die CPU ist aber immer noch am "abkacken". Da ist mein Notebook schneller :D

Also das Model hätte eigentlich auf CPU Wasserkühlung haben sollen, wann man die für GPU bekommt weiß ich nicht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee es fehlen ja auch die "Finnen" auf dem Bausteinen um die CPU. Ist wohl einfach nur falsch deklariert worden.

Haben nun mal den i9 10900KF eingebaut, vorgestern bei eBay neu für 370€ geschossen

Die Wärmeleitpaste war auch eher so lala aufgetragen, schien mir viel zu wenig

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee LM mache ich bei Desktop sowieso nicht, da dort ja nur der Heatspreader ist und nicht direkt der DIE wie beim Notebook. 

Absolute Frechheit der Lüfter, bin so maßlos enttäuscht. Wie kann man so etwas verbauen... es ist unendlich laut und der schafft es nicht mal ansatzweise eine Intel CPU zu kühlen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb pitha1337:

Absolute Frechheit der Lüfter, bin so maßlos enttäuscht. Wie kann man so etwas verbauen... es ist unendlich laut und der schafft es nicht mal ansatzweise eine Intel CPU zu kühlen

So'n bisschen kann ich deine Enttäuschung nicht verstehen. Eigentlich wusstest du doch was dich erwartet, wenn du hier ein wenig mitgelesen hast. Ist der Desktop-PC lauter als dein m17 R4?

 

Zitat

Ah ok, ja die guten alten Zeiten.. Sie machen es einem auch immer schwerer

Man kann die CPU nach wie vor köpfen, nur lohnt sich das in vielen Fällen nicht mehr so (Optimum Tech). Die CPU's sind ab der 9.er Serie mit Indium-Lot (nicht Zinn) verlötet. Das hat Intel nicht gemacht, um das Köpfen zu erschweren, sondern weil es viel besser Wärme leitet als die Zahnpaste, die sie vorher bis zur 8.er Serie verwendet haben.

delid.thumb.jpg.cc6143d01c65bb50437d670665f6f11c.jpg

 

Ich meine, speziell die ersten Chargen mit dem Lot hatten immer noch ein wenig Probleme, so das sich ein Delid durchaus lohnen konnte, aber mit der Zeit wurde es immer besser. Drüber nachgedacht habe ich bei meinem 9900KS zwar auch, aber ehrlich gesagt, wozu soll ich das Risiko eingehen, wenn meine CPU im Gaming unter 50°C (AVG 45°C) läuft. Wenn sie durch ein Delid nun 3°C kühler läuft, gewinne ich auch nichts. Das System läuft bereits auf der niedrigsten Kühlstufe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ja nur der CPU Lüfter der einfach völlig unterdimensioniert ist. Die Enttäuschung liegt daran das ich was bekommen habe was ich nicht bestellt habe. Abseits des CPU Lüfter und dessen Temperaturen ist der Desktop top.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe es auch nicht, bin gespannt was notebooksbilliger.de dazu sagt. Würde den Desktop gerne behalten. Hatte schon dran gedacht nen low profile Lüfter von Noctua zu nehmen. Aber sehe nicht ein da noch mehr Geld zu investieren. So ist er auf jeden fall nicht zu gebrauchen. 

Unverständlich wie man überhaupt so einen Lüfter verkaufen kann ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube wenn ich das alles so lese warte ich doch noch mit dem Kauf der Aurora. Im Moment gibt es eh nur die AMDs, die sollen aktuell wärmer werden wie die Intels. Ab März soll es laut Dell wieder Intel CPUs geben, dann wohl auch schon die neuen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir aus Interesse den Noctua NH-L9x65, Premium Low-Profile CPU Kühler bestellt um zu schauen ob man die CPU damit vielleicht etwas in den griff bekommt. Hatte extra bei ebay schon einen Core i9 10900KF gekauft, da das Angebot sehr gut war und ich dachte die CPU im Aurora wäre Wassergekühlt. 120mm Radiator wird zwar auch nicht das gelbe vom Ei sein. Schauen wir mal :) Ist halt ein mini ITX Mainboard

Bearbeitet von pitha1337
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.