Jump to content
Sign in to follow this  
Roberts

All Powerful M17X R3 [Diskussion] M17x R3 GTX580m Throtteling Problem

Recommended Posts

Interessant.Hat das M17XR4 mit der 675M jetzt eigentlich ähnliche Probleme? Ich warte ja noch auf die 680M,bevor ich mir ein neues M17X kaufe,aber würde mich mal interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"if the core was allowed to hit its thermal maximum other parts on the card and the MXM slot would literally melt" XD

Share this post


Link to post
Share on other sites

"if the core was allowed to hit its thermal maximum other parts on the card and the MXM slot would literally melt" XD

dennoch stellt sich die Frage wieso die ATI im gleichen Notebook keine Probleme macht und locker auf 90°C hoch geht ... bei anderen Herstellern geht die 580M auch auf über 90°C. Ich verstehe nicht wieso nur die GTX 580M im Alien solche Probleme haben soll

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vermutlich ja durch die Enge des Chassis. Steht ja auch im zitierten Beitrag oben. Etwas mehr Luft zur Zirkukation und es ginge wohl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldigt das ich mich melde.

Aber genau das habe ich gesagt , falsch konzepiert , und trotzdem weiter ausgeliefert.

Nur ist es nicht zu eng für AMD/ATI , komisch.

Egal jetzt ist es bei mir nicht mehr zu eng , hehe.

Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

nvidia, ähm sorry, dell hat falsch konzepiert ;-)

kann mir vorstellen, dass die atis weniger leistung aufnehmen, bzw diese evtl effizienter umwandeln, oder diese eben mehr über den chip abführen und nicht über "parts on the card". die nv ist evtl stromhungriger als die ati, was den bus "energieleitung" (MXM-port) eben etwas mehr belastet. der fermi war schon zu beginn als hitzkopf bekannt. laut und heiß, manch erinnern sich, als der fermi rauskam, war da richtig aufruhr.

die hersteller, die den fermi in mobilen high-end gaming books verbauen mussten, tun mir im nachhinein fast leid. das m17x chassis gabs bereits vor dem 580er hitzkopf, nur wegen einer karte entwirft man nicht neu, möchte sie aber trotzdem verkaufen bzw anbieten. man hat nicht falsch konzepiert, sondern das m17 ist einfach nicht für den 580er hitzkopf ausgelegt gewesen. man kann also dell nicht vorwerfen sie seien inkompetent, sondern eher, das sie die 580m in ein nicht dafür ausgelegtes chassis gesetzt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Webmi ,

vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.

Das M17 ist für die Nvidia GTX 580M falsch konzepiert. Die Karte läuft ja in anderen Notebooks ohne Probleme.

Daran erkennt man auch das die Kühlleistung des M17 unterdimensioniert sein kann.

Auf jeden Fall liegt der Fehler bei DELL , sprich DELL musste ja High Performance anbieten um ihr Gesicht zu wahren , als angeblicher Premium Gamer Notebook Hersteller.

Egal , schlechte oder weniger Kühlleistung als erforderlich , zu warm werdende GPUs , zu eng gebaut aber dafür Desgn. :83:

Das Problem habe ich für mich gut gelöst. XD

Liebe Grüße

Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das VBios von 580 ist total im Eimer , ne Dell karte im andere notebook macht das gleiche (vermute ich) , weil nach kurze vBios besuch rennt meine gespann mit 750MHz

Share this post


Link to post
Share on other sites

VBios besuch? Hast du an der 580er denn irgendwas umgestellt so das diese nicht Throttelt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn man den p1 auf den wert von p2 setzt, umgeht man das throttling. ist natürlich etwas riskant...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wie genau macht man das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn du schon nicht weißt, wovon ihr rede, bzw es dir nicht klar ist, was du machen musst, solltest du das lieber lassen.

das ist was für erfahrenere (verrückte) user, die wissen was sie tun und es im griff haben. damit kannst du dir die hardware ganz schnell kaputt machen. dell hat diesen schutz nicht umsonst programmiert.

ich erklär dir aber worum es geht, dann kannst du dir selbst ein bild machen.

die grafikkarten (außer kepler, der tickt anders) kennen 3 powerstates. diese variieren von chip zu chip etwas im takt.

p0 = idle (ca 70mhz)

p1 = video, multimonitor, throttling ^^ (ca 460mhz)

p2 = last, Gaming (ca 750mhz)

du spielst also ein game, erreichst die 78°C und der chip schällt von p2 auf p1 runter, damit die hardware keinen schaden nimmt.

nun kannst du den chip austricksen und den p1 auch auf 750mhz setzen. kannst dir dabei aber auch ausrechnen, was passieren kann.

wenn du hier die kühlung nicht im griff und die temps im auge hast, kanns schnell vorbei sein mit der graka.

also sei bitte vorsichtig, ich übernehme hier auch keinerlei verantwortung.

das ganze kannste mit dem inspector machen oder aber gleich ein modded bios flashen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja,da Dell ja schon gesagt hat,dass die Karte bei 78Grad GPU Temperatur an anderen stellen schon 100Grad hat,würde ich da generell die Finger von lassen ;-) Die Nummer wird sonst zum totalen Blindflug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die GTX 675M funktioniert aber ohne Probleme...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die GTX 675M funktioniert aber ohne Probleme...

Und seit wann genau? :D Ist doch die selbe Grafikkarte oder? Ist jemand damit schon mal über 78° GPU Temperatur gewesen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat ein User hier im Forum schon getestet, muss ihn nur noch raussuchen.

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:46 ---------- Ursprünglicher Beitrag wurde erstellt um 12:41 ----------

So, habe es gefunden, ist der User No_Limit der die GTX675M in seinem Alienware hat.

675m 3DMark 11 waren es mit EVGA Precision gemessen max 63 Grad, CPU 68 beim ersten testen.Übertakten tue ich nichts.

Mit nVidia Inspector 64 Grad. Bisher max gemessene Temp 68 Grad bei 1Std World of Tanks (mit 2x SGSSA zusätzlich)

3D Mark Vantage ebenfalls max 64 Grad.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da steht nix, dass sie nicht runtertaktet bei 78°C. Mal Furmark laufen lassen auf dem Ding und dann schauen. Da gibts auch Leute mit der 580M die das von ihrem Alien sagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde dir vorschlagen den User "No_Limit" zu kontaktieren, vielleicht testet er es ja. Mir kommt es so vor als würdest du wollen das sich nichts geändert hat -.-

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Webmi für die kleine Info, ich hatte es auch nicht vor, da ich mit Throtteln nachwievor keine probleme habe. Hab meinen Alien meist auf meinem praktischen Notebooktisch und da lasse ich zum Gamen eh die Lüfter laufen, von daher komme ich hier anscheinend nicht wirklich an die 78°.

Bisher hatte ich aber im Garten ohne das Teil beim Testzocken auch keine Probleme (bosher Diablo 3 und WoW getestet) und draussen ists zur Zeit schon recht warm.

Mich hat lediglich interessiert, was genau du meintest, bei nem Notebook wäre ich ohnehin um einiges vorsichtiger als bei einem Desktop PC, hier kann schnell -> ALLES im Hinterausgang sein :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

bitte gerne, das sollte auch nicht abwertend gemeint sein, eher als ernstgemeinte warnung.

das sind regler, die man wirklich mit vorsicht genießen sollte, deshalb das mit nicht weißt was du machst.

ka wie manche drauf sind, man könnte ja mal schnell, so nach dem motto ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber ne andere Frage, bis wohin würde die Temperatur "Kritisch" werden? Gäbe es keine Möglichkeit z.B. das Throtteling oder dieses P1 z.B. irgendwie bei 82° anzusetzen? Also das P2 erst bei 82° in P1 springen würde?

Wenn man das Throtteln denn schon umgehen kann -> verstehe ich irgendwie nich :34:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ob man den threshold von 78°C irgendwie ändern kann, ka, hab mir so ein bios noch nicht diesbezüglich angeguckt.

hab mal an den p-states gespielt und das bios zurück auf die karte geflasht, mehr nicht. das kann ich dir nicht sagen.

gehen tuts bestimmt, nur dann kannste wahrschienlihc nicht mehr mit einem bioseditor ran (grafische oberfläche) sondern musst dich durch den hex code wühlen, das wird dann richtig krass.

dass er aber auf p1 zurückgeht, ist ein schutzmechanismus, damit die karte nicht noch weiter aufheizt.

gäbe es das nicht, würde die weitermachen, bis sie sich selbst vernichtet bzw iwann einfach abschält, weil 120°C kerntemp erreicht sind.

hier haben wir aber wohl das problem, das bereits andere teile, auf die dieser schutz keinen direkten, sondern nur einen indirekten einfluss hat, nicht greift.

sollte man das also ausschalten, indem man den speed von p1 einfach auf den von p2 anhebt, kanns schnell krachen. den threshold einfach um ca. 5°C zu erhöhen wäre wohl der schönere weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da man aber davon spricht dass bei 78Grad GPU Temperatur,andere Komponenten der Grafikkarte,aufgrund des zu eng anliegenden Gehäuses,schon >100Grad haben,könnten auch 5Grad mehr die Karte schon dauerhaft beschädigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja, fünf grad mehr haben noch niemanden den chip gekostet ^^

aber die lebensdauer kann damit shcon massgeblich verringert werden, befinden wir uns wahrscheinlihc eh schon hart am limit des verträglichen

umso gefährlicher ist es also, hier den p-stats trick anzuwenden

Share this post


Link to post
Share on other sites

5Grad mehr an der GPU können in diesem Fall aber auch 20Grad an den anderen Komponenten ausmachen,welche ja für dieses Problem generell maßgeblich sein sollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.