Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi ich habe folgendes Problem 

mein Alienware 15 r3 hatte massive hitzeprobleme Und taktete beim zocken auf 800mhz runter die temps lagen im Durchschnitt bei um die 90 grad. Da ich aber schon seit letzten November aus der Garantie Zeit raus bin habe ich einen Repaste durchgeführt und nun funktioniert nichts mehr 😖😖 ich weis nicht was ich falsch gemacht habe aber ich denke ich hab etwas geschrottet. Sobald ich ihn anmache kommen 3 etwas längere piepsgeräusche und danach 3 kurze Dann 2 kurze und dann 1 kurzes piepsgeräusch. 

Nun jemand da Erfahrungen oder Empfehlungen was ich jetzt machen kann/muss ?

vielen Dank im Voraus 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erst einmal solltest du ruhig bleiben. Die Notebooks haben bei mir auch schon viel öfter kaputt gewirkt als sie es tatsächlich waren ;)

Ein 15 R3 Repaste führt unweigerlich dazu, dass du das Teil vollständig zerlegt hast. Du hast also etliche Fehlerquellen, bei denen du irgendwas falsch oder gar nicht an-/eingesteckt hast. In erster Linie würde ich ihn nochmal komplett zerlegen und sorgsam versuchen erneut zusammen zu bauen, am besten hiermit:

 

http://www.dell.com/support/manuals/de/de/dedhs1/alienware-15-laptop/alienware-15-r3-service-manual/before-working-inside-your-computer?guid=guid-5d3b1051-9384-409a-8d5b-9b53bd496de8&lang=en-us

 

einfach das PDF öffnen.

 

Außerdem bin ich ein riesen Fanatiker wenn es um ESD (Elektrostatische Entladung) geht. Millionen mal geht's ohne und einmal nicht und dann ausgerechnet bei einem sauteuren Notebook. Wenn du das also beim letzten Versuch nicht gemacht hast, empfehle ich dir unbedingt 20€ in eine Antistatikmatte mit Armband zu investieren. Ich habe schon mal etwas durch ESD geschrottet, dieser Mythos ist leider wirklich existent. Ich hoffe sehr, dass du bei deinem aktuellen Problem nicht schon deine erste ESD- Erfahrung gemacht hast.

 

Außerdem gibt das Alienware relativ verlässliche Piep- Codes von sich. Die Töne die du hörst können schon zum Eingrenzen eines Fehlers führen. Leider kenne ich die Codes des 15 R3 nicht und hoffe es wird sich hier noch jemand melden, der sie kennt.

 

 

Fürs erste Toi Toi Toi.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anhand der Beep Codes kannst du ja grob rausfinden wo das Problem her kommt. Eine Übersicht der Codes findes du -HIER-

Vielleicht hast du beim Zusammenbau ein Flachbandkabel nicht richtig wieder eingeführt oder es ist aus dem Stecker gefallen. Das ist mir einemal bei 'nem Acer Notebook passiert. Wichtig ist auch, das du weißt wie man die Stecker der Flachbandkabel "öffnet/ entsperrt", weil du sonst das Kabel entweder nicht richtig reinbekommst bzw. arretierst oder ggfs beschädigst in dem du die Pins vom Flachbandkabel drückst wenn du das Kabel stumpf in den Stecker schiebst. Es gibt Stecker die man hochklappen muss, andere haben eine Klammer oder einen Stift den oben einschieben muss. Da gibt's verschiedene Varianten. Guck dir mal alle deine Flachbandkabel an, ob die Pinne noch gut aussehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok danke mal für die Ideen😁 das muss ich heute abend mal durchchecken und hoffen das es klappt 😬😬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt das übers Wochenende nochmal alles gecheckt und es kommt immer noch nichts 😖 das komische ist das ich am Freitag Abend ihn an gemacht hat und er hat funktioniert bis auf den Bildschirm also über einen externen Bildschirm hab ich ein Bild bekommen. Dann hab ich mir gedacht vielleicht ist ist der Bildschirm nicht richtig eingestellt und hab ihn nochmal auseinander gebaut und wieder zusammen gebaut und seit dem kommt wieder nichts mehr nur die leuchtcodes und die Signalcodes  es kommen auch immer wieder andere leucht Codes 2 davon sind etwas mit dem Prozessor und cmos 

nun weis ich echt nicht mehr weiter denkt ihr es ist eine einstellungs Sache oder etwas mit einer beschädigten Hardware ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hast du die CMOS/BIOS Batterie beim zerlegen abgezogen? Falls nicht würde ich das noch machen, in dem Video hier erklärt Alienware was man dafür machen muss. Wenn die CMOS/BIOS Batterie abgezogen ist kannst du noch zusätzlich den Power Knopf für 10 Sekunden drücken.

Hier noch eine Liste von Dell zu den 'Light Pattern' http://www.dell.com/support/manuals/de/de/dedhs1/alienware-15-laptop/alienware-15-r3-service-manual/diagnostics?guid=guid-5c341b78-b63d-499c-89d4-d341c006e437&lang=en-us

Welche 'Light Pattern' und Beep Codes kommen denn genau? Liste bitte alles auf.

Was schon erwähnt wurde: die Flachbandkabel sind unglaublich empfindlich, wenn die nicht richtig sitzen geht meisten garnichts. Das ist ein häufiges Problem. Dabei hilf nur

  • nochmal alles Kabel raus
  • schauen das keine Kontakte verschmutzt sind
  • schauen das nichts geknickt wurde
  • in die Schnittstelle puste um Schmutz zu entfernen
  • sicher gehen, dass das Kabel auch wirklich sitzt

Hier noch ein Video wie man mit Flachbandkabeln richtig umgehen soll.

Da du das Notebook ja schon am laufen hattest, minus den Bildschirm, sollte es an den Flachbandkabeln liegen. Nimm dir Zeit und Ruhe und versuch es nochmal. Fall was auftritt sind wir hier ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe jetzt alles nochmals kontrolliert aus und eingesteckt und da ist mir aufgefallen das der lcd Stecker am mainboard leicht verbogen ist alle anderen Stecker sitzen gut und die Markierung ist auch genau am Stecker. 

Den cmos Stecker habe ich auch schon mehrfach ausgesteckt und durch halten des powerbutton resetet. Jedes Mal wenn ich das mache versucht er ich meine 3 mal einen Neustart automatisch aber er fährt dann nicht hoch nach den versuchten Neustarts fängt er wieder an zu blinken und Hupen 

der erste Code wo kommt der kommt aber immer nur einmal bedeutet cmos-akkufehler 

der zweite Code bedeutet lcd-fehler

 

kann es sein das ich eine neue cmos Batterie brauche? Bzw. was macht man da ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es nicht normal, dass wenn man die cmos Batterie/Stecker entfernt, er dann beim ersten Neustart den Fehler meldet und beim zweiten normal hochfährt?

Wenn der LCD Stecker verbogen aussieht und es den Fehler meldet das etwas mit dem LCD nicht in Ordnung ist, dann ist vielleicht der Stecker defekt. Kann das nicht auch sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es SCHEINT bei Alienware relativ normal zu sein. Wie ich vor kurzem mal von meinem M17x R4 berichtet hatte, brauchte ich da sogar 3 Neustarts (allerdings ohne einen Powerdrain gemacht zu haben)

Beim ersten Mal geht er gleich wieder aus, beim zweiten mal 5-Beep-Code, beim dritten Start passt wieder alles. Durch erneutes Entfernen der Batterie kann man dieses Spiel immer wieder nachstellen.

Ich kann mir das gerade nur schwer vorstellen, aber wie stark ist der LCD- Stecker den beschädigt/ verbogen? Nicht dass du beim Herausziehen der Leitung mit zu viel Kraft die Lötpads beschädigt hast, oder kalte Lötstellen gebrochen o.Ä. Gleiches gilt auch für die CMOS- Batterie (außerdem wenn möglich nicht übertreiben mit an- und ausstecken, laut Datenblatt haben diese Molex JST 30 Steckzyklen, danach fängt er schon zu wackeln an.... wackelnde CMOS- Batterie = Schlecht)

Kannst du mal ein Bild vom LCD- Anschluss machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja aber egal wie oft ich ihn starte es kommen immer die gleichen piep Töne und  und immer das gleiche Muster an Lichtsignalen

ich glaube das ich den lcd Anschluss beschädigt habe er wackelt auch ein wenig, aber müsste er dann nicht trotzdem hochfahren halt nur mit nem blackscreen ? 

797BBE28-DAA6-4E7A-ADF4-5706BB179FA2.jpeg

90563423-E1B8-4BAA-89FA-E846BB6506E4.jpeg

3B490275-B0EA-4047-9D14-34FA42D0F43E.jpeg

C2DC220C-2B96-493B-A06A-97140092370F.MOV

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

siehst aus als hättest du den Stecker von Board gerissen ohne ihn zu entriegeln. Wenn ich tippen müsste würde ich sagen Stecker + Port defekt. Sitzt der Port auf ner Extra Platine oder direkt auf dem Mobo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das stimm ich dem captn zu...Port und kabel sehen nicht gut aus :(

bearbeitet von Norbert Bortels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok das hab ich inzwischen schon befürchtet 🙈😩 was macht man in so einem Fall ? Brauche ich da ein neues mainboard oder kann man sowas reparieren lassen ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wirklich beides beschädigt ist brauchst du auf jeden Fall ein neues Mainboard. Du hast Glück das das Displaykabel auf beiden Seiten gesteckt ist. So musst du nur das Kabel austauschen. Das würde ich als erstes probieren. Kabel tauschen und schauen obs geht. Wenn nicht hat das Mainboard einen Treffer.

Das Mainboard allerdings ist sehr teuer, da CPU und Grafikkarte drauf gelötet sind.

Möglichkeit 1: Je nachdem welche Komponenten du brauchst rufen die Verkäufer bei Ebay zwischen 600 und 1000 Euro auf.

Möglichkeit 2: Du rufst bei Dell an und lässt die dein Notebook kostenpflichtig reparieren. Wie teuer das wird kann ich dir aber nicht sagen. Du bekommst da aber einen Kostenvoranschlag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×