Zum Inhalt springen

AMD, Intel, Nvidia - Was bringt die Zukunft


Empfohlene Beiträge

Hier schreibt Igor von igor'sLAB auch etwas dazu. Ich hätte auch gerne einen von den neuen Ryzen mit einer High End Grafikkarte gesehen.

vor 1 Stunde schrieb Sk0b0ld:

Was mir aktuell viel mehr Sorgen bereitet ist Intel's 10th Gen. CPUs. So ziemlich jedes Review, welches ich bis jetzt gesehen habe, hat die Plundervolt Sperre drin. Ich gehe sehr stark davon aus, dass auch Alienware das nicht anders machen wird. Das wird dann nicht nur die flachen Thin & Light Notbooks betreffen, sondern auch die DTR-Notebooks.

Ohne UV sehe ich auch eher schwarz für bessere Temepraturen. Gerade wenn Alienware bei der WLP bleibt die aktuell verwendet wird

Bearbeitet von JetLaw
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 99
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

In den letzten Tagen und Wochen kamen immer Infos zu den neuen mobilen CPUs und Grafikkarten, auch viele Benchmarks usw. Daher wollte ich mal kurz das Wichtigste zusammenfassen und meine persönliche E

PCGH - Super GPUs bei Notebooks Warst mal wieder schneller:)    @Nuestra, ich würde dich in Zukunft bitten, bei so langen Links den Link-Button zu benutzen und deinem Link einen passen

Scheinbar hat das der Hersteller in der Hand. Im neuen Video von Bob hat der Eluktronics Max-17 die neue i7-10875H CPU drin und Undervolting ist via BIOS und TS weiterhin möglich. Etwas überraschend f

Veröffentlichte Bilder

Am 23.4.2020 um 10:18 schrieb einsteinchen:

Es könnte sogar sein, dass Intel das schon per Microcode vorgibt, dann hätte Alienware nicht mal eine Wahl. Ist aber nur Spekulation von mir.

Scheinbar hat das der Hersteller in der Hand. Im neuen Video von Bob hat der Eluktronics Max-17 die neue i7-10875H CPU drin und Undervolting ist via BIOS und TS weiterhin möglich. Etwas überraschend finde ich, dass die CPU bereits mit -100mV (unter Last) instabil ist. Entweder hat Bob ne Gurke als CPU erwischt oder Intel/ Notebookhersteller dreht bereits selber fleißig an den Stromreglern.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

3080ti neue Gerüchte Notebookcheck Quelle  wäre klasse für mein amplifier :)

auf nbr hat einer mit dem amplifier und Titan rtx ca. 14000 Punkte im time spy geschafft:) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.5.2020 um 12:03 schrieb K54:

Hier mal ein interesanntes Bild dazu :

Interessant? Um ehrlich zu sein, finde ich solche Bilder eher etwas kindisch bzw. finde, dass das Richtung Fanboy-Geschwafel geht, ohne das jetzt beleidigend zu meinen. Sowas bringt doch keinem was.

Fangen wir mal bei den letzten 10 Jahren an. Da wurde man fast schon ausgelacht, wenn man AMD statt Intel im Sockel drin hatte, weil Intel einfach meistens die bessere Wahl war. Auch kann ich mich nicht wirklich über Intel beklagen. Die CPU's wurden stets weiterentwickelt und gerade was Notebooks angeht, gab es eigentlich keine Alternative. AMD gab's nur in Low-Budget Gaming-Notebooks, die nur bedingt was taugten. Intel's Preispolitik war/ ist natürlich immer so ne Sache, aber als Marktführer ist so ein Verhalten ja nicht unüblich. AMD macht das mit dem 3950X auch unbedingt nicht anders. Sicherlich ist die CPU ihr Geld wert, aber knapp 770 € (aktuell Mindfactory) ist eben auch kein Schnäppchen für ne CPU + teure AM4-Boards, zumindest die X-Reihe mit dem tollen unnötigen PCH-Lüfter.

Auch andere Geschichten wie Chipsätze, Bluetooth-, Gigabit-/ Ethernet-, USB-/ TB-Controller, WLAN (z.B. Killer) uvm. kommt alles von Intel. Ich habe ein AMD B450 Mainboard und fast alle OnBoard-Treiber sind Intel. Linus hat sich vor wenigen Tagen ebenfalls zu Intel geäußert und ein paar, wie ich finde, wichtige Punkte gesagt (Video). Ich will Intel hier gar nicht in Schutz nehmen oder so. Möglicherweise haben sie sich zu lange auf ihren Erfolg ausgeruht und/ oder ihren einzigen Konkurrenten einfach unterschätzt. AMD hat Intel wohl mehr als einen gewaltigen Ar***tritt verpasst und das haben wir als Konsumenten schon lange gebraucht. Eine Monopolstellung, egal wer, ist für uns immer schlecht.

AMD hat mit Ryzen und Threadripper leistungsstarke und effiziente CPUs auf den Markt gebracht, die Intel Prozessoren in fast allen Benchmarks schlagen. Schaut man sich die Welt außerhalb der Benchmarks an, ist es doch ein wenig anders bzw. nicht so ein eindeutig. Gaming ist z.B. so ein Fall, wo AMD noch ein bisschen anziehen müsste. Hier ist Intel nach wie vor immer noch die Nr.1. Auch einige Programme laufen mit Intel aktuell noch besser, weil die Programme halt die letzten Jahre/ Jahrzehnte ausschließlich mit Intel CPUs entwickelt worden sind. (Beispiel: PCGH-Forum - Von Intel auf Ryzen 3950X umgestiegen, Performance in bestimmten Programmen unterirdisch)  (Ryzen 7 - Anwendungen, Browser laufen sehr träge)

Schaut man sich in den PC/ Hardware-Foren um, kämpfen die AMD Prozessoren zum Teil mit den gleichen Problemen, mit den auch Intel immer zu tun hat. Hohe Temperaturen, Probleme/ merkwürdiges Verhalten, Instabilität, RAM-Inkompatibilität usw. Und natürlich nicht zu vergessen mit AMD's gelogenen Boost-Versprechen anfangs. Eigentlich völlig unnötig, da die CPUs auch mit 200-300 MHz weniger Boost gut waren und besser als Intel sowieso. Weder Intel, noch AMD kann sich hier also von Fehlern freisprechen.

Würde ich mir jetzt ein System neu zusammenbauen, wäre meine Wahl AMD, gar keine Frage. Trotzdem finde ich nicht, dass Intel damit gleichzeitig schlecht ist. Sie sind auch gut, nur eben nicht besser. Ich selber habe Produkte von beiden Parteien und bin mit beiden absolut zufrieden. Für mich gibt es keinen Grund den einen zu bashen, weil der Konkurrent mal besser ist. Wer weiß wie das in 2-3 Jahren wieder aussieht. Ich hoffe nur, dass AMD in Zukunft so weitermacht und Intel zwingt konkurrenzfähige Produkte (inkl. Preise) auf dem Markt zu bringen.

Außerdem wird's schon lange Zeit das Nvidia im oberen High-End Segment Konkurrenz bekommt. Die Preise sind ja wohl alles andere als kundenfreundlich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sk0b0ld:

vor 10 Stunden schrieb Sk0b0ld:

AMD gab's nur in Low-Budget Gaming-Notebooks,......

Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, war das damalige 19"-Notebook von Alienware(noch ohne Dell), das Aurora mALX mit einer AMD-CPU versehen.

Gruß

Jörg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann gut sein, gab auch Zeiten, wo AW auch immer wieder mal AMD GPUs verbaut hat, aber das Maß der Dinge war eigentlich immer eine Intel & Nvidia Kombination und ist heute nicht anders, zumindest noch, wenn wir mal im Notebook-Segment bleiben.

Mein Satz mit "AMD gab's nur in Low-Budget Gaming-Notebooks, die nur bedingt was taugten" bezog sich beispielsweise auf die ASUS TUF Notebooks oder eben auf den aktuellen Stand. Jetzt mal die neue AMD Generation mit der 4000er Serie außen vor. Wenn man auf Shops wie One.de oder Notebooksbilliger.de geht, findest man unterhalb der 1.000€ auch viele Notebooks mit AMD CPUs, oberhalb der 1.000€ fast nur noch Intel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AMD GPUs gab es die ganze M17X und M18x Reihe zu konfigurieren. Ebenso im AW17R1. 

Das überwiegend Intel CPUs verbaut wurden stimmt aber. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 10 Monate später...

Ja amd hat es aktuell echt drauf :) Intel hat sich zu sehr auf Ihrem Ruhm ausgeruht. Mal schauen wie gut die Intel gpus sind :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt schon, was aber Kühlung betrifft, finde ich die AMD CPU's nicht so toll, ehrlich gesagt. Mein 9900KS konnte ich da weitaus einfach/ besser kühlen als den 5800X. Ich denke ernsthaft drüber nach meinen 5800X zu lappen. Es wird jetzt sicherlich keinen weltbewegenden Unterschied ausmachen, aber wie Igor (igorLab) schon berichtet hat, ist der IHS nicht sonderlich flach.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bekannt das der 5800X ein Hitzkopf ist. Der 5900x ist da deutlich angenehmer zu kühlen. 2x 6 Core Chiplet vs 1x 8 Core. War auch der Hauptgrund für mich zum 12 Core zu gehen, abgesehen von dem relativ kleinen Aufpreis für 50% mehr Kerne. 

 

Bearbeitet von captn.ko
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Der 5900x ist da deutlich angenehmer zu kühlen.

Hatte ich anfangs auch gedacht und wird auch häufig behauptet, weil es aus meiner Sicht auch irgendwie logisch ist, aber diverse User im HWLuxx Forum (Thread) haben teilweise gleiche Temps oder sogar höhere mit'm 5900X. Einige User in dem Thread haben wegen dieser Temperatur-Geschichte extra vom 5800x aufn 5900x gewechselt. Naja, wer weiß wie die getestet haben.

Als ich das Setup geplant habe, wollte ich zunächst auch einen 5900X, auch aus den Gründen, die du bereits genannt hast. Zu dem Zeitpunkt hätte ich auch einen für 600€ bekommen. Nun habe ich das System mit'm 5800x übernommen und für QHD wird der 8-Kerner größtenteils reichen bzw. keinen großen nennenswerten Unterschied ausmachen, zumindest derzeit und die Games, die ich so spiele. Was mich viel mehr stört, ist der aktuelle Preis vom 5800x. Neu kostet er ca. 428€, hatte ihn aber auch schon für 419€ bei Mindfactory gesehen. Als Tray sogar für 389€ dort. (siehe Verfügbarkeitshinweise Ryzen 5000). Auf ebay KA wird er immer wieder für unter 350€ verscheuert. Wenn man auf'n 5900X upgraden möchte, muss man den (gebrauchten) 5800X schon deutlich unter'm Preis verkaufen, um einen überteuerten 5900X/ 5950X zu kaufen. Außer man hat Glück und erwischt einen beim Drop im AMD Shop für 556€.

Neu kostet der 5900X aktuell knapp 800€ (lt. Idealo/ Geizhals), auf ebay KA bist du min. 650€ los (bis auf die eine Anzeige aus Berlin). Vorsichtig kalkuliert bist du für 4 Kerne mehr ca. 450€ (Verkaufspreis 5800X 350€) los wenn ihn neu kaufst. Über ebay KA wären es immerhin "nur" 300€ Aufpreis. Weiß nicht, ob man da noch von einem "kleinen Aufpreis" sprechen kann.

Mal gucken wie sich die Situation entwickelt... Wenn alles wieder ein wenig entspannter ist oder sich die Situation mal wieder ergibt, werde ich ziemlich sicher auf'n 5900X/ 5950X wechseln. Finde ich irgendwie zum Mainboard und GPU passender und wer weiß wie sich die Spiele und Anforderungen in Zukunft entwickeln.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war der Aufpreis 175€. Zu der Zeit gab es den 5800X neu nur für 450. Den 5900x hab ich für 625 neu bekommen. Gebrauchtpreise waren zu der Zeit nicht existent. Da war die Entscheidung nicht so schwer.

Temps sind zumindest bei mir unkritisch. 4650Mhz Allcore bei Cinebench ca. 60 Grad. Beim zocken, wenn die GPU ihre 500-700w ins Wasser drückt ca 65 Grad. 

Bearbeitet von captn.ko
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Temps sind zumindest bei mir unkritisch. 4650Mhz Allcore bei Cinebench ca. 60 Grad. Beim zocken, wenn die GPU ihre 500-700w ins Wasser drückt ca 65 Grad. 

Hast du nicht irgendwo mal erwähnt, dass du nen MoRa dran hängen hast?

Ich habe jetzt mit dem System noch nicht allzu viel gemacht, außer ein wenig gebencht und verschiedene Settings (RAM, RBO, CO etc.) durchprobiert. Ich denke, im Gaming werden die Temps nicht kritisch sein, aber auch nicht so niedrig wie beim 9900KS. Bei dem war ich immer unter 60°C bei der geringsten Pumpenstufe. Mal gucken, ich warte erstmal den Monitor ab und teste ich das ganze mal in Ruhe durch und entscheide dann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja stimmt. Hab einen 420er Mora mit 9x140mm und einen 420er Vollkupfer Radiator intern mit 3x140mm verbaut. 

Wobei das bei ein paar Cinebench Runs mit ~160w kaum Auswirkungen haben sollte. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich von der Kühlleistung ein ganz anderes Kaliber. In meinem Fall ist die Kühlung exakt die gleiche geblieben. Daher hatte ich auch einen guten Vergleich. Zu Gaming-Temps kann ich aber noch nichts sagen. Mal gucken wie das dann aussieht demnächst.

Mal ne andere Frage. Wie performt deine Strix eigentlich mit dem 520w VBIOS in 3D Mark? Was für'n Leistungszuwachs hast du damit in Spielen ungefähr?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt immer auf das Spiel an. Allgemein kann ich sagen das Mehrtakt nahezu 1 zu 1 skaliert bei der 3090. 

Meine boostet Stock auf glatt 2000mhz. Da sind zu 2150mhz natürlich nur ein paar Prozent Zuwachs. 

Interessant wird es im Powerlimit. Zum

Beispiel Division 2. Da liegen bei Stock 380w nur etwa 1725mhz an. Am weißen Haus sind das ca. 96FPS. (Grade getestet) 

Mit 520w liegen 2085Mhz an (Powerlimit) und 113 FPS. Also ca. 20% Mehrleistung die real ankommt. 

Mit 1KW Powerlimit hält die GPU durchgängig die 2150mhz, verbraucht dabei aber über 650w. Hier wird's dann sehr ineffizient. 140w Mehrverbrauch für 20% kann ich aber für mich rechtfertigen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schätze mal bei 145 Watt schneller als die nvidia Karten da bei den Desktop Karten mehr Leistung pro Watt möglich sind. Aber ohne dlss und schlechtere raytracing Werte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm... ob das so sein wird bezweifel ich irgendwie.. irgendwo habe ich mal gelesen, das die 6800m zwischen der rtx3070 und rtx3080 mobile liegen soll. Wäre ja mal schön wenn AMD auch im Mobilen Sektor mal ne gute GPU bringt wie damals die HD7970M

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

https://www.gamestar.de/artikel/intel-high-end-gpu-xe-hpg-dg2-rtx-3070,3368646.html

 

Die noch kommenden Intel gpus sind anscheinend doch schneller als gedacht zwischen 3070 und 3080.

Bearbeitet von Nuestra
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.