Zum Inhalt springen

Ampere Mobile Notebooks


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, ich wollte mal einen neues Thema erstellen rund um die die neuen Ampere Mobile Notebooks. Ich bin mal wieder ziemlich gehyped und am 12.01. sollen einige Modelle auf der CES vorgestellt werden. ASUS hat hier bereits an Launch Event angekündigt.

Mich interessiert insbesondere wie die Ampere Mobile GPUs abschneiden und anscheinend wird es ja auch kräftige Mobile AMD CPUs in Kombination geben. Ich glaube das erste Quartal wird mal wieder revolutionär für den Gaming Notebook Markt :) 

Seid ihr auch schon so gespannt wie ich ?

 

 

Bearbeitet von pitha1337
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,3Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Hallo Jungs.   Kann euch vorab Berichten das ich ein MSI GP76 gekauft habe . Zum Notebook kann Ich folgendes  Berichten : Neutral: Voll Kunststoff Gehäuse 2 Lüfter (ei

Mit BIOS Thematiken befasse ich mich ja gern 💪 Bei einem "TCC Offset" handelt es nicht um das klassische undervolten, wie wir das von TS kennen, sondern um eine Temperatursteuerung via TjMax (hat

@K54ist halt lustig wenn man sein Lenovo mit einigen Hundert Euro Aufpreis zum Einkauf bei EKA reinstellt aber in einer zweiten Anzeige nach einem ,,ehrlichen Gamer,, sucht der seine Ampere GPU günsti

Veröffentlichte Bilder

Ja besonders wird mich das area51m mit 3080 und amd cpu interessieren falls es kommt. Kaufen werde ich mir er leider nicht können aber es wird trotzdem der Burner ;) seit frank azor bei amd ist geht's wirklich aufwärts mit amd obwohl dies sicher nicht nur an ihm liegt. 

Bearbeitet von Angus
Vollzitat gemäß §14 Community-Regeln entfernt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Notebookcheck soll ja Informationen aus einer glaubwürdigen Quelle haben, hab ich auf Computerbase gelesen. Wenn das stimmt, hat die 3080 mobile mehr mit der 3070 vom Desktop gemein, als mit der 3080.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja aber dafür vielleicht mit 16gb ram 

Bearbeitet von Angus
Vollzitat gemäß §14 Community-Regeln entfernt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich 300-350 Watt TDP zu kühlen wird schwer deshalb hab ich mir auch einen Desktop gekauft :)

Bearbeitet von Angus
Vollzitat gemäß §14 Community-Regeln entfernt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb pitha1337:

Hallo zusammen, ich wollte mal einen neues Thema erstellen rund um die die neuen Ampere Mobile Notebooks. Ich bin mal wieder ziemlich gehyped und am 12.01. sollen einige Modelle auf der CES vorgestellt werden. ASUS hat hier bereits an Launch Event angekündigt.

Diverse Youtuber haben in den letzten Wochen immer mal wieder verschiedene Informationen gepostet. Stephen (ownOrDisown) hat am 24.12. z.B. eine nette Zusammenfassung gepostet:

o1.thumb.jpg.d15e2e45d70d35e21e71d70d2bfaa682.jpg

o3.thumb.jpg.35bccec6197ee23ad3486680dc63708f.jpg

o5.thumb.jpg.9a28eb8a9c58970e4e3208a40327d96e.jpg

o4.thumb.jpg.6950dc1b5719ae33f79616babd6f719c.jpg

o6.thumb.jpg.92dd47d7c3a2a6330e6dfde0dba2ebc3.jpg

o2.thumb.jpg.249f5da009bbc074ad248b41faaccebf.jpg

 

Das LineUp von Asus gab's auch bereits irgendwo.

vor 4 Stunden schrieb Nuestra:

Ja aber dafür vielleicht mit 16gb ram 

Jedoch soll das nur der 3080 vorbehalten sein. Ich glaube Igor hatte das erwähnt. (Kenne jetzt nicht alle Quellen auswendig)

 

vor einer Stunde schrieb JetLaw:

Das stimmt, aber wenn im Desktop bei einer 3070 die 8Gb reichen, dann bringen dir die 16 GB auch nichts 

Für Auflösungen, die über 1080p hinausgehen, sicherlich nicht verkehrt. Einige Hersteller (Eluktronics z.B.) haben wieder (neue) QHD Panels ins Programm genommen. Gut möglich, dass wir dieses Jahr wieder mehr Notebooks mit QHD Panels sehen werden. Für das schicke 4K OLED Panel wären 16GB VRAM auch nicht verkehrt. Nicht jeder braucht VRAM ausschließlich zum zocken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Sk0b0ld:

Für Auflösungen, die über 1080p hinausgehen, sicherlich nicht verkehrt. Einige Hersteller (Eluktronics z.B.) haben wieder (neue) QHD Panels ins Programm genommen. Gut möglich, dass wir dieses Jahr wieder mehr Notebooks mit QHD Panels sehen werden. Für das schicke 4K OLED Panel wären 16GB VRAM auch nicht verkehrt.

Klar, mehr ist nie verkehrt, solange nicht unnötig Strom verschwendet wird. Aber wirklich als Vorteil kann man das "noch" nicht aufführen. Die 3070 schafft mit ihren 8 GB bestimmt den Großteil der Spiele in WHQD. 

vor 14 Minuten schrieb Sk0b0ld:

Nicht jeder braucht VRAM ausschließlich zum zocken.

Das stimmt natürlich, aber ich denke mal eine sehr große Mehrheit wird hauptsächlich zocken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am heimischen PC spiele ich alles in QHD und komm mit 8GB VRAM wunderbar zurecht, jedenfalls noch. Ehrlich gesagt mach ich mir da zukünftig auch keine Sorgen. Hab damals im Testing mit dem Clevo-Bomber und der 1050ti die 4GB VRAM in FC5 komplett vollgemacht (normalerweise 6,xx GB benötigt). Ich konnte beim spielen keinen Unterschied feststellen. Lief genauso wie mit 8Gb.

Zu den 16GB VRAM, also von der Leistungsperspektive her ist mehr grundsätzlich immer besser. Ich gehe jedoch davon aus, dass speziell diese Konfig einen astronimischen Preis haben wird. Für's Gaming wird's wahrscheinlich wieder vereinzelt Sonderfälle geben, was die 16GB VRAM wieder rechtfertigen. Vielleicht will man ja extern auf 8K spielen, wie Nvidia das einem weiß machen will 😄

@Nuestra ich bin jetzt nicht sicher ob sich die 16GB VRAM only auf alle Variationen der 3080 beziehen. Gibt ja wieder Max-Q, Max-P und normal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso wenn Fortnite in 8k auf den neuen Grafikkarten läuft, dann kann man natürlich sagen für 8k Gaming geeignet. Sony und Microsoft sind ja auch der Meinung, dass mit den Konsolen 8k Gaming möglich ist :D

vor 10 Stunden schrieb Sk0b0ld:

ich bin jetzt nicht sicher ob sich die 16GB VRAM only auf alle Variationen der 3080 beziehen. Gibt ja wieder Max-Q, Max-P und normal.

Wieso 3 Versionen? Es gibt doch nur die Max-Q und die Max-P. Die Max-P war früher mal die Normale, seit den 2000er Karten wird immer von Max-P gesprochen wenn die Normale gemeint ist.

Bearbeitet von JetLaw
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Max-P noch nie beim Area 51m gehört.

Ich kenn's halt so, dass die Max-P Variante im Vergleich zur Max-Q sich etwas mehr Leistung genehmigen darf, meist so um die 120w statt der üblichen 90-100w. Bei den DTR möchte man sich aber ganz klar von den "abgespeckten" Max-Q/ P- Varianten absetzen. Letztendlich ist alles am Ende Marketing-Geschwafel. Der Chip ist eh immer der gleiche und die Leistung ergibt durch VRM-Layout und den Power- und Boostlimits, die entsprechend die Kühlung vorgibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie die Hersteller das verwenden, weiß ich nicht. Bei Alienware hatte ich jetzt gedacht, dass dort Max-P steht, weil die sonst nur Max-Q verwendet haben. Wenn die einfach das Max-Q weglassen könnten man ja trotzdem denken, dass es noch Max-Q ist

Bei jedem Online Medium das ich so lese, ist Max-Q der stromsparende Chip und Max-P der Chip mit der "vollen Power". Das Max-P heißt ja maximale Power oder Performance und ich glaube nicht, dass es eine weitere Steigerung gibt als Maximum.

Ich bin ganz froh, dass die Max-Q Chips einen extra Namen haben. Da bei Notebooks nie steht, was die Grafikkarten verbrauchen dürfen, würde man nie wissen was man kauft. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut JarrodTech ist Max-P kein offizieller Term von Nvidia, Max-Q dagegen schon. Im Aorus LineUp (siehe Bild oben) wird wiederum aber Max-P verwendet und das zusätzlich zu den Max-Q Varianten. Im gesamten Aorus LineUp handelt es sich jedoch nur um schlanke Vertreter, was ziemlich sicher auch "nur" die 3060er erklärt. Letztendlich kocht da jeder irgendwie sein eigenes Süppchen. Wir werden hoffentlich bald sehen, was sich auf dem Markt tut.

Stephen hat heute wieder ein neues Video gepostet mit einigen Daten zu der RTX 3070MQ. Wie immer ist das ganze jetzt noch mit Vorsicht zu genießen. Es ein einziger Benchmark, Treiber sind wahrscheinlich auch nicht final etc.

3070m.thumb.jpg.b6d3033f47a446c510bb792f4f9c592c.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch ein Youtuber der Interessante Videos zu den neuen Notebooks, Mobile CPUs und GPUs macht. 

Die Daten scheinen ja sehr plausibel. Fast 14.000 Punkte im Geekbench mit einer RTX 3080 (vermutlich Max-Q, da aus dem Zehphyrus Duo). Das wäre dann auf Niveau der Desktop 3070. Vermutlich ist eine volle 3080 Mobile dann auf halber Strecke zwischen Desktop 3080 und Max-Q.

Wenn die Daten stimmen, dann wäre das schon unglaublich #vorfreude

 

 

B7A9AFF6-9E63-4A3F-9144-F78E44BC9330.jpeg

Bearbeitet von pitha1337
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

iVadim hatte gestern zu dem Thema auch noch ein Video online gestellt. Also wenn die Leistung stimmt, wäre das natürlich schon heftig. Die Daten stammen von einem Asus Notebook mit'm Ryzen 9 5900H + RTX 3080.

 

@JetLaw im Video wird noch mal auf Max- und Max-P kurz eingegangen. Letztendlich wird halt das gezeigt, was ich oben bereits erwähnt habe:

 

maxqp.thumb.jpg.8565444b5d6326015484cba5e01402b3.jpg

 

Am 2.1.2021 um 09:54 schrieb Sk0b0ld:

Ich kenn's halt so, dass die Max-P Variante im Vergleich zur Max-Q sich etwas mehr Leistung genehmigen darf, meist so um die 120w statt der üblichen 90-100w. Bei den DTR möchte man sich aber ganz klar von den "abgespeckten" Max-Q/ P- Varianten absetzen. Letztendlich ist alles am Ende Marketing-Geschwafel.

und die dicken DTR (MSI Titan, Area 51m, Clevo etc.) hatten soweit ich weiß nie ein 150w PL, sondern eher so 180-200w. Man sprach ja auch oft von Desktop-Performance bla bla bla. Nvidia hatte mal ein Chart, wo die Konfig mit 150w+ angegeben war. So nach dem Motto, dass der NB-Hersteller das anhand seiner Kühlung festlegt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sk0b0ld Eigentlich bestätigt sich im Video was ich gesagt habe, es gibt zwei Versionen. Nur weil der Typ im Video da jetzt kein Plus hinter gemacht hat, heißt es nicht das es drei gibt. Dich bestätigt hätte er, wenn dort von 3 Versionen die Rede gewesen wäre, was aber nicht der Fall ist. Du hast den Chart ja extra nochmal hier eingebracht.

Ich habe das Max-P auch bisher bei keinem Hersteller gesehen, sondern immer nur in der "Fachpresse". Der einzige wo ich es mal gesehen habe, war Dell und bei denen wird es wohl daran gelegen haben, dass es vorher Max-Q war. Aktuell gibt es das Max-P bei Dell auch nicht mehr. Das man das nicht ließt, heißt das es eben nur 2 Versionen gibt. Wer keine Max-Q verbaut, der schreibt auch nichts weiter hin, weil es eben keine weitere Version gibt. Sonst würde man viel öfter von Max-P lesen.

@pitha1337 Ich glaube irgendwie nicht, dass das eine Max-Q war. Normalerweise sind die Max-Q so 15-20% langsamer als die Normalen. Wenn das in dem Benchmark eine Max-Q wäre, dann müsste die normale 3080 ja nur 14 % langsamer sein, als die im Desktop. Das kann ich mir bei dem hohen Verbrauch gar nicht vorstellen. Die 3080 im Desktop hat um die 30% mehr Shader. Ich würde wetten, wenn die Ergebnisse stimmen, dann war das eine normale 3080 und keine Max-Q. Wäre natürlich schön wenn es so wäre, wie dort steht.

Wir lassen uns mal überraschen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da könnte man auch genau so gut sagen, dass es nur den einen Chip gibt, der anhand der festgelegten Powerlimits und Taktraten die Leistung repräsentieren soll. Der DIE innerhalb des Modells unterscheidet sich nämlich nicht. Deswegen habe ich sprach ich von 3 Versionen, weil Max-P halt immer wieder verwendet wird und sich trotzdem leistungstechnisch zu DTR-Versionen unterscheidet. 150w wäre für die bekannten DTR etwas mager. Das wäre ja schon fast ein Downgrade. Mich würd's nicht wundern, wenn sie über die 200w sogar hinausgehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@JetLaw für mich wäre es aber äußerst unwahrscheinlich, dass sie in das Asus Duo mit einer Max-P bestücken. Das Notebook hat schon immer eine Max-Q oder soweit ich informiert bin.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich das so sehe, würde ja ein Upgrade auf eine RTX3070 fast gar nicht lohnen wenn man die Ergebnisse im Geekbench sich anschaut wo die RTX3070 Max Q gestestet wurde gegenüber einer RTX2080 Super die in meinem Alienware vorhanden ist.

 

Alienware Alienware m17 R3 - Geekbench Browser

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hysterix Wer will denn auch einen 3070, wenn man auch eine 3080 bekommen kann :D

Spaß beiseite, eine neue GPU macht natürlich auch nur Sinn, wenn auch ein entsprechendes Display verbaut wird. Für Full HD muss man meiner Meinung nach nicht auf die 30er Serie umsteigen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb pitha1337:

@hysterix Wer will denn auch einen 3070, wenn man auch eine 3080 bekommen kann :D

Spaß beiseite, eine neue GPU macht natürlich auch nur Sinn, wenn auch ein entsprechendes Display verbaut wird. Für Full HD muss man meiner Meinung nach nicht auf die 30er Serie umsteigen.

Ich habe etwas mehr erwartet von den neuen RTX300er Karten . Wenn man mal die Liste sich anschaut beim Ranking der mobilen Karten, denn ist die RTX2080 Super ja mit oben bei also so wie ich das sehe im Bereich der RTX3070 ? Und nen Book mit ner RTX3080 wird viel zu teuer sein, ich will keine 2000 Euro oder mehr ausgeben für etwas mehr Leistung . Bis 1600 wäre meine Grenze und das wird es definitv nur RTX3070 oder RTX3070 Max q geben und die Max q scheint ja denfinitv schlechter zu sein wie die RTX2080 Super und die Normale RTX3070 lohnt ja im Grunde gar nicht weil sie wohl gleich auf sein wird mit der RTX2080 Super max 5 % schneller.

Leistungsklasse 1

GeForce RTX 3080 Mobile *
GeForce RTX 3070 Max-Q *
Bearbeitet von hysterix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hysterix so weit ich es mitbekommen habe, gibt es noch keine unabhängigen Benchmarks der 3000 mobile GPUs. Oder habe ich etwas verpasst? Notebookcheck ordnet neue GPUs/CPUs auch ohne unabhängigen/offizielle Messwerte in die Ranglisten ein. An der Reihenfolge kann sich also noch etwas ändern.

Abgesehen davon sieht es wirklich so aus, als würden die Ampere GPUs in der mobilen Variante keine großen Sprünge machen. War aber auch abzusehen, denn 250 Watt im Notebook alleine für die GPU sind zu viel. Vielleicht schafft es AMD jetzt mit den mobilen RX 6000er GPUs mit nvidia gleich zu ziehen, denn die Desktop RX 6000er Serie braucht etwas weniger Strom als die RTX 3000er, was bei der Umstellung auf mobile helfen könnte. Bleibt spannend :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte versuchen die Ampere Mobile nicht zu sehr zu hypen, insbesondere wenn nichts wirklich belastbar ist . Falls die Gerüchte stimmen, dann wäre eine RTX 3080 Mobile so schnelle wie eine RTX 2080 Ti Desktop. Ich finde das ist schon richtig heftig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.