Jump to content
Sk0b0ld

Biete Gemoddeten U3-Notebook-Kühler

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Gamer_since_1989:

so würde ich Dir nie unterstellen wollen, daß Du mit 45€ ein Geschäft machen wolltest?

Ich weiß das du sowas nicht äußern würdest. Das war auch nicht direkt auf dich bezogen, sondern allgemein auf die gesamte Summe. Bevor ich in der nächsten PN das Thema wieder erklären muss, verlinke ich einfach den Beitrag. Das spart mir viel Zeit und evtl ließt der ein oder andere User es schon vorher.

 

vor einer Stunde schrieb Gamer_since_1989:

sondern eher jene Member ansprechen, die sich ihr Coolermaster selber modifizieren wollen

Leider sieht das meist so aus, dass ich angesprochen werde, ob ich nicht ihren vorhanden U3-Plus-Kühler umbauen kann und ich dann erstmal meine genannten Gründe erläutern muss, warum ich das nicht machen will. Deswegen bin auf das Thema noch mal detailliert eingegangen. Bei der nächsten Anfrage brauche ich dann nur noch zu verlinken. Für den ein oder anderen User ist auch evtl hilfreich, bevor sie das falsche Zeug kaufen.

Das mit dem selben bauen habe ich ja auch schon mehrfach angesprochen und alle nötigen Informationen gepostet. Viele haben aus verschiedenen Gründen nicht die Möglichkeit das zuhause in dieser Qualität zu bauen oder auch einfach nicht die Zeit.

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich in der letzten Zeit immer mal wieder danach gefragt wurde, hier mal ein paar Bilder von einem gemodden U3-Kühler mit den Noctua NF-A12 Lüftern für den Area51m:

1190705559_U3A51m0.thumb.jpg.75bf0d06deec7fafcdf0f63d2f770b0b.jpg

1697785595_U3A51m1.thumb.jpg.8474bd93cab3c190e6911a0ca7e2347e.jpg

1361558228_U3A51m2.thumb.jpg.daf4d97c404693a3c9d355926cba663d.jpg

2115043843_U3A51m3.thumb.jpg.a41f3a8492065b4e502b79e10bba8c29.jpg

1781230751_U3A51m4.thumb.jpg.c33964764860ce9f38aec9b68a2e023f.jpg

1811203522_U3A51m5.thumb.jpg.967e63d4c20c5198eb821f83077c3302.jpg

849476380_U3A51m6.thumb.jpg.e403b450e6421964f6f59747ddd56593.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der User @TomMi hat sich bereit erklärt und einige Tests mit dem gemoddeten U3-Kühler und dem Area51m gemacht. An dieser Stelle gleich mal ein Dankeschön ? für die Arbeit. Die HWinfo Logs hat er mir zukommen lassen und ich habe sie in die Tabelle zur Auswertung übernommen.

Zu dem Testgerät:

  • Area51m
  • i9-9900K (-100mV)
  • RTX 2080
  • 32GB RAM
  • Stock-WLP
  • Keine Mods

Zum Testverfahren:

Getestet wurde mit den Noctua A12 Lüftern (siehe Bilder einen Beitrag vorher). Sowohl IDLE- als auch LOAD-Tests wurden alle zweimal durchgeführt um Messfehler auszuschließen und die Genauigkeit zu erhöhen. Alle Logs wurden 30 Minuten mit entsprechender Aufwärmphase erfasst. Für den IDLE-Test wurde ein FHD Video (Youtube) laufen gelassen. Für den LOAD-Test wurde FarCry 5 in max Settings gespielt.

Bevor man jetzt "blind" die Ergebnisse bewertet, bitte ich darum sich zu der Tabelle auch den Text durchzulesen. Da ich sonst wieder falsch verstandene Daten erneut erklären muss.

 

1171671877_U3A51mResu.thumb.jpg.c4391253ae4bea5525986307eebdd757.jpg

 

Im IDLE-Test, Abschnitt 1-6, schalten die Notebook-Lüfter mit dem U3-Kühler vollständig ab. Ich konzentriere mich hier jetzt auf Test 3 und 4, weil man diese Einstellung meistens auch in der Praxis fährt. Dadurch dass die Notebook-Lüfter jetzt aus bleiben, fehlt natürlich ein wenig Kühlleistung, was durch den U3-Kühler zusätzlich kompensiert wird. CPU ist trotz fehlender NB-Lüfter immerhin noch mal ein wenig gesunken. Beim PCH ist ohne U3 zwischen 54,6 °C und mit U3 bei 35,5°C alles drin. Auch bei den SSDs macht sich die zusätzliche Frischluft positiv bemerkbar.

Im zweiten Abschnitt 7-10 wurde mit FC 5 und dem Lüfterprofil "Volle Geschwindigkeit" getestet, also NB-Lüfter und U3-Kühler beide auf 100%. Mit dem U3-Kühler ist auf CPU und GPU eine zusätzliche Kühlleistung von ca. 3-5°C zu erwarten. Leider nicht ganz so viel wie beim R5 (und vorherige Modelle). PCH Temperatur fällt um satte 22,4°C, ebenso auch die SSD 2 mit 21-23°C weniger. RAM und SSD 1 immerhin 5-7°C weniger. Für mich persönlich der aussagekräftigste Test.

Im dritten Abschnitt 11-14 wurde mit mit dem Lüfterprofil "Ausgeglichen" getestet. Auch hier ein ähnliches Bild. CPU verliert mit dem U3-Kühler ein paar Grad, GPU bleibt nahzu gleich. RAM, SSDs und PCH erreichen ähnliche Werte wie schon im Test zuvor. Was in diesem Test deutlich wird, ist die reduzierte Geschwindigkeit der NB-Lüfter. Dementsprechend nicht überraschend, dass mit geringerer Lüfterdrehzahl auf CPU und GPU kaum bessere Werte erreicht worden sind.

Was sagt uns das Ergebnis jetzt? Leider ist der Kühlungsvorteil nicht ganz so groß wie beim R4/ R5, zumindest auf CPU/ GPU bezogen. Einige Gründe dafür sind aber offensichtlich. Zum einen hat der Area51m eine wesentlich stärkere Kühlung als der R5. Dann ist der Area51m konstruktionsbedingt leider nicht so ideal für einen Kühler geeignet wie der R5/ R4. Das Gitter auf der Bodenplatte ist insgesamt kleiner, wodurch sich weniger Frischluft ins Notebook pusten lässt + das Flies (oder was das sein soll), was noch mal einen Teil der Frischluft zurückhält. Hinzu kommt noch das Zwischenframe, welches fast die gesamte Heatsink bedeckt und die GPU komplett. Die GPU wird nicht nur vom Zwischenframe komplett verdeckt, sondern zusätzlich auch noch von der Rear-Trim-Verkleidung. Daher verwundert es kaum, dass da selbst mit 'nem Kühler nicht viel rauzuholen ist, wenn der Kühler da kaum dran kommt. Beim R5 pustet der U3-Kühler direkt auf die Heatpipes/ Heatsink der CPU/ GPU.

Vergleich R5 und A51m:

1575397061_OpenGrid.thumb.jpg.38005f16ac9013866cbc010f9e8d7f6b.jpg

 

1297675432_area-51m-bottom2.thumb.jpg.cf0ce707c0fae70cef1a7909b657dcac.jpg

area-51m-bottom.thumb.jpg.5d63eae11b4213c4b0ed25630809fd6d.jpg

 

und noch mal das Flies:

1880738628_A51mFliesGitter.thumb.jpg.56625166e93b3b5c0d1a329dd6cdf646.jpg

 

Mit einigen Mods, wie beispielsweise das Zwischenframe mit vielen kleinen Löchern perforieren, könnte man den Wirkungsgrad des Kühlers möglicherweise noch mal erhöhen, aber das muss jeder selbst entscheiden ob es einem die Temperaturen wert ist. Man muss ja nicht das originale Zeug bearbeiten: Area51m Ersatzteile

Auch wenn auf CPU und GPU der Unterschied nicht ganz so groß war, haben die Temperaturunterschiede auf PCH und SSD sehr deutlich gezeigt, dass dennoch ordentlich Frischluft ins Notebook kommt und Bauteile des Mainboards kühlen, was sicherlich auch die Komponenten des VRM sehr begrüßen. 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich sehr oft danach gefragt wurde, habe ich mich dazu entschlossen eine USB-Variante zu bauen. Ist jetzt auch nicht unbedingt schwerer als die Version für die Steckdose.

Ein passendes Kabel musste ich mir aber trotzdem machen, weil das beiliegende USB-auf-Lüfterkabel von Noctua mir etwas zu kurz war. Man weiß ja nie welchen USB-Port man braucht und welchen man frei hat. Also habe ich mir gleich ein passendes Kabel gemacht.

20191009_001227.thumb.jpg.164906b69043479f683d5242586050df.jpg

20191009_001233.thumb.jpg.e3a4745f580d3e9aa8cc3804828a87bc.jpg

 

Als Lüfter kamen die Noctua NF-A8 5V PWM mit dem NA-FC1 PWM Controller zum Einsatz.

 

20191011_144537.thumb.jpg.65399fa992dd7d56bf8645f78a3efa01.jpg

 

Ich entschied mich für die Lüfter, weil diese für das kleinere 15" U3-Kühlergitter besser passen und weil sie die volle Fläche des Lüftungsgitters des m15 R1 abdecken. Außerdem ist der gesamte Verbrauch aller drei Lüfter inkl. dem PWM Controller nicht sonderlich hoch, zumindest auf USB-Verhältnisse gesehen.

Hier kann man gut sehen, welchen Bereich die Lüfter kühlen sollen. Die Bodenplatte des m15 wurde dazu ein wenig "optimiert". Zu dem Thema werde ich mich aber noch mal gesondert äußern.

20191011_155520.thumb.jpg.bb3b6845e583d24c1306a4c1fba9f496.jpg

20191011_155438.thumb.jpg.8ac74aff8b4fc1d96d193017420cd40c.jpg

20191011_155450.thumb.jpg.118fdc207d2b760a554dead22f6ab582.jpg

20191011_155455.thumb.jpg.42a9d8d643dfd57e0c104c0017ad0ee4.jpg

 

Ein Paar Bilder vom Bau:

20191011_161018.thumb.jpg.a8ea230b89967f89e1c9d2a6db1ccec2.jpg

20191011_161026.thumb.jpg.8ac03641222c34970323f9fc40d9632e.jpg

20191011_161959.thumb.jpg.8cd19eaeef7ef6173d3a4607987afbe4.jpg

20191011_163818.thumb.jpg.d4403b2b80f3ee7cfa90e4182becb09b.jpg

20191011_163911.thumb.jpg.ddd14e448c5ae3ca0d359749d79e656f.jpg

 

Auf 100% verbrauchen die Lüfter inkl. Controller ca. 2,35 Watt. Ich habe es jetzt noch nicht nachgemessen, aber bei dem Notebook sollte jeder USB-Port mindestens 4,5W oder 7,5W maximale Ausgangsleistung ohne Probleme abkönnen. Der Thunderbolt-/ USB-C Port kann noch mehr Leistung ausgeben. Stromtechnisch sollten wir damit also keine Probleme bekommen.

 

20191011_164126.thumb.jpg.1d21eb8ceff2c820d2b7a6ba9e488d50.jpg

 

Praktisch an dem Kühler ist, dass er modular aufgebaut ist und man jedes Kabel nach seinen Bedürfnissen anpassen kann. Hat man eine Steckdose in der Nähe, könnte man das Kabel auch problemlos verlängern und die Lüfter über beispielsweise ein Handyladegerät betreiben. So bleiben alle USB-Ports des Notebooks frei.

 

20191011_164533.thumb.jpg.8cae73d272ea9d4fce1296dba8f69a34.jpg

 

Mit einem passenden Adapter kann man auch den USB-C oder Thunderbolt-Anschluss nutzen.

 

20191011_164441.thumb.jpg.2f5a2504c8af6d1c421111043f1a198b.jpg

 

Und noch mal der Vergleich mit dem größeren Bruder:

20191011_164815.thumb.jpg.2db01880a1ede26c76ad94313c27ce18.jpg

20191011_164819.thumb.jpg.941a283b894566bd4047f480d4ac6f48.jpg

20191011_164924.thumb.jpg.7e4822420fa1f4fb76d15b42be95b7b8.jpg

20191011_164930.thumb.jpg.352042fc4023237c60d6eb05d4a81278.jpg

20191011_164958.thumb.jpg.2669668d757eb2ad88b4365f0cf67ba0.jpg

20191011_165111.thumb.jpg.373eeb444b3b79251801ca070dbaea3d.jpg

20191011_165116.thumb.jpg.ecedb12cd5aeb7eb7f6eedf14df3efd0.jpg

 

Ausführliche Tests folgen dann....

edit, ich alle Tests soweit durch. Folgende Werte kann man mit und ohne Kühler erwarten:

Auswertung01.thumb.jpg.104ad4dbf5091e8e77b03fc317015271.jpg

Ich habe die Tests bei dem Kühler einmal mit dem großen U3-Kühler mit den NF-A12 Lüftern gemacht und einmal mit dem kleinen U3-Kühler und den kleineren NF-A8 Lüftern. Wollte wissen ob eine Differenz besteht und falls ja, wie groß sie ausfällt. Im Vergleich von Test Nr. 4 und Nr. 6 kann man eine leichte Differenz erkennen. Dies liegt aber nicht an den Lüftern selbst, sondern eher an der Konstruktion des kleineren U3-Kühlers. Die Lüfter sind hierbei sehr nah am Boden. Dadurch saugen sie weniger Luft an und kühlen auch weniger. Hebt man den Kühler hinten um 2cm an (erh. = erhöht), erhöht sich die Kühlleitung und die Temperaturwerte erreichen nah zu identische Werte wie mit dem großen U3-Kühler. Alle Tests mit dem kleineren U3-Kühler wurden über den USB-Port des m15 durchgeführt. Lief alles, wie zu erwarten, problemlos.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Normalerweise sind die U3-Kühler von CoolerMaster in dem typischen Schwarzton. Vor kurzem hatte ich die seltene Gelegenheit mal einen silbernen U3-Kühler (für Area51m) umzubauen. Optisch fand ich die metallische Farbe schon ganz schick. Besonders zu den "alten" Alienware Geräten in Epic Silver passt das wunderbar. Die Farbe des Kühlers ist nicht direkt silber/ grau sondern eher so ein "gebürstetes Aluminium" Design.

Da ich ganz stark davon ausgehe, dass ich davon keinen zweiten mehr bekomme, wollte ich zumindest mal ein paar Erinnerungsfotos online stellen. Außerdem, falls ja einer doch unbedingt den silbernen U3-Kühler will, kann man sich so ein paar Eindrücke vorher holen. So schaut er aus:

1927835278_U3Silver(1).thumb.jpg.b1a173afa2cb0a9fa4ac1482a757c614.jpg

1282845558_U3Silver(2).thumb.jpg.37ef91e9e7e1d56a4e2fadf36ff959fb.jpg

806107607_U3Silver(3).thumb.jpg.3bce3ba3bd82fefc363995d35926a981.jpg

467332644_U3Silver(4).thumb.jpg.43c3515a9d3ddc7af8e08a5a7e12109d.jpg

1286556430_U3Silver(5).thumb.jpg.90e7d810875aa2f3541c6f2ae3b17d1a.jpg

544300690_U3Silver(6).thumb.jpg.1b610c20c17da9da4d5a2943d7fbf7b9.jpg

385213537_U3Silver(7).thumb.jpg.09d384ef486d3994ad5b2fae7abe1dd2.jpg

 

Übrigens, habe ich Noctua vor einiger Zeit direkt angeschrieben und gefragt, wann sie denn endlich den NF-A12 Lüfter in schwarz/ grau verkaufen wollen. Sie antworteten mir prompt und planen den Release-Termin auf das dritte Quartal diesen Jahres.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Habe eben mal was getestet: Division 2 (lastig) ohne fps limiter - 0,9v (150-170 Watt auf GPU) - 80 Grad Temperaturlimit (also wird sie bis zu 79 Grad warm) - und natürlich stilles Lüfterprofil ;)

Ohne Erhöhung:
Spannung schwankt zwischen 0,74 und 0,84v (nicht auf die Goldwaage legen), was in entsprechend weniger Takt / Leistung resultiert

Mit Erhöhung (ca. 2cm):
Spannung schwankt zwischen 0,81 und 0,88v (nicht auf die Goldwaage legen), was in entsprechend mehr Takt / Leistung resultiert. Bei weniger lastigen Spielen wie Asssassins Creed Odyssey (weniger Watt auf der GPU) sind die 0,9v übrigens fast durchgehend stabil.

Die Temperaturen von CPU, GPU, Ram sowie Mainboard haben sich dadurch nicht (nennenswert) verändert, jedoch hat die GPU eben wie gesagt mehr Takt liefern können, logisch. Eine Erhöhung lohnt sich also auch schon ohne aktive Lüfter (auch wenn eine aktive natürlich deutlich besser ist, vorallem - wie oben im test von @TomMi schön zu sehen - für Mainboard, Ram, SSDs...).

@Sk0b0ld

Ich habe zwar 6x AF12 hier, aber die sind in drei Desktops verbaut (zwei pro GPU). Ich habe jedoch noch 6x (schlechtere) NF-F12 in schwarz hier. Die gammeln nur rum. Diese würde ich gerne verbauen, statt noch weitere 6x AF12 zu kaufen. Und ganz so schlecht sind die NF-F12 ja auch nicht. 

Ich überlege nämlich bei Betrieb des A51m am TV (dort Nutzung von 1440p-2160p), wenigstens dort eine aktive Erhöhung zu nutzen, habe die Lüfter ja eh noch über. Für den Tisch oder Couchmaster werde ich (aus verschiedenen Gründen) weiterhin keine Erhöhung nutzen (dort nutze ich aber auch keine hohen / schnellen 0,9v bzw. eben ein schwächeres Afterburner-Profil. 0,9v sind - zumindest für das stille Lüfterprofil - hoch bzw. schnell (bei vielen Chips erreicht man damit ja mehr oder weniger Auslieferungstakt mit Standard-Spannung :)).

Kann ich dir die 6x NF-F12 zusenden und du baust mir bitte zwei Kühler mit jeweils normalem Netzkabel? (zwei weil zwei Standorte, wo ich das A51m jeweils an einem OLED-TV nutze).

Gerne per PN melden, danke. 

Edited by Silentfan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Silentfan:

Kann ich dir die 6x NF-F12 zusenden und du baust mir bitte zwei Kühler mit jeweils normalem Netzkabel?

Grundsätzlich kein Problem, nur ist der U3-Kühler (Non-Plus) nicht mehr so leicht zu bekommen. In der letzten Zeit gingen doch vergleichsweise viele Kühler weg.

 

vor 5 Stunden schrieb Silentfan:

zwei weil zwei Standorte, wo ich das A51m jeweils ... nutze

Das machen mehr als du glaubst. Gibt immer wieder User, die direkt zwei Kühler bestellen oder im Nachhinein einen zweiten bestellen. Einfach um nicht den Kühler hin und her zu schleppen.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was würde es denn bei Dir kosten, sowas machen zu lassen?

Muss man Dir Teile liefern oder kannst du dich um alles kümmern und ich würde Dir vorab das Geld überweisen?

Ich wäre an einem mit Netzkabel interessiert...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.5.2020 um 17:25 schrieb mrx02de:

Was würde es denn bei Dir kosten, sowas machen zu lassen?

Steht auf Seite 1 und 2.

 

Am 10.5.2020 um 17:25 schrieb mrx02de:

Muss man Dir Teile liefern oder kannst du dich um alles kümmern und ich würde Dir vorab das Geld überweisen?

Steht ebenfalls auf Seite 1 und 2.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aus aktuellem Anlass,
bitte ich jeden, der Interesse an so einem gemoddeten U3-Kühler hat, Seite 1, 2 und 3 durchzulesen. Das dauert nicht mal 10 Minuten und ich muss nicht immer die selben Fragen beantworten.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

@mrx02de, wie bereits gesagt, würde ich dich ebenfalls bitten kurz die zwei, drei Seiten zu überfliegen und zumindest meine Beiträge, die etwas länger sind, durchzulesen. Dort stehen wirklich alle Informationen drin. Wo ich was kaufe, für wie viel ich kaufe, was ich brauche, Ablauf und und und. Ich habe in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass viele User die Beiträge gar nicht lesen, sondern sich einfach die Bilder anschauen und mich dann anschreiben und ich dann teilweise eine Unterhaltung via PN über 4 Seiten führen muss, wo ich immer das gleiche bespreche. Ist jetzt auch nicht böse gemeint oder so, nur spart uns das beiden sehr viel Zeit. Alle wichtigen Punkte spreche ich am Ende so oder so nochmal mit dir persönlich ab, damit es keine Missverständnisse gibt.

Ein großes Problem ist der U3-Kühler selbst (nicht der U3-Plus Kühler). Dadurch das ich das öffentlich gemacht habe inkl. Anleitung und natürlich auch selber für die Community die U3-Kühler umbaue, sind die Kühler ziemlich rar geworden und auch für 20€ (einschließlich Versand) ist mittlerweile eher die Ausnahme. 25-30 € muss du für den Kühler schon rechnen, außer du hast Glück.

 

Am 10.5.2020 um 17:25 schrieb mrx02de:

Muss man Dir Teile liefern oder kannst du dich um alles kümmern und ich würde Dir vorab das Geld überweisen?

Ich kümmere mich um fast alles. In der Regel läuft das so ab, dass ich das Geld via PayPal oder IBAN bekomme und erst dann einkaufe/ bestelle. In Vorkasse gehe ich nicht mehr, da ich damit auch schon mal auf die Nase gefallen bin. Natürlich halte ich das ganze so transparent wie möglich und informiere dich über jede Kleinigkeit. Wo, was, wie viel gekauft usw. Ich hatte es schon einige Male so gemacht, dass der User alles gekauft hat (wollte er gerne so) und es alles gesammelt zu mir geschickt hat. Jedoch rate ich davon ab, weil es in der Vergangenheit vorkam, dass teilweise die falschen Lüfter, Kühler etc. gekauft wurden. 3-Pin, 4-Pin, falsche Größe, Controller vergessen etc.

Eine Sache, die ich nicht mehr mache, ist mich mit den Leuten auf ebay Kleinanzeigen auseinanderzusetzen. Mittlerweile ist mir das zu zeitintensiv und anstrengend, wenn man mal wieder auf eine Hohlbirne trifft. Wenn du einen passenden Kühler gefunden hast und es zu einem Kaufabschluss kommt, kannst du gerne meine Adresse angeben, dann sparst du dir den Versand, da ja eh alles zu mir muss. Ich kann natürlich gerne vor Kauf den Kühler (ebay KA Link) anschauen und gucken ob es auch der richtige ist.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hier mal ein kleiner (weiterer) Test des U3-Kühlers in Verbindung mit einem Area 51m

Als Benchmark habe ich mir den Division 2 Benchmark ohne fps-cap in 1440p (zugeklappt und angeschlossen am TV) ausgesucht. Relativ hoher Verbrauch in Watt auf CPU und sehr hoher Verbrauch (im Vergleich zu anderen Spielen) auf der GPU (man erreicht in diesem Benchmark bereits mit 0,9v schon fast das Power-Limit der 2080 von 180 Watt).

Weitere Test-Bedingungen:

  • Raumtemperatur 24 Grad
  • GPU: 0,9v mit 1905 MHz (bei unter 79 Grad liegen entsprechend mehr MHz an)
  • CPU: 4,2 statt 4,7 GHz, zudem -100mv
  • stilles Lüfterprofil 2500/2300 RPM, durch Fan-Mod laufen aber beide auf 2300 RPM
  • 80 Grad GPU-Temperaturlimit (GPU wird also bis zu 79 Grad warm)
  • der U3 Kühler hat nicht die Noctua NF-A12 verbaut, sondern „nur“ die NF-F12


Aufgrund der langsam drehenden Lüfter (und des Temperaturlimits von 80 Grad) läuft die GPU bei Division 2 ohne fps-cap bei 0,9v ins Throttling. Der Takt reduziert sich auf 0,7Xv und entsprechend deutlich weniger Takt im Vergleich zu 0,9v. Um das Throttling zu vermeiden, müsste man entweder das GPU-Temperaturlimit erhöhen (nein! 😉), die Lüfter schneller drehen lassen (nein! 😉) oder die Last vom Spiel reduzieren (JA, ich zocke eigentlich stets mit festen 60, 117 oder 141 fps - je nach Game - und habe niemals durchgängig 99% Load auf der GPU). Für den Test des gemoddeten U3-Kühlers möchte ich aber natürlich volle GPU-Last herbeiführen, um möglichst gute Unterschiede zu erfahren (außerdem capen viele von euch keine fps und nutzen somit eben konstante 99% Load auf Ihrer GPU).


Ablauf:

  • beim ersten 10-minütigen Durchlauf wurde nichts protokolliert. Zweck: Area51m aufwärmen
  • anschließend 5 Minuten Runterkühlen in Windows (Idle)
  • Beginn Benchmark / Test 1, nach 5 Minuten HWiNFO-Reset, Laufzeit ab da 10 Minuten (insgesamt also 15 Minuten Vollgas), anschließend direkt aus HWiNFO-OSD abgelesen
  • anschließend 5 Minuten Runterkühlen in Windows (Idle)
  • Beginn Benchmark / Test 2, nach 5 Minuten HWiNFO-Reset, Laufzeit ab da 10 Minuten (insgesamt also 15 Minuten Vollgas), anschließend direkt aus HWiNFO-OSD abgelesen


Test-Ergebnisse:

1.    Ohne U3-Kühler

  • CPU-Durchschnittstemperatur: 73 Grad
  • CPU-Maximaltemperatur: 78 Grad
  • GPU-Durchschnittstemperatur: 79 Grad
  • GPU-Maximaltemperatur: 79 Grad
  • GPU-Takt-Durchschnitt: 1652 MHz
  • GPU-Spannung-Durchschnitt: 0,788v
  • Mainboard-Maximaltemperatur: 53 Grad
  • SSD- Maximaltemperatur: 49 Grad
  • RAM-Maximaltemperatur: 78 Grad

2.    Mit U3-Kühler (100% Lüfter-Geschwindigkeit):

  • CPU-Durchschnittstemperatur: 66 Grad (7 Grad weniger!)
  • CPU-Maximaltemperatur: 71 Grad (7 Grad weniger!)
  • GPU-Durchschnittstemperatur: 79 Grad
  • GPU-Maximaltemperatur: 79 Grad
  • GPU-Takt-Durchschnitt: 1.830 MHz (178 MHz bzw. 11% mehr)
  • GPU-Spannung-Durchschnitt: 0,878v (+11,4% mehr Spannung möglich)
  • Mainboard-Maximaltemperatur: 43 Grad (10 Grad weniger!)
  • SSD- Maximaltemperatur: 37 Grad (12 Grad weniger!))
  • RAM- Maximaltemperatur: 78 Grad

Fazit:
Wenn auch evtl. nicht ganz so lohnend wie bei anderen / flacheren Notebooks - so ist der sehr gute Nutzen eines (gemoddeten) U3-Kühlers auch für das Area51m nicht von der Hand zu weisen (vorallem wenn ihr leisere Lüfter-Profile bevorzugt). 178 MHz mehr GPU-Takt bzw. 11% mehr Leistung entspricht mehreren Grad weniger auf der GPU. Würde ich kein 79 Grad Temperatur-Limit konfiguriert haben, würde man das auch sehen. Aber man sieht es eben auch schon deutlich daran, dass eben bei gleicher Temperatur die Leistung um 11% steigt – beachtlich! Und die CPU hat 7 Grad verloren, was es ermöglicht, ihr entsprechend mehr Takt zu geben, sofern man denn möche. Gleichzeitig sind alle anderen (außer Ram) Komponenten (Mainboard, SSDs) um mindestens 10 Grad kühler. Und das Ganze eben ohne Lautstärken-Zuwachs.
Da ich wie zu Anfang gesagt mit fixen fps-cap (60, 117 oder 141 fps - je nach Game) sowie mit sinnvollen Ingame-Settings zocke, habe ich nie konstant bzw. längere Zeit 99% Load auf der GPU und somit kann ich dank des U3 Kühlers in jedem Spiel im Prinzip die 0,9v / 1905 MHz stabil halten, was in Anbetracht von nur 2300 RPM auf beiden internen Lüftern und einem noch relativ niedrigen GPU-Temperaturlimit (im Vergleich zu manch anderen Notebooks) von 79 Grad sehr beachtlich ist. Übrigens braucht es dazu auch nicht unbedingt 100% Lüftergeschwindigkeit der Noctua-Lüfter / des gemoddeten U3-Kühlers, 70-80% (neben eurem Area 51m nicht hörbar) tun es für die allermeisten Vorteile auch schon.
Natürlich ist es völlig egal, welches UV-Setup ihr benutzt, oder ob ihr eins benutzt, ihr werdet in jedem Fall mit einem gemoddeten U3-Kühler (deutlich) bessere Temperaturen und/oder mehr Leistung haben. Ist also auch für diejenigen interessant, die ihr Area 51m nur auspacken und das Auslieferungszustand-Setup nutzen.
Die Umbau-Qualität von @Sk0b0ld ist sehr gut, da gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Vielen Dank nochmal für die zwei gemoddeten U3-Kühler! 😊
 

Edited by Silentfan
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich festgestellt hab bei mir am A51m: wenn die Lüfter am U3 auf 100% laufen steigen die Temperaturen wieder etwas im Gegensatz zu geringeren Lüfter Einstellungen 😅 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah ok. 😆

Konkret habe ich geringere Geschwindigkeiten als 100% nicht getestet. Aber 70-80% sind ja eh angenehmer, obwohl man sagen muss, dass selbst 100% neben dem A51m nicht unangenehm auffallen (in etwa so „laut“ wie 2300/2300), und die meisten nutzen ja ohnehin nicht das stille Lüfterprofil, sondern mindestens das Ausgeglichene. Bei diesem oder noch schnelleren Lütferprofilen ist das Area 51m stets lauter als der U3 Kühler mit Noctua-Lüftern, auch wenn diese mit 100% laufen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Silentfan, vielen Dank für deinen detailreichen Test und die Rückmeldung. Scheinbar ist die Kühlleistung stark abhängig davon wie man testet. Um ehrlich zu sein, bin ich positiv überrascht, dass doch mehr ging als erwartet beim Area51m.

Abschließend noch ein paar Bilder von den umgebauten U3-Kühlern mit den schwarzen Noctua NF-F12 chromax.black.swap. Sieht auch ganz schick aus.

1660618873_U3SF(1).thumb.jpeg.51e05b476e6eb1a7a2dfd35d045525bc.jpeg

277109748_U3SF(2).thumb.jpeg.e813e50a9dc34bdb9a41f79bbff078c1.jpeg

1670181681_U3SF(3).thumb.jpeg.31421139c0b140763bf1ef1d815ed472.jpeg

416449442_U3SF(4).thumb.jpeg.be324337596631c409bd5ba5d5e022d4.jpeg

412120336_U3SF(5).thumb.jpeg.9820701f226c117422fa020365f2a680.jpeg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Neben den genannten guten Ergebnissen wollte ich noch was weiteres positives berichten:

Ich habe gerade mehrere Stunden Odyssey gespielt (1440p am TV - 0,9v 1905 MHz +750 Memory - CPU 4,2 GHz -100mv - Cap 60 fps - meist 70-85% GPU-Load - U3 Kühler Noctua Lüfter auf ca. 60-70%, sehr leise).

Zu ca. 80% haben die Area51m-Lüfter sich nur mit 1700 RPM gedreht. Die anderen ca. 20% mit 2000 RPM. Ohne U3 Kühler wären sie meistens bei 2300 RPM gewesen, und nur wenig bei 2000 RPM. Mit U3 Kühler waren sie wie gesagt meistens bei 1700 RPM. Dass das ein großer Unterschied bzw. enorm leise und im Prinzip wenige Meter von der Couch so gut wie nicht hörbar ist, brauche ich ja wohl kaum zu erwähnen :)).

Der Kühler bringt also auch geräuschtechnisch, und nicht nur temperatur- und/oder leistungstechnisch, bei einigen Spielen einen Vorteil. Ich sag aber auch dazu, dass Odyssey nicht so sehr viel Watt von der GPU abverlangt, Division 2 ist da beispielsweise ein anderes Kaliber. Aber man spielt ja nicht nur ausschließlich die hungrigsten Spiele (und selbst wenn hätte man dann immernoch stets die Temperatur- und Leistungsvorteile).

edit: an der Stelle sei noch gesagt, dass es sich um BIOS Version 1.5.0 handelt. Spätere BIOS-Versionen habe eine andere EC-Firmware-Version, bei welchen die Lüfter schon früher schneller drehen.

Edited by Silentfan
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.