Zum Inhalt springen

Undervolting Guide mit ThrottleStop


Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb marcohf78:

Wie sieht das ganze beim i7-9700 ohne K aus? 

Wird der auch so heiß das man den mit unterspannung betreiben sollte? 

UV schadet nie :) weniger Hitze durch die CPU = mehr Spielraum für die GPU

Bearbeitet von captn.ko
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update: neue Prime Version hinterlegt und Guide angepasst dafür. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Nein geht nichts kaputt. Hast du Core und Cache den gleichen wert eingestellt? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb captn.ko:

Nein geht nichts kaputt. Hast du Core und Cache den gleichen wert eingestellt? 

Ja beides 170mV  und mit deinen Vorgaben in Prime mal 12h laufen lassen. 

Bei 4.5ghz nimmt sich damit die CPU 96Watt avg und mit Profil Silent nicht mehr wie 74Grad  

 

Bearbeitet von marcohf78
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@marcohf78 Jede CPU ist vom Hersteller für einen Betrieb unter optimalen Bedienungen ausgelegt. Dazu zählt vor allem die minimal/maximal Temperatur und der maximale Stromverbrauch (da spielt TDP und Kernspannung mit rein). Veränderst du einen dieser Faktoren kann es dazu führen, dass die CPU instabil läuft oder sogar Schaden nimmt. Ein Schaden tritt relativ zuverlässig bei zu höherer Temperaturen und/oder Spannung als vom Hersteller gedacht auf (Stichpunkt Elektromigration).

Einen PC mit zu niedriger Spannung an der CPU zu betreiben kann das System auf jeden Fall instabil machen, ein Klassiker ist hier der Bluescreen. Wenn du eine stabile, niedrigere Spannung als Stock findest, verlängert das die Lebenszeit der CPU sogar, da sie die Elektromigration verringert.

Bearbeitet von einsteinchen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb einsteinchen:

Stichpunkt Elektromigration

Das wird mMn aber auch gern überbewertet. Ich habe zb. Noch nie was von Elektromigration bei meinem übertakteten CPUs gemerkt und vermute daß dieser Effekt bei alltagstauglichen OCs (Luft und Wasser) eher homöopathischer Natur ist oder nur bei extremen Overvolting (zb LN Benching) und / oder dauerhaft extrem hohen Temperaturen sichtbar wird. 

Mein i7 920 lief Jahre auf 4.1ghz (Stock 2.8ghz), der 980X @ 4.5ghz (Stock 3.2ghz), 3930K auf 5Ghz (Stock 3.33ghz) , 5960X auf 4.7ghz (Stock 3.0ghz). 

Das sind schon dauerhaft sehr starke Übertaktungen im Bereich 40-60% mit teilweise Recht hohen Spannungen gewesen, konnte aber über die Zeit kein ,,Abbauen,, der CPUs beobachten. Die liefen am ersten wie am letzten Tag mit der gleichen Spannung stabil und mussten nie ,,nachjustiert,, werden. Aber eben auch immer Wassergekühlt und mit dementsprechend niedrigen Temperaturen. Ich persönlich mache mir wegen Elektromigration keine Gedanken. Und wenn die CPU statt 20 Jahren nur 10 hält... Meinetwegen. Gestorben ist bei mir noch keine

Bearbeitet von captn.ko
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb captn.ko:

Das wird mMn aber auch gern überbewertet. Ich habe zb. Noch nie was von Elektromigration bei meinem übertakteten CPUs gemerkt und vermute daß dieser Effekt bei alltagstauglichen OCs (Luft und Wasser) eher homöopathischer Natur ist oder nur bei extremen Overvolting (zb LN Benching) und / oder dauerhaft extrem hohen Temperaturen sichtbar wird. 

Elektromigration findet statt, auch wenn du nichts davon merkst. Bei OC und/oder höherer Spannung führt das früher zu Defekten der Halbleiter als unter normalen Bedingungen. Der Effekt wir früher bemerkbar je weniger Abstand zwischen Halbleiterschaltungen werden (was man u.a. als 90, 22 oder 7 nm Fertigung kennt). War das bei älteren CPUs in ihrem Lebenszyklus fast nie der Fall (ich habs bei einer Quad2Duo CPU mit moderatem OC erlebt), kann bei aktuellen früher/häufiger auftreten.

Auch bei einer aktuellen i9 9900k CPU mit durchschnittlichen Nutzungszeiten wird die Elektromigration nur unwahrscheinlich einen Defekt hervorrufen. Da gebe ich dir Recht. Die Gewahr ist nur gestiegen.

Sicher ist aber: weniger Spannung tut euer CPU gut! Als ran ans finetuning :cool:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb einsteinchen:

Elektromigration findet statt, auch wenn du nichts davon merkst. Bei OC und/oder höherer Spannung führt das früher zu Defekten der Halbleiter als unter normalen Bedingungen. Der Effekt wir früher bemerkbar je weniger Abstand zwischen Halbleiterschaltungen werden (was man u.a. als 90, 22 oder 7 nm Fertigung kennt

Die Theorie ist schon klar. Und trotzdem hatte ich bisher bei keiner CPU einen Defekt bzw Instabilitäten durch diesen Effekt.

Mein zb. I7 5960x lief nach 4 Jahren immer noch 4.7ghz bei 1.325v. so wie ich ihn an Tag 1 ausgelotet hatte. Das gleiche bei allen anderen CPUs die ich hatte. Der i7 920 von einem Freund lief über Jahre mit 1.53v auf dem imc (Intel gibt 1.35v als 24/7 Maximum an). Hier hätte ich einen Defekt ja erwartet. Aber auch die lief und lief bis zum Schluss.

Über wie viel frühere Defekte treffen wir denn? ;) hast du eine belastbare Quelle? In meinem Bekannten Kreis gab es durch OC noch nie einen (schleichenden) Defekt... In der Regel ist bei Instabilitäten das OC schlicht unsauber ausgelotet.

vor 30 Minuten schrieb einsteinchen:

Auch bei einer aktuellen i9 9900k CPU mit durchschnittlichen Nutzungszeiten wird die Elektromigration nur unwahrscheinlich einen Defekt hervorrufen. Da gebe ich dir Recht. Die Gewahr ist nur gestiegen.

Eine Gefahr, so unwahrscheinlich, das ich wohl eher im Lotto gewinne. 

vor 30 Minuten schrieb einsteinchen:

Sicher ist aber: weniger Spannung tut euer CPU gut! Als ran ans finetunin

Das ist unbestritten :)

Bearbeitet von captn.ko
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intel glaubt da scheinbar etwas mehr dran. Anders kann ich mir nicht erklären warum sie auf den 9900K 3 Jahre Garantie geben, auf den KS aber nur 1 Jahr. Für mich persönlich nicht schlimm, halte das Risiko für sehr gering.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Wie im Guide auch beschrieben. P95 lastet die CPU voll aus. In den allermeisten Alltagssituationen wird das nicht passieren. 

1. Mit den 100 Grad bei Prime leben, im Alltag wird's etwas kühler sein (es sei denn du renderst viel)

2. Verbrauch begrenzen

3. Takt senken

Das sind die Optionen. Wenn's bei dir so bleibt und nur leichtes Throttling auftritt, würde ich's so lassen. Im Alltag sollte der Takt stabil bleiben. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb captn.ko:

Das sind die Optionen. Wenn's bei dir so bleibt und nur leichtes Throttling auftritt, würde ich's so lassen. Im Alltag sollte der Takt stabil bleiben. 

genau so habe ichs mir gedacht. Wenn es zu keinem Throttling kommt, lasse ich das eh so :)  (-100mv)

Glaub aber bei mir läuft das gerade mit AVX, bei mir konnt ich nicht so viel einstellen wie bei dir ... denke habe da ne andere Version ^^

Stock is halt richtig Sche***, da läuft das Teil ständig in die 100°C / Throttling rein -.-

normalerweise bin ich ja einer der sagt, lass wie es is "ab Werk" 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Mylo07:

normalerweise bin ich ja einer der sagt, lass wie es is "ab Werk" 

Und ich: alles rausholen was geht 😂

  • Like 1
  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau. :D
Ich finde selbst bei Desktops ist der Unterschied von „ab Werk“ zu „optimiert“ lohnenswert (Geräuschkulisse, Temperatur usw.). Bei einem Notebook für mich ohne Optimierung nicht denkbar, viel zu heiß und laut...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 9 Monate später...

Kann man das genau so bei anderen alienware Laptops machen? Oder muss man da noch bestimmt dinge beachten? Also bis auf dass ich meine turbo ratio limits nicht auf 47 machen kann. Ich habe einen 15 r2 mit einem i5 6300hq

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.