Zum Inhalt springen

Nvidia Geforce RTX 30XX Ampere


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 244
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich feiere gerade ein wenig Da gibt wieder Kunden, die nicht warten können und gerade zu betteln nVidia das Geld in den Halz zu stecken (Stundenlang im Webshop F5 drücken) und dann ist es wie es

Wie meinst du das? Ist die RTX 3080 nicht gerade effizienter als die anderen Karten? Zumindest laut der Effizienztabelle der GameStar ist sie dort die beste. Der Verbrauch von 320 Watt ist hoch, die L

Die 3080 ist natürlich schon effizienter geworden, berücksichtigt man aber 2 Jahre Entwicklung + Shrinknote von 12nm auf 8nm ist der Leistungssprung, was die Effizienz betrifft, nicht so viel besser g

Veröffentlichte Bilder

Abgefahrenes Game...und das hat noch nichtmal Raytracing an Bord.

 

DIe Leistung ist heavy....aaaaaaber da war ne 2080ti schon sehr gut :)

 

da sollten sie lieber gameplay von cyberpunk oder watch dogs legion zeigen.Das wäre für die Werbetrommel besser...


Mal gucken was die Gerüchte bewahrheiten das wenn BigNavi angekündigt wird, das NVIDIA dann rtx3070/80ti raushaut  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Norbert Bortels:

Abgefahrenes Game...und das hat noch nichtmal Raytracing an Bord.

 

DIe Leistung ist heavy....aaaaaaber da war ne 2080ti schon sehr gut :)

 

da sollten sie lieber gameplay von cyberpunk oder watch dogs legion zeigen.Das wäre für die Werbetrommel besser...


Mal gucken was die Gerüchte bewahrheiten das wenn BigNavi angekündigt wird, das NVIDIA dann rtx3070/80ti raushaut  

Wenn big navi kommt wird nvidia sicher die 3080 super ankündigen :) finde die Preisgestaltung echt heavy for nem Monat noch 750 für die 2080 super verlangen und jetzt für die 3080 mit viel Mehrleistung nur 700 bekannt geben. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt durch Konkurrenz  :) .  Es ist schon heavy das stimmt...der 2080ti hatte leider keine Konkurrenz daher die Preise.

 

Ich habe meine ti gegrovert. So hat die mich bis jetzt 720 euro gekostet und wenn die 3080/90 kommt die die ti weg.

 

die taktik fand ich ganz attraktiv

 

 

Aber bei der TGP von 350 Watt muss die Wassergekühlt werden....

 

Das hat bei der 2080ti schon sehr geholfen 

Bearbeitet von Norbert Bortels
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Norbert Bortels:

vor 49 Minuten schrieb Norbert Bortels:

Aber bei der TGP von 350 Watt muss die Wassergekühlt werden....

Mal abwarten was dieses neue Kühlkonzept bringt mit dem NVidia wirbt. Beide Lüfter sind ja seitenverkehrt angebracht und nicht wie bisher auf einer Seite.

Gruß

Jörg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.9.2020 um 02:23 schrieb Jörg:

@JetLaw:

Hallo,

ja genau das meinte ich, danke :) . Allerdings war das damals aber nicht mit dieser Hardware, das Konzept müsste eigentlich schon einige Jahre alt sein. Leider weiß ich nicht mehr wann Asus mit diesem Gerät auf den Markt kam, rein zeitgefühlsmäßig war das vor ca. 6-8 Jahren, kann aber sein dass ich da total daneben liege.

Gruß

Jörg

Soweit ich weiß, war es das erste mit externer Wasserkühlung von Asus, kann mich natürlich auch täuschen. Die 980 ist ja das erste Modell wo die Notebookgrafikkarte ähnlich schnell war, wie das Desktop Pendant

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.9.2020 um 15:04 schrieb Norbert Bortels:

Aber bei der TGP von 350 Watt muss die Wassergekühlt werden....

Muss scheinbar nicht. Nvidia macht das nicht und die meisten Custom-Karten kommen auch ohne aus, obwohl 350w schon ne Ansage für Luftkühlung sind.

Viel interessanter wird das ganze für's Notebook-Segment. Während bei der 20er Reihe, zumindest im High-End Bereich, man annähernd die gleiche Power für den Chip zur Verfügung hatte (Area51m 180-200w bei RTX 2080) wie bei den Desktop-Karten, wird's mit der 30er Reihe nicht so einfach werden. Oberhalb der 200w wird's für Notebooks wirklich schwierig. Nicht nur thermisch, sondern auch technisch. Mal abgesehen davon Nvidia allein für das PCB der Grafikkarte ein 12-Layer Design vorgibt/ empfiehlt, muss man erstmal schauen, wo man so viel Power herbekommt. Vielleicht kommt der nächste Area51m mit drei Netzteilen 😄

Gehe ich davon aus, dass die Karten nur mit max. 200w geben wird, wird dementsprechend auch der Leistungsunterschied größer ausfallen als zum Desktop-Pendant. (Persönliche Abschätzung, aufgrund aktueller Infos).

Hier noch mal ein kleiner Vergleich von der 2.000 vs. 3.000er Serie

NVIDIA-GeForce-RTX-SUPER-Mobile.thumb.jpg.615dff5fefc8e24a453f308837f90cf9.jpg

 

image.thumb.png.ce569cb1cf427e0ca7c81bffd9507e3e.png

 

image.png.20620d8e11e51b2b5139535122a4057a.png

 

Am 5.9.2020 um 16:11 schrieb JetLaw:

Soweit ich weiß, war es das erste mit externer Wasserkühlung von Asus

Ich habe das Konzept auch schon damals gesehen. Fand ich sehr interessant, wobei es preislich mehr nicht mehr vertretbar war (~ 4.700€) und sich aus verschiedenen Gründen nicht durchgesetzt hat. Bei zwei Netzteilen, externer Kühllösungen und was nicht alles, muss man sich vielleicht fragen, ob man überhaupt noch ein Notebook herstellen/ kaufen möchte.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Norbert Bortels:

nur wenns leiser sein soll und kühler

Bei Custom-Loops kommt's hin, klar. Zwischen AIO's und leistungsstarken Luftkühlern kommt es wieder drauf an wie man bewertet und welche Radiatorgröße man als Bezug nimmt. GamersNexus (Video) hat's ja ausführlich ausgetestet. Ich sprech's nur an, weil es ja auch die Hydro-Karten gibt, die mit einem kleinen 120er Radiator daherkommen und kühlungstechnisch kaum einen Vorteil bringen oder sogar schlechter performen als ein Triple-Fan Design.

Ansonsten wäre luftkühlungstechnisch dieser Lösungsansatz noch interessant: "IceGiant ProSiphon Elite". Laut den ersten Tests mit dem Prototyp steckt er über 400w weg.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Sk0b0ld:

obwohl 350w schon ne Ansage für Luftkühlung sind

Auf jeden Fall ist das eine Ansage... Ich bin gespannt wie sich da mein Eigenbau PC schlägt. Selbst wenn der GPU Kühler ausreicht, muss die ganze Hitze auch wieder aus dem Gehäuse. Mein Gehäuse hat nicht den besten Luftdurchfluss ^^

vor 43 Minuten schrieb Sk0b0ld:

Gehe ich davon aus, dass die Karten nur mit max. 200w geben wird, wird dementsprechend auch der Leistungsunterschied größer ausfallen als zum Desktop-Pendant.

Wenn man das mit den 90 Watt max-Q Karten der 20X0 Serie vergleicht werden sich die dünneren Notebook noch deutlicher in der Leistung unterscheiden. Da kann Nvidia gleich wieder den "m" Suffix einführen :). Es scheint so als wäre die Effizienz der Pascal GPUs vorbei.

EDIT: du der Diskussion um Wasserkühlung der GPU hat Alienware was von Asetek im Angebot: Liquid Rad Card. Die Kühlleistung soll gut sein, allerdings ist die AIO WaKü recht laut. Die Quelle dazu finde ich gerade nicht, deshlab nur das Alienware Video dazu.

EDIT2: hab das Video von LTT gefunden :) dort gibt es Zahlen.

 

Bearbeitet von einsteinchen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt...wenn Wasserkühlung dann muss man schon n Full-Coverblock nehmen und einen ausreichnenden Radiator.

Bei Luftkühlung spielen ja auch verschiedenen Faktoren eine Rolle....

 

Ich habe ja die 2080 Gaming X Trio vorher mit dem Original Luftkühler betrieben und unter Last hatte die locker 90 Grad (airflow ,grosses Gehäuse ).

Mit Full-Cover Wasserblock mit 360er Radiator ,gleiches Gehäuse, gleicher Airflow unter Last bisschen über 50 Grad.

 

Dadurch nicht nur Kühler wodurch der takt höher gewählt werden konnte sondern die Hardware mag es auch und geht nicht so schnell kaputt :) 

Ich freu mich auf die 3000er Karten, auch für Virtual Reality wird es einen Qualitätssprung geben.

Und ich fürchte auch das AMD da nicht hinkommen wird. Big Navi vllt. an die 3070.
 

Aber mehr nicht 

Bearbeitet von Norbert Bortels
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb einsteinchen:

Da kann Nvidia gleich wieder den "m" Suffix einführen

Ich glaube bei den damaligen "mobile" GPU's war der Chip tatsächlich für den Notebook-Einsatz gedacht und im Aufbau, Leistungsaufnahme usw. anders. Deswegen gab's damals ganz klar die Unterscheidung zwischen Desktop und mobile. Heute nimmt man einfach den gleichen Chip und beschneidet ihn in der Leistungsaufnahme und nennt das ganze dann Max-Q/ -P. Mal gucken welchen tollen Namen sich die Hersteller (oder Nvidia) für die 3.000er Serie einfallen lassen. Einen neuen Chip für den mobilen Einsatz wird es ziemlich sicher nicht geben, ich kann's mich nicht vorstellen. Nicht nach Pascal und Turing.

 

vor 20 Minuten schrieb Norbert Bortels:

Ich habe ja die 2080 Gaming X Trio vorher mit dem Original Luftkühler betrieben und unter Last hatte die locker 90 Grad (airflow ,grosses Gehäuse ).

Mit Full-Cover Wasserblock mit 360er Radiator ,gleiches Gehäuse, gleicher Airflow unter Last bisschen über 50 Grad.

90°C!? ....ok. Hab ja auch eine RTX 2080s MSI Trio (original Paste) und meine geht kaum an die 60°C. Hab'se nur so weit undervoltet, dass sich das kaum auf die fps niederschlägt und die Lüfter auf einer Geschwindigkeit eingestellt, wo man sie kaum wahrnimmt. Bin temperatur- und leistungstechnisch absolut zufrieden mit der Trio, was ich von der Aours mal gar nicht behaupten kann.

Eine Stunde Ghost Recon Breakpoint (rein ingame, 1440p).

1647457820_GRBP1h.thumb.jpg.c3848848b433f34aec1ed2786cd8fc9e.jpg

300868123_NocHell(1).thumb.jpg.4cb31f0a9a18904d8fd56de21f44ded1.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön das deine Super so kühl ist.... meine ti war halt so....vllt. war ja auch was mit der Paste /oder Pads aber das kann ich nicht mehr sagen aber auch egal da der Lüftkühler nicht lange im Betrieb war...

 

Ich bau seit Jahren auf Wasserkühlung (CPU/GPU) und auch Ampere wird unter Wasser kommen..... :)   mal schauen wann 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Norbert Bortels:

meine ti war halt so....vllt. war ja auch was mit der Paste /oder Pads aber das kann ich nicht mehr sagen aber auch egal da der Lüftkühler nicht lange im Betrieb war...

Ah ok, wusste nicht, dass du ne Ti hast. Die geht ja auch bis max. 300w, die 2080s "nur" bis 250w. Wenn du dann auch 300w durch deine Ti durchprügelst, kommt der Luftkühler sicherlich an seine Grenzen, wobei das auch etwas von dem voreingestellten Lüfterprofil der Karte abhängt. Im Standard-Setup bin ich auch immer irgendwo zwischen 65-78°C, weil das Profil erst ab 60+°C die Lüfter anschmeißt und sich die rpm proportional zur Temperatur erhöht.

 

vor 8 Minuten schrieb Norbert Bortels:

ich bau seit Jahren auf Wasserkühlung (CPU/GPU) und auch Ampere wird unter Wasser kommen..... :)   mal schauen wann 

Ok, dann ist es klar. Hab im Freundeskreis auch welche, die immer alles auf Wasser umbauen, egal wie toll die Temps im Original-Zustand sind. Wenn der Loop vorhanden ist, bietet es sich schon an. Die ersten WaKü-Blöcke für die 30er Serie wurden ja auch schon angeteasert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

je nach spiel krieg ich die Ti zwischen 2050 Mhz und 2100 Mhz ( die aber mit glück  :)   ) und je nach auslastung.

 

die 3090 Gaming X trio is schon nice.....aber 24!!! GB Vram braucht man zum zocken glaube ich noch nicht. Also müsste eine GTX3080 mit 20GB kommen was realistischer wäre.

Eine 3080 mit 10GB macht in meinen Augen keinen Sinn wenn man UWQHD zocken will bzw, VR und keine 3090 kaufen will/kann.

 

richtig meine Kühlung wäre da und noch n 4. radiator für die CPU wäre wiiirklich übertrieben ;) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Norbert Bortels:

Ich freu mich auf die 3000er Karten, auch für Virtual Reality wird es einen Qualitätssprung geben.

Das war auch mein erster Gedanke bei dem großen Leistungssprung der Karten.

Noch reicht mir meine GTX1080 für meine Games, aber bei VR hat mich schon immer die geringe Auflösung und der Rastereffekt gestört. Mittlerweile gibt es Modelle mit je 2.160×2.160 Pixel pro Auge, also 4.320 × 2.160 Pixel gesamt. Zu geringe Bildwiederholraten verursachen bei mir auch ein Kopfscherz, also ist die Anforderung an solche VR-Brillen schon ordentlich. Ich denke eine RTX 3080 oder 3090 mit ordentlich Speicher sollte das aber packen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in vr is das schon n unterschied....

 

ich habe eine Oculus Rift und damit hatte ich folgende GPU

-Vega 64 , war ne katastrophe

- dann einen GTX980ti, jooooar ging schon gut aber hackelig und unscharf

-jetzt RTX 2080ti Gaming X Trio, damit echt gut schon. Project Cars 2 mit VR und Lenkrad, einfach geil

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab jetzt bei mindfactory einen Desktop mit 3900x zusammengestellt für 1400 Euro ( wassergekühlt mit 360 radiator)  mit 100 Euro cashback und ohne gpu. Lian Li dynamic 11 Gehäuse. Denke für meinen aw34 Zoll mit wqhd wird die 3080 für 100 Fps ausreichen.

Mein erster Desktop seit 15 Jahren:) 

werde dann ssd aufrüsten auf die 980 und die cpu eventuell auf die zen 3 :) bin mal gespannt ... wenn alles klappt fast doppelt so schnell wie 2080 s

für 2000 Euro :)

Bearbeitet von Nuestra
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Sk0b0ld:

Ich habe das Konzept auch schon damals gesehen. Fand ich sehr interessant, wobei es preislich mehr nicht mehr vertretbar war (~ 4.700€) und sich aus verschiedenen Gründen nicht durchgesetzt hat. Bei zwei Netzteilen, externer Kühllösungen und was nicht alles, muss man sich vielleicht fragen, ob man überhaupt noch ein Notebook herstellen/ kaufen möchte.

Das denke ich auch, wer sich so etwas kauft, ist ja eigentlich nicht mehr mobil, weil man auch die externe Wasserkühlung mitschleppen muss. Da würde ich vielleicht auch eher über einen Desktop nachdenken.

Wegen dem TDP Limit, bleibt halt abzuwarten wie das gehandhabt wird. Wobei ich ja sagen muss eine 2080 Max-Q mit 90 Watt ist nur um die 20% langsamer als eine 2080 Max-P. Die 2080 Max-P braucht dafür aber mal eben 66% mehr Energie. Da sieht man was die "geringe" Mehrleistung eigentlich kostet. Wenn das Limit bleibt, werden die Notebook Grafikkarten aber sicher wieder weiter zurückfallen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die ersten unabhängigen Tests der Desktop Grafikkarten und natürlich wie die Notebookhersteller es dann anstellen wollen, dass die Leistung ähnlich hoch bleibt wie beim Desktop.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.9.2020 um 21:59 schrieb einsteinchen:

Ob die Preise so bleiben? Wird man sehen

Zumindest gibt's so langsam die ersten Preise.

image.png.fe876926fc2472d53ed4fb4a916584fb.png

 

Caseking:

image.thumb.png.f2434515efdeb31ef5250ccaeaf351e0.png

image.thumb.png.9322a152c8e4c22605b6791fca04c280.png

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne3090 zotac für 1700 is schon ne hausnummer.

 

Dann kann man sich vorstellen was eine EVGA,ASUS,MSI kosten wird.....  ui ui ui.

 

ich hoffe das AMD für den 17. ihre Karten ankündigt und dann die Preise fallen bzw. die 3070/80 ti angekündigt werden  :) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.