Jump to content
einsteinchen

Alternativen zu Alienware

Recommended Posts

Na um einiges teurer stimmt ja so nicht...von rabatten mal abgesehen ist ein vergleichbarer Alienware min. 300 Eur teurer.

Man muss aber die Verarbeitung sehen die beim Alienware natürlich besser ist......nur ist dann der Preis gerechtfertigt weil die Verarbeitung besser  ist.....mmm ich weiss nicht.

 

Und ich bin absoluter Alien_Nerd, nur bei den Neugeräten bin ich sehr zwiegespalten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 20 Stunden schrieb Norbert Bortels:

Na um einiges teurer stimmt ja so nicht...von rabatten mal abgesehen ist ein vergleichbarer Alienware min. 300 Eur teurer.

Man muss aber die Verarbeitung sehen die beim Alienware natürlich besser ist......nur ist dann der Preis gerechtfertigt weil die Verarbeitung besser  ist.....mmm ich weiss nicht.

 

Und ich bin absoluter Alien_Nerd, nur bei den Neugeräten bin ich sehr zwiegespalten

Also 10% Studenten Rabatt gibt es immer bei Dell und zu Hochzeiten 14% + 3% Cashback... bei clevo gibt's fast nie rabatt.  Bei razer gibts außer die Media Markt 19% Rabatt beim super bowl:) auch kaum Rabatt. Bei shoop wurde mir 2x Cashback abgezogen mit ingrsamt 300 Euro. Ich würde nicht raten immer mit Listenpreisen zu kaufen... das Area 51m r1 gab es beim Release für ca. 2700 Euro zu kaufen mit 2080 und 9900k und 10%. Erst nach nem halben Jahr gingen die Preise hoch. 

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das neue R11 ist anscheinend zu klein für die 3080 und 3090. Aus diesem Grund habe ich mir ein anderes System für die 3080 zusammengestellt. Für Mainboard, Cpu und CPU Kühlung gibt's noch knapp 100 Euro. Ich hoffe es passt alles. Mein erster Desktop seit 15 Jahren :) nachfolgend die Konfiguration. 

Ssd wird noch aufgerüstet. Wer Verbesserungen hat kann sich melden :)

 

 
  73066 AMD Ryzen 9 3900X 12x 3.80GHz So.AM4 BOX
Als Geschenk verpacken: Nein
1 x € 389,00* € 389,00*  
     
  8836864 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Als Geschenk verpacken: Nein
1 x € 141,06* € 141,06*  
     
  8650247   1 x €     
     
  8905123 250GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7S250BW)
Als Geschenk verpacken: Nein
1 x € 63,80* € 63,80*  
     
  8979357 MSI MAG CoreLiquid 360RH, 360mm (306-7ZW1C21-813)
Als Geschenk verpacken: Nein
1 x € 149,00* € 149,00*  
     
  8734002 be quiet! Silent Wings 3 High-Speed 140x140x25mm 1600 U/min 28.1 dB(A) schwarz
Als Geschenk verpacken: Nein
2 x € 18,27* € 36,54*  
     
  8733997 be quiet! Silent Wings 3 120x120x25mm 1450 U/min 16.4 dB(A) schwarz
Als Geschenk verpacken: Nein
3 x € 17,51* € 52,53*  
     
      1 x   *  
     
  71378 Lian Li PC-O11 Dynamic mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz 1 x € 121,57* € 121,57*  
     
  999100 Gehäuse Dämmservice für Miditower 1 x € 29,99* € 29,99*  
     
  8943787 32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 KIT (2x16GB) 32GVKC Ripjaws
Als Geschenk verpacken: Nein
1 x € 140,01* € 140,01*  
     
  74198 MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI, ATX, So.AM4 (7C91-008R)
Als Geschenk verpacken: Nein
1 x € 154,09* € 154,09
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nuestra:

vor einer Stunde schrieb Nuestra:

Das neue R11 ist anscheinend zu klein für die 3080 und 3090.

Wenn das tatsächlich so sein sollte hätte sich AW aber einen mehr oder weniger großen Faux Pas erlaubt. Einen neuen Desktop auf den Markt gebracht gerade mal vor ein paar Wochen und schon nicht mehr aufrüstbar auf die neueste Graka-Generation?? Haben die sich denn nicht mal mit NVidia vorher unterhalten ?? Wer kauft denn dann dieses Gerät noch in naher Zukunft mit der 2000er Kartengeneration??

Gruß

Jörg

Edited by Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Jörg:

Wer kauft denn dann dieses Gerät noch in naher Zukunft mit der 2000er Kartengeneration??

Ich frage mich jedesmal wer überhaupt einen Desktop-PC von Alienware kauft. Vergleicht man den Preis mit den angebotenen Systemen von Caseking, Mifcom und Co. bekommt man für's gleiche Geld nicht nur bessere Hardware und besseren Service, sondern auch Hardware (+ Gehäuse) mit einheitlichen Standards, die man problemlos in Zukunft upgraden oder umbauen kann. Als Enthusiast und Hardware/ Leistungsliebhaber kommt meist eh nur Selbstbau in Frage.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Nuestra:

AMD Ryzen 9 3900X 12x 3.80GHz So.AM4 BOX
Als Geschenk verpacken: Nein

Die CPU hättest du dir wirklich als Geschenk verpacken lasen können ;)

vor 1 Stunde schrieb Nuestra:

Das neue R11 ist anscheinend zu klein für die 3080 und 3090.

Vielleicht mit Luftkühlung. Alienware liefert aber jetzt schon den Aurora mit wassergekühlter GPU aus (Link). Ich gehe stark davon aus, dass auch die stärkste Ampere GPU in einem Alienware System zu kaufen gibt.

Edited by einsteinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurzes Update :

Ich habe gerade aus dem AW-Chat erfahren, dass ab dem 20.10. mit einem Mainboard-Upgrade beim Aurora R11 zu rechnen ist, also alles gut soweit :) . Hätte mich ganz ehrlich gesagt auch sehr gewundert.

@Sk0b0ld:

vor 8 Minuten schrieb Sk0b0ld:

Ich frage mich jedesmal wer überhaupt einen Desktop-PC von Alienware kauft.

Ich denke das ist mitunter auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Klar, rein vom technischen her wird es sicher bessere Desktops geben, aber auch bei den von dir genannten PC-Anbietern bekommt man vernünftige Systeme nicht geschenkt bzw. für kleines Geld. Wer selbst baut hat natürlich alle Möglichkeiten, klar, aber dafür braucht es auch das notwendige Know How und das hat nunmal nicht jeder, sollte man nicht vergessen, denn ohne Ahnung ist so ein Vorhaben von vorne herein zum scheitern verurteilt. Youtube-Tutorials sind zwar schön und gut, aber eigenes Fachwissen ist dadurch auf gar keinen Fall zu ersetzen. Ich schreibe das deswegen hier extra rein, damit diejenigen, die sich für Selbstbau interessieren, nicht meinen, es wäre ja alles total easy und chillig. Das was der 8Auer in seinen Videos zeigt ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit auf diesem Gebiet und die daraus resultierende Erfahrung. Das geht nicht von heute auf morgen.

Gruß

Jörg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Jörg:

Ich denke das ist mitunter auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Sehe ich auch so. Mir gefällt die RGB Beleuchtung der Alien Gehäuse sehr gut, auch wenn ich das selbst Gehäuse vom Aurora R11 optisch schwierig finde. Auch ist Alienware (noch) eine starke Marke, gerade in den USA. Das macht für viele Leute die Kaufentscheidung aus.

Rein von der Leistung, Verarbeitung, Qualität der Komponenten und leiser Kühlung her kann Alienware nicht mithalten. Trotzdem ist ein fertiges System auch für mich als durchaus erfahrener PC Schrauber immer verlockender. Und da ich doch ein Alienware Fan bin, hätte ich mir letzt fast einen Aurora gekauft. Dann gab es die neuen Komponente aber nur im neuen Gehäuse ... 🤷‍♂️. Letztendlich bin ich mit meinem neuen, selbst gebauten System zufrieden, hatte aber doch einiges an Arbeit damit. Das Mainboard war gebraucht, wurde aber als neu verkauft und hatte einen Macken. Der von mir gekaufte Ram ist nicht mit dem Mainboard kompatibel, was mich einiges an Arbeiter gekostet hat. Da ich eines der beliebtesten Ram Kits gekauft habe, bin ich nicht auf die Idee gekommen, dass es nicht kompatibel sein könnte. Mein Gehäuse gefällt mir wirklich gut, es war nur sehr teuer wegen der LED Unterstützung und die Lüftung ist dürftig. Bis die Lüftung gestimmt hat, hat es mich nochmal 50 € an Noctua Lüfter gekostet. Dazu kommt noch die Ryzen CPUs, die vom BIOS her immer noch nicht so stabil sind wie die Intel Plattform.

Abgesehen von der Lautstärke der Lüftung hätte ich mir das alles mit einem Fertigsystem ersparen können (ausgenommen Montagsgeräte). Und hätte Alienware nicht das Design vom Aurora geändert, wäre es vielleicht auch ein Alien geworden. Nach der schweren Geburt von meinem System weiß ich aber wenigstens was Sache ist, Lehrgeld ist halt teuer lol

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@einsteinchen:

vor 59 Minuten schrieb einsteinchen:

Das Mainboard war gebraucht, wurde aber als neu verkauft und hatte einen Macken.

Hattest du die Möglichkeit diesen Betrug nachzuweisen?

vor einer Stunde schrieb einsteinchen:

Nach der schweren Geburt von meinem System weiß ich aber wenigstens was Sache ist, Lehrgeld ist halt teuer

Darum schrieb ich das ganze ja, selbst dir, der laut eigener Aussage erfahren ist, passieren Fehler. Wie soll es dann bei einem sein, der gar keine Ahnung hat? Funktioniert einfach nicht. Was ist, wenn man den PC das erste mal startet und er fährt nicht hoch? Wo muss man anfangen zu suchen, wurde alles richtig zusammengebaut, ist vielleicht eine Hardware defekt? Hätte ich persönlich gar keine Lust zu, für mich kommen nur Fertig-Systeme in Frage, da es sich für mich nicht lohnt, mir erst aufwendig über einen langen Zeitraum das erforderliche Know How anzueignen um mir dann vielleicht ein oder zwei mal im Leben einen PC für den Eigenbedarf zu bauen. Das macht keinen Sinn. Für sowas gehe ich, falls es nicht Alienware sein sollte, zum Profi wie zb Caseking, die machen nichts anderes und die wissen was zu tun ist. Da brauche ich nicht umständlich anfangen laienhaft rumzubasteln.

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer sagt denn, dass man unbedingt selbst bauen muss? Ich habe es nur als Möglichkeit aufgeführt, da es mir persönlich immer Spaß macht. Gut, lassen wir das Selbstbau-Argument mal weg. Ich habe jetzt einfach mal die beiden erstbesten Systeme von Dell und Mifcom genommen und versucht diese nahezu identisch zu konfigurieren. Beides fertige Systeme, die man einsatzbereit nach Hause bekommt.

So schaut das ganze aus:

image.png.c01d05f583780ba0db856f86c5abee76.png

 

Auf den ersten Blick könnte man nun sagen, dass sich preislich nicht viel tut, jedoch gibts ein großes Aber bzw. mehrere. Upgrade-Problematik bei Alienware-Desktop-Systemen ist nichts neues und auch nichts, was Alienware spezifisch ist. Lenovo usw. haben auch eigene Systeme, die sich auch nur erschwert upgraden lassen. Ist ja hier im Forum auch immer wieder ein Thema.

Mainboard:
Ein standardisiertes High-End ATX-Board ist dem Dell-eigenen Board in vielen Punkten überlegen und da gibt's nichts wegzudiskutieren. Es fängt bei den Anschlüssen für Festplatten, Lüfter, Pumpen, RGB-Bling-Bling usw. an und geht über Treiber-Support direkt via Hersteller, Design, VRM-Leistung + Kühlung. Über OC-Features will ich gar nicht erst anfangen. Wie das BIOS bei Dell/ Alienware-Geräten aussieht, wissen wir ja...

Gehäuse:
Hier lässt sich sicherlich über Design streiten, über Erweiterbarkeit und Standards jedoch nicht. Viel Erfolg ein 240er, 360er Radi oder zusätzliche Lüfter zu montieren. Hatte schon bei YT Videos gesehen, wo Leute in ihrem Aurora irgendwelche Löcher gebohrt haben, um nur einen anderen Lüfter zu montieren. Zudem gilt das O11 Dynamic als bewertes Qualitätsgehäuse mit optimaler Belüftung und Erweiterbarkeit (siehe Test von GamersNexus). Hier eine RTX 3090 zu verbauen, wird sicherlich kein Problem sein.

GPU:
Während man bei Mifcom eine bewerte RTX 2080ti mit dem größten Top-Down-Kühler bekommt, die man im Zweifel auch noch auf Wasser umbauen kann (+ besseres VRM Layout), bekommt man bei Alienware ausnahmslos immer eine Blower-Karte mit Referenz-Design. Keine Ahnung ob diese in der Konfig mit der Asetek WaKü ist, jedoch bleibt ein Blower-Fan so oder so immer drauf. Kühlleistungstechnisch sind Blower-Fans deutlich schlechter und lauter (Bsp. Buildzoid). Das ist auch mit ein Grund, warum kaum Hersteller diese noch anbietet. Heutzutage sind die GPUs im Dual- oder Triple-Fan Design.

RAM:
Beim Arbeitsspeicher gibt's nicht viel zu sagen. Bei Mifcom bekommt man 4x 8GB. Bei AW 2x 16GB. Jedoch aufgrund des Mainboards, hat man bei X570 Board mehr Spielraum für OC und Optimierung (straffere Timings bei gleichem Takt).

SSD:
Bei der SSD Auswahl konnte ich nicht die selbe Konfig auswählen. Während man bei Mifcom zwei SSDs in Form von einer Corsair MP600 (NVMe) und einer Samsung 870 bekommt, bekommt man bei Alienware immer eine HDD (7.200 rpm) zur Auswahl. Das kann man jetzt werten wie man will. Für mich sind drehende Platten nur als externer Speicher zu gebrauchen. Konfiguriere ich zumindest die gleiche Speicherkapazität (2TB SSD + 1TB HDD) kommen noch mal +234€ dazu! Was für'n Schnapper.

PSU:
Wieso Dell hier ein 1.000w Netzteil verbaut, kann ich nicht ganz verstehen. Der optimale und gleichzeitig effizienteste Arbeitsbereich eines Netzteils liegt bei ungefähr 80% Auslastung. Schauen wir uns die Bauteile an, ist es einfach völlig überdimensioniert. RTX 2080ti - 250w (FE), 3950x - 105w + Kleinkram wie Mobo, Lüfter, Pumpe, LED etc.

CPU-Kühler:
Beide Systeme bieten hier eine AIO zum Kühlen der CPU an. Das Aurora hat einen 120er Radiator (Quelle LTT) mit einem Lüfter. Die Corsair hat einen 360er Radi mit 3 Lüftern. Hinzu kommt noch, dass die Gehäusebelüftung beim O11 Dynamic deutlich besser sein wird. Kühlleistungstechnisch braucht man hier nicht diskutieren.

Garantie & Service:
Normalerweise besteht beim Aurora standardmäßig eine Garantie von einem Jahr. Will man mehr, lässt sich Dell das ordentlich bezahlen. Bei Mifcom sind die 3 Jahre Standard und der Leistungsumfang ist auch besser.

Bezüglich Mifcom,
auch wenn es sich an mancher Stelle so anhören mag, habe ich mit Mifcom nichts tun. Habe sie jetzt als Beispiel genommen, da ihre Seite relativ übersichtlich aufgebaut ist.

 

vor 1 Stunde schrieb einsteinchen:

Mir gefällt die RGB Beleuchtung der Alien Gehäuse sehr gut, auch wenn ich das selbst Gehäuse vom Aurora R11 optisch schwierig finde.

Wenn RGB für dich wichtig ist, kannst du dich mit den markttypischen Gehäusen und Bauteilen deutlich besser austoben.

 

vor 1 Stunde schrieb einsteinchen:

Trotzdem ist ein fertiges System auch für mich als durchaus erfahrener PC Schrauber immer verlockender.

Wie gesagt, fertige Systeme bekommst du bei den genannten Anbietern mit teils besserer Leistung und besseren Konditionen. Das ist schon lange kein Alleinstellungsmerkmal von Alienware. Ich weiß gar nicht mit was Alienware hier noch überhaupt punktet.... Höchstens mit Design, was natürlich Geschmackssache ist. Ok Service könnte evtl. noch ein Punkt sein, wobei ich das nur im Notebook-Segment bewerten kann.

 

vor 1 Stunde schrieb einsteinchen:

Und da ich doch ein Alienware Fan bin

Ich weiß nicht, ob ich mich so bezeichnen würde, aber zumindest war ich im Notebook-Segment immer Pro-Alienware. Seit sie aber angefangen haben weiße Geräte mit festgelötetem RAM usw. anzubieten, ist es für mich einfach keine Option mehr. Ich sehe den Area51m als einziges konkurrenzfähiges Gerät im Portfolio. Bei den flachen Geräten gibt's mittlerweile einfach zu viel Konkurrenz, die es besser machen.

 

vor 29 Minuten schrieb Jörg:

für mich kommen nur Fertig-Systeme in Frage, da es sich für mich nicht lohnt, mir erst aufwendig über einen langen Zeitraum das erforderliche Know How anzueignen um mir dann vielleicht ein oder zwei mal im Leben einen PC für den Eigenbedarf zu bauen. Das macht keinen Sinn. Für sowas gehe ich, falls es nicht Alienware sein sollte, zum Profi wie zb Caseking, die machen nichts anderes und die wissen was zu tun ist. Da brauche ich nicht umständlich anfangen laienhaft rumzubasteln.

Wie gesagt, muss man von der Materie keine Ahnung haben und sich auch kein Wissen aneignen. Im Leistungsumfang ist das alles enthalten + Voreinstellung optimaler Settings. Allein sowas hätte Dell bei den High-End Geräten mal anbieten können. Mifcom installiert dir kostenlos Windows (Installationsleistungen) so, dass kein Candy-Crush und sonst was drauf ist.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sk0b0ld:

Danke für den ausführlichen Beitrag :). Wie schon gesagt, auch ich glaube, dass AW-Desktops nicht das Maß aller Dinge ist, da ist viel Luft nach oben. Dennoch gefallen mir die Geräte gut, mit allen Vor-und zweifelsohne auch Nachteilen.

vor 12 Minuten schrieb Sk0b0ld:

Mifcom installiert dir kostenlos Windows (Installationsleistungen) so, dass kein Candy-Crush und sonst was drauf ist.

Klar, bei einem Fertig-System würde ich auch ein installiertes Windows auswählen, keine Frage, obwohl eine Windows-Installation zumindest für mich kein Problem darstellt, da glaube ich ein bisschen Erfahrung zu haben und weiß, wie man da vorgehen muss und auf was zu achten ist. Nur Hardware ist halt nicht meine Baustelle, das muss ich andere Leute machen lassen :) .

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mindfactory baut das Wunsch 

System für 150 Euro zusammen und prüft es. Mal schauen ob bei mir alles klappt :) Kann ich Windows  kaufen und dann mit stick installieren ? 

 

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nuestra:

vor 7 Minuten schrieb Nuestra:

Kann ich Windows dann mit stick installieren ?

Ich wüsste jetzt nicht was dagegen sprechen sollte, sofern dein USB-Stick bootfähig ist und du diesen mit dem Media Creation Kit von Microsoft vorbereitet und mit einem Windows 10-Iso versehen hast. Ggf. muss im Bios die Bootreihenfolge angepasst werden.

Gruß

Jörg

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Windows Ohne key war schon installiert und alles war sauber verbaut :) für 149 Euro kann ich den Zusammenbau mit den selber konfigurierten Elementen bei Mindfactory nur empfehlen. Klar es wird nicht so perfekt wie bei sko aber ich bin wirklich positiv überrascht:) Ca. 1 Woche Lieferzeit. 

 

20200915_145519.jpg

Edited by Nuestra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.