Zum Inhalt springen

Alienware 18" Gaming Notebook mit RTX4000?


pitha1337
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Oh das wär cool! 

Ich hoffe ja auf ein richtig dickes Gerät (ähnlich den alten 18ern) um eine extrem potente Kühlung unter zu bringen und entsprechende Powerlimits zu ermöglichen. Sehe sonst den Unterschied zu den schlanken 17ern nicht... 

Hoffe auch auf Desktop Prozessoren, auch wenn die in deinem Artikel das anders erwarten. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@pitha1337:

Es wäre zwar schön wenn es tatsächlich nach sehr langer Zeit wieder ein 18"-Notebook von AW gibt, aber für mich käme es jetzt zu spät, da mein nächstes System definitiv ein Desktop werden wird. Vor ein paar Jahren sah das noch anders aus, aber inzwischen macht der Einsatz eines Desktop-Replacements für mich keinen Sinn mehr, vor allem da mir selbst 18" als Displaygröße zu klein ist. Und bevor ich mir ein solches Notebook zulege, wo ich dann im stationären Einsatz ein separates, deutlich größeres Display anschließe, lege ich mir direkt lieber einen Desktop zu. Trotzdem bin ich natürlich sehr gespannt auf dieses neue Gerät.

Gruß

Jörg

@MrUniverse:

vor 16 Minuten schrieb MrUniverse:

Ich hoffe ja auf ein richtig dickes Gerät (ähnlich den alten 18ern)

Ja, zu dem Zeitpunkt, als ich noch sehnsüchtig auf einen Nachfolger des Alienware 18 gewartet habe, wäre ein dickes und schweres Gerät auch mein Wunsch gewesen. Ich persönlich gehe jedoch eher vom Gegenteil aus, da leistungsstarke und dabei gleichzeitig leichte und dünne Geräte momentan eher im Trend liegen. 
Im Sinne aller Notebook-Enthusiasten da draußen, zu denen ich ja auch mal gehört habe, hoffe ich, dass ich mich grundlegend irre und genau das Gerät kommt, was ich mir vor Jahren selber noch sehnlichst gewünscht habe. Das heißt konkret :

1 Groß, dick, schwer, hochwertige Materialien und Top-Verarbeitung
2 Auf Wunsch Multi-GPU(SLI/NVLink)
3 Interne Desktop-Architektur, dadurch Einsatz von Desktop-Komponenten möglich
4 Hervorragende Kühlung, keine halben Sachen !!
5 Verschiedene Display Optionen je nach Wunsch und Anforderung auswählbar
6 Verschiedene Laufwerk(Storage)-Konfigurationen je nach Wunsch und Anforderung
7 Internes DVD/BD-Laufwerk mit Brenn-Funktion  nicht mehr unbedingt notwendig, wäre jedoch trotzdem wünschenswert
8 Gute und zahlreiche, zeitgemäße Anschlussmöglichkeiten für externe Geräte.

Gruß

Jörg

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nice. Da ich stets Desktop und Notebook (für meine Frau im Couchmaster) benötige, freut es mich, sowas zu lesen. Irgendwann benötige ich nämlich mal ein Nachfolgegerät für das Area 51m R2, auch wenn auf dem dortigen FHD-Display aktuell noch alles schnell und leise (mit UV und Silent-Mode) läuft.

Die Chance, dass es deutlich dicker als das x17 oder m17 wird, ist aber leider eher gering. 

Bearbeitet von Silentfan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich freut es auch das aw wieder ein großes Notebook raus bringt. Leider werde ich mir dies aber aus Preis Leistungs Gründen wohl nicht gönnen. Die neuen gpus sind zwar sehr effizient siehe 4080 und 4090 aber wenn ich mir überlege ein 3080ti Notebook für 4000 Euro ist ca. 2-3x langsamer wie eine 4090 für 2000 Euro :) mehr als  175 -185 Watt im Notebook sind eben aktuell nicht erlaubt. Die Zeiten des area51m mit Desktop Leistung ist eben vorbei. 

 

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren

Bearbeitet von Nuestra
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Jörg

Für mich persönlich wär das zum aktuellen Zeitpunkt auch nichts. Ich habe vor ein paar Wochen eine RTX 3080 günstig geschossen und in meinem Desktop unter Wasser gesetzt. Es ist also ein leistungsfähiges System vorhanden, was es mir schwer macht den Kauf von einem neuen 18 Zoller zu rechtfertigen. 😕 Dennoch hoffe ich, dass Alienware sich auf seine Wurzen besinnt und ein richtig schönes Enthusiastengerät raus bringt. 

Aber mir geht's ähnlich wie dir: Vor ein/zwei Jahren hätte mich ein solches Gerät stark in Versuchung gebracht. :D 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Nuestra:

vor 19 Minuten schrieb Nuestra:

Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren

Nein, das siehst du schon ganz richtig. Im Verhältnis zur Leistung ist ein Notebook immer teurer als ein vergleichbarer Desktop. Gleichzeitig sind die Temperaturen immer Thema Nummer eins bei Notebooks, mit dem man immer mehr oder weniger zu kämpfen hat. Darum werde ich mir in Zukunft kein Hochleistungs-Notebook mehr zulegen, weil es zu teuer ist und in Sachen Leistung einem vergleichbaren Desktop immer hinten ansteht. Die ewigen Temperatur-Diskussionen nerven außerdem noch zusätzlich. Trotzdem kann ich das Interesse an diesen Geräten selbstverständlich absolut nachvollziehen, denn bei mir war es ja schließlich auch mal so :) .

Gruß

Jörg

@MrUniverse:

vor 15 Minuten schrieb MrUniverse:

Dennoch hoffe ich, dass Alienware sich auf seine Wurzeln besinnt und ein richtig schönes Enthusiastengerät raus bringt. 

Daran glaube ich ganz ehrlich gesagt nicht wirklich. Auch bei diesem Gerät wird man sehr wahrscheinlich in erster Linie kostentechnisch bzw. wirtschaftlich orientiert denken. Eher wenig bis gar nicht wird irgendein Wunschdenken von einer Handvoll Enthusiasten befriedigt werden, kein Konzernchef würde so etwas in der heutigen Zeit auch nur im Entferntesten zustimmen. 

Gruß

Jörg

  • Like 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich bin mal wieder richtig heiß auf die neue Generation, egal ob Alienware oder andere große Hersteller. Die neuen HX 13th Gen CPUs + RTX4000 Chips versprechen einen erheblichen Leistungsplus. Ich denke es ist auch an der Zeit im Notebook Sektor einen ordentlichen Leistungssprung hinzulegen. Selbst 30% sind mir fast zu wenig, da deutlich mehr mit der neuen Architektur möglich wäre. Die neuen NVIDIA GPUs sind super effizient, was eigentlich ein Plus für den mobilen Sektor ist. Leider werden die Chips aber wieder extrem beschnitten, wofür ich überhaupt kein Verständnis habe. Trotzdem ist es krass 3090 Leistung in einem Notebook zu haben. Auch wenn ich den Vergleich zum Desktop scheue. Ein Desktop ist ein Desktop und ein Notebook ein Notebook :)

Schauen mir mal wo die Leistung am Ende wirklich raus kommt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, ein Desktop ist nicht mit einem Laptop zu vergleichen, das wird auch nie so sein. Dafür ist ein Laptop eben transportabel bzw. er ist für Einsatzzwecke konzipiert, die ein Desktop eben nicht bieten kann. Ein Laptop ist in so Fällen also einfach alternativlos. Wer gar nicht flexibel sein muss/will (anderer Standort, Couch, Hotel usw.), und dennoch ein Laptop bevorzugt, ist "selbst schuld". ;)

Mal konkret in meinem Fall: Ich hatte lange Zeit wegen zwei Standorten (3 Tage die Woche da, 4 Tage im anderen) ein Laptop / DTR. Ich bin nun immer noch in zwei Standorten, habe aber mittlerweile zwei Desktops. Jedoch, und das ist mir wichtig, weiterhin nur eine Windows-Installation, wie mit einem Laptop eben. Ich habe nämlich keine Lust, Windows, Spiele-Clients sowie Spiele ständig pro Standort zu patchen. Außerdem modde ich gerne das ein oder andere Spiel, und muss das so eben nicht doppelt machen. Und ich könnte noch weiteres nennen...

ICY DOCK ToughArmor MB840M2P-B M.2 NVMe SSD zu PCIe 3.0 x4 Wechselrahmen:  Amazon.de: Computer & Zubehör 

Mit diesem SSD Hot Swap Wechselrahmen habe ich das gelöst. Ich ziehe meine SSD also einfach raus, und steck sie im anderen Desktop im anderen Standort wieder ein = genial! Damit das reibungslos funktioniert, sollte die Hardware beider Desktops natürlich identisch oder sehr ähnlich sein. 

Das hat mir ermöglicht, von einem Laptop auf zwei (deutlich) leistungsstärkere sowie leisere Desktops zu gehen. Viel teurer ist die Geschichte auch nicht (und ja auch schneller und leiser), und aufrüstbar sowieso. 

Wen jetzt möglicherweise das Area 51m R2 in meiner Signatur verwundert: Dieses wird ausschließlich von meiner Frau im Couchmaster (Coop-Gaming) genutzt.

Bearbeitet von Silentfan
  • Like 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Silentfan:

vor einer Stunde schrieb Silentfan:

Wer gar nicht flexibel sein muss/will (anderer Standort, Couch, Hotel usw.), und dennoch ein Laptop bevorzugt, ist "selbst schuld". ;)

Vollkommen korrekt :) . Ich gebe offen zu, dass der Kauf meiner beiden 18-Zöller aus reiner Liebhaberei erfolgt ist und nicht etwa aus Mobilitätsgründen. Trotzdem bereue ich die Käufe nicht, es sind tolle Geräte und ich hoffe, dass sie mir noch lange erhalten bleiben und funktionieren. Vielleicht sind sie ja irgendwann mal etwas wert, wer weiß. 

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

3090/Ti Desktop Leistung wird's wohl nicht ganz werden, wenn man den ersten (geschätzten) Zahlen Glauben schenken darf. Quelle: Stephen von OwnOrDisown
 

1669584439072-png.822002

1669584689241-png.822004

1669585078481-png.822009

1669584480022-png.822003

 

Bin mal gespannt, wo die Leistung tatsächlich hingeht. Effizient kann Nvidia ja mittlerweile, aber ich vermute stark, dass sie sich das auch fürstlich bezahlen lassen werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alienware 18- shut up and take my money! 

Bitte groß, bitte schwer, bitte kühl, bitte schnell, bitte ohne Kompromisse. 

Aber wie ich Dell kenne verkacken sie es an einer oder gleich mehreren Fronten... Wie immer. 

Und wie ich mich kenne bestelle ich das Ding trotzdem nur um ihn selber zu testen😂

  • Danke 1
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@captn.ko:

vor 44 Minuten schrieb captn.ko:

Aber wie ich Dell kenne verkacken sie es an einer oder gleich mehreren Fronten... Wie immer. 

Ich fürchte, du wirst da leider Recht behalten, das denke ich nämlich auch.

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal meine Vermutung was mit dem Alienware 18 kommen wird:

- Intel Core i9 13900HX CPU mit bis zu 150W

- RTX 4080 Ti/ 4090 Mobile mit 175W

- 18" 16:10 Display IPS QHD oder 4K mit G-Sync

- Mechanische Tastatur

- Mehrere Lautsprecher mit extra "Subwoofer"

- Große Vapor Chamber

 

Was würde ich mir wünschen:

- Optionale Wasserkühlung wie beim XMG Neo 17

- 16:9 OLED High Refresh Display

- Dicke "rauschige" Lüfter

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal sehen mit was Dell uns beglücken will. 

Bei 18 Zoll wären 2560x1440 dicke ausreichend. 144Hz ebenfalls. Selbst 120Hz wären für mich noch OK. Gsync ist Pflicht.

Bei der Kühlung kann es eigentlich nur besser gehen aber Dell wird wie immer nur das nötigste machen. 99°C sind ja sicher wieder Zieltemperatur... Das die Heatsinks kombiniert sind ist ja leider eh schon Standard und werden uns auch hier bestimmt wieder vorgesetzt. 

GPU erwarte ich wenig. Das X17 R2 darf auf dem Papier auch 165w ziehen. Real macht sie das nur mit Lüfter auf turbo und bis die temps so hoch sind das die GPU auf unter 130w drosselt. Was ziemlich fix geht sobald die CPU ordentlich schuften muss. 

Es wäre schon ein Fortschritt wenn CPU und GPU unter Last zumindest Ihr Soll Powerlimit halten könnten... Aber nicht Mal das erwarte ich eigentlich wenn ich ehrlich bin

Mal sehen was sie draus machen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@pitha1337:

vor 15 Minuten schrieb pitha1337:

- Optionale Wasserkühlung wie beim XMG Neo 17

Daran glaube ich persönlich eher nicht, wäre natürlich toll für diejenigen, die Spaß an solchen Lösungen haben, ganz klar. Alle anderen von dir genannten Punkte halte ich durchaus für möglich. Letztendlich ist und bleibt es aber Wunschdenken, was man wirklich machen wird müssen wir abwarten. 

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin sehr gespannt. Natürlich auch weil es Dell und eher weniger Alienware ist.

Im grunde reichen mir die 17er seit vielen Jahren. Einen 18 würde ich wohl nur kaufen um einen 18er zu kaufen.

Eigentlich wollte ich mir nächstes Jahr mal wieder einen XMG holen, weil mich die aktuellen Laptops von Alienware nicht mehr ansprechen.
Sollte es bald konkreter werden, warte ich das 18er noch ab, Man weiß ja nie, ob Dell sich positiv dreht.
Gespannt bin ich darauf ob die Komponenten wieder gelötet sind. Je nach Preis wäre das für mich schon ein Entscheidungskriterium. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Meinen A51mR2 behalte ich eigentlich nur aus dem Grund das er noch kompromisslos auf Performance getrimmt ist. Es ist das letzte echte DTR. 

Ich glaube nicht das Dell den kompromisslosen Weg gehen wird. 

Ich tippe: 

- 13900HX mit hohem Powerlimit 

- 4080Ti mit 175w

- Unified Heatsink ohne echte Vapor Chamber und zu schwach ausgelegte Kühlung so das 150w GPU und 60w CPU unter Last gleichzeitig das Limit sein werden und damit die Hohen Powerlimits witzlos 

Gehäuse zu dünn für vernünftige Lüfter und damit wieder Hochfrequente Störgeräusche 

- schöne dünne Ränder das die 18 Zoll eher einen Footprint von früheren 17 Zoll haben. 

- wie immer schickes Design

- frecher Preis (5k+ Liste)

 

Ich freue mich über jeden Punkt wo ich falsch liege :)

Bearbeitet von captn.ko
  • Like 2
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es zur Zeit überhaupt einen Anbieter der im Notebook Desktop CPUs verbaut? Selbst Clevo hat da doch nur noch Restposten mit Intel 11th Gen CPUs. RTX30 GPUs gibt doch auch nicht mehr als MXM oder? Von daher sind doch die Chancen das ein AW18 mit gesockelter Hardware kommt ohnehin 0 :( . 

Wenn ich mir die Gerüchteküche so anschaue wird von 4070, 4080ti und 4090 gesprochen, wobei man sich uneins zu sein scheint ob 4090 und 4080ti die gleiche GPU meint, oder ob es über der 4080ti noch ein Top Modell geben wird... über 175w scheinen es aber nicht zu werden. 

Der Alienware 18 Zöller (sofern es denn einer wird, könnte ja auch ein 18 Zoll transportables Display werden - lol) steht und fällt mit dem Konzept. Kommt es als X18, wird es die Slim and light Eigenschaften der anderen X Series Notebooks teilen und nichts weiter als ein etwas größeres X17 werden, mit all seinen wenigen Vorteilen und den reichlich Nachteilen. Im Worst Case dann sogar mit dem gleichen Board und der gleichen Heatsink vom X17, Nur im etwas größeren Gehäuse. m18 kann ich mir nicht vorstellen. Warum sollte die Midrange Klasse ein größeres Modell bekommen als die Highend X Serie. Allerdings sind 18 Zoll an sich schon nicht mehr portabel und passen damit auch in die X Serie nicht so richtig. 

Richtig platziert wäre ein 18 Zöller eigentlich nur als eigene DTR Klasse mit dickerem Case, besserer Kühlung, vielen Ports, vielleicht sogar wie XMG mit Portabler Wakü. Meinetwegen auch mit entsprechendem Preisschild damit man auch Gewinn mit so einer Niche macht. Mit einer entsprechenden Marktanalyse sollte Dell eigentlich die richtige Zielgruppe für so ein Notebook finden können... na mal sehen.

Bearbeitet von captn.ko
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da Razer und Alienware beide ein 18" auf den Markt bringen wäre es ja interessant mal zu schauen welche Displays überhaupt in Frage kommen. Ich gehe aber davon aus, dass es neue Displays geben wird. Mir sind auch schlichtweg keine high refresh, high DPI 18" Displays bekannt. Ich tippe aber ganz stark auf 16:10, was ich leider nicht gut finden würde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

BOE EV184QUM-N80 Overview - Panelook.com

Panellook hat das Panel seit August 2022 in der Datenbank. 18.4"UHD, 10bit,  steht zwar 60Hz aber bei dem Fragezeichen steht 120Hz, 1000nits

 

Innolux N180JME-GAA Overview - Panelook.com

seit Q4 2022 in Produktion, 18", 2560x1600, 480Hz, 300nits

Innolux N180GME-GAA Overview - Panelook.com

seit Q4 2022 in Produktion, 18", 2560x1600, 165Hz, 300nits

 

sind so die einzigen die ich jetzt gefunden hab die vielleicht in Frage kommen. Bei den letzten beiden könnte ich es mir zumindest ziemlich gut vorstellen. Wäre aber leider 16:10. Innolux ist / gehört außerdem Chi-Mei, also der Lieferant wo die anderen Dell Panel meist auch her kommen

 

 

Bearbeitet von captn.ko
  • Like 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Recherche. Ja die letzten beiden werden es sehr wahrscheinlich sein. Es wir dann quasi vom Formfaktor so sein wie das XMG NEO 17“, dass hat ja auch QHD und 16:10 nur eben ein paar cm mehr.

Richtig warm bin ich mit dem 16:10 Formfaktor jedoch noch nicht geworden. 

 

300nits sind aber auch nicht mehr so ganz up to date, naja aber gut zu wissen das es schon Panelvarianten gibt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb pitha1337:

Ja die letzten beiden werden es sehr wahrscheinlich sein.

Könnte zumindest sein. Wissen wir dann im Januar. Würde mir auch was ,,tolleres,, wünschen. HDR zb. oder OLED / MiniLED. G-Sync gehe ich von aus werden die Displays haben.

Aber zu Dell würden die 2 Displays leider passen. Wie immer die sichere Kugel, bloß nichts neues wagen (OLED / MiniLED), den Mainstream Hype mitnehmen (HFR und 16/10)  und nur das Nötigste bringen damit man sich nicht zu sehr blamiert.

OLED / Mini LED, HDR1000, Gsync Ultimate, also ein richtiges High End Panel wäre mal was. 😅

Aber ein klein wenig Hoffnung hab ich, den Erfahrungen zu trotz, trotzdem noch solange es keine bestätigten Infos gibt 😄

Bearbeitet von captn.ko
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also das letzte schlanke m18 war in allem ein reinfall , wenn ich noch daran denke mein m18r2 was ein highlite .ein weiterer vorteil mann konnte etwas aufrüsten .

aber da war das mainbord noch hinten dran und es gab zu viele neue grössen in allem . mittlerweile habe ich das gerät 2x mal und eins als ersatzteillager .

ein laptop in der gamingliga würde dann so 4000 euro aufwärts kosten . taja und da wird die luft dann auch gleich dünn.

da steigen die meisten lieber mit 2500 euro in ein desktop ein und bauen ihn dann stück für stück aus .

ich meine alienware hat den markt völlig verschlafen in den letzten 6 jahren . dazu kommt das die eigentlich super ideen haben ,habe die aw 959  die ist super aber kaum angenommen schon wieder vom markt verschwunden .taja und das genial headset aw 988  einfach mega das beste was ich bisher hatte ,aber die einschubhülse der verstellung ist aus plastik und gebrochen . taja ersatz keinen zu bekommen . genauso wie polster ? die auf dem markt sind alle roh ,also ohne die plastik platte wo die anderen aufgeklebt sind .ein einfaches wechseln ist nicht .für ein vollprofi würde ein wechsel mit schleifzeug ,klammern und kleber  auf jeden fall 1 stunde dauern .

drei servicegeschäfte in deutschland wären eine goldgrube .

alles in allem kommt der 18zoll wohl um jahre zu spät .

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.